GESA FELICITAS KRAUSE

LEICHTATHLETIK

Geb.: 03.08.1992, Ehringshausen
Sportart: 3000-Meter-Hindernislauf
Wohnort: Frankfurt am Main
Verein: Silvesterlauf Trier e.V.

Facts:

  • Leichtathletin des Jahres (2015-2017)
  • Sportlerwahl des Jahres –
    Preisträgerin Sparkassen Preis (2017)


Erfolge:


  • Europameisterin 2016 und 2018
  • 5-fache Deutsche Meisterin
    (3000m u. 5000m)

„Manchmal muss man Umwege nehmen,
um ans Ziel zu kommen“

Gesa Krause

#NICHTSISTUNMÖGLICH

Gesa Krause erhielt 2017 den „Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport“ für ihr ehrenwertes Verhalten beim 3000m Hindernislauf der Frauen im Finale der Weltmeisterschaft in London.

Bei einem chaotischen Finale stürzte Gesa Krause unverschuldet und fiel weit zurück. Hier zeigt sie allerdings ihren Ehrgeiz und machte weiter, wodurch sie am Ende immerhin als Neunte ins Ziel einlief.

Die Europameisterin rappelte sich zwar schnell wieder auf, musste aber der gesamten Konkurrenz hinterherlaufen. Der Traum, um eine Medaille zu kämpfen, war damit wieder geplatzt.
Mit einer Energieleistung arbeitete sich Gesa wieder an die Verfolgergruppe heran und zog kurz vor dem Ziel sogar vorbei. In 9:23,87 Minuten erreichte die DLV-Athletin in ihrem vierten und mit Abstand aufregendstem WM-Finale noch Rang neun.

Eine Geschichte mit viel Pech, großem Kampfgeist und dem erstaunlichen Umgang mit Enttäuschung.

„Mit 10 Jahren habe ich einmal in ein Freundesbuch geschrieben, dass mein allergrößter Traum ist, „einmal bei Olympia zu sein“. Gleiches habe ich bei meiner Einschulung aufs Gymnasium meiner Klassenlehrerin erzählt.

Ich habe in jungen Jahren ein scheinbar unerreichbares Ziel definiert. Ich habe daran festgehalten, an mich geglaubt und mich Schritt für Schritt nach vorne gearbeitet. Im Jahr 2012 war dieser Traum in London erfüllt worden und ging über 2016 in Rio weiter. Ich liebe meine Sportart und lebe das Laufen.

Es mag schwer sein, sich in dieser Sportart in der Welt zu behaupten, aber für mich gibt es keine andere Sportart. Nach zwei erfolgreichen Teilnahmen ist mein Ziel eine Olympische Medaille. In einer von Afrikanern dominierten Disziplin scheint dies fast unmöglich, doch ich möchte es für mich möglich machen“

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK