Probefahrt vereinbaren Händler in meiner Nähe Konfigurator starten Meine Rate berechnen Kontakt aufnehmen Mein Toyota

Toyota auf dem Pariser Autosalon 2014

Die Synthese aus 20 Jahren Kreativität - der C-HR Concept.

Automobil-Fans, Journalisten und Hersteller aus der ganzen Welt strömten vom 4. bis zum 19. Oktober zur "Mondial de l' Automobile 2014" - gespannt und voller Erwartungen an die neuen Modelle und die Enthüllung futuristischer Konzeptstudien.

Toyota C-HR Concept

Als Weltpremiere zieht er alle Blicke auf sich und verkörpert damit unsere nächste Hybrid-Zukunftsvision: die Synthese aus 20 Jahren Kreativität - der C-HR Concept. Genau wie der RAV4 im Jahre 1994 einen erfrischenden und einzigartigen Impuls auf dem Allradmarkt lieferte, repräsentiert der C-HR Concept Toyotas Positionierung im Kompakt-Crossover-Segment - eine Fahrzeugklasse, die es so noch nie gab.

Mit einer neuen, ausdrucksstarken Diamantarchitektur-Design-Linie im Segment verkörpert das Konzept die facettenreiche Oberfläche eines präzise geschliffenen Edelsteins.

Die neue Optik ist das Ergebnis weltweiter Zusammenarbeit von Design-Zentren und bedeutet die Weiterentwicklung unserer "Under Priority" und "Keen Look" Design-Identität, eröffnet aber auch neue Design-Leitlinien, die die zukunftsweisende Ausrichtung unserer Fahrzeuge andeuten.

Unterhalb des Coupé-Profils mit spoilerförmiger Dachlinie befindet sich eine neue Plattform, die den Kundenwünschen in puncto modernstem Fahrverhalten und Kontrolle nichts nachsteht. Darüber hinaus sorgt ein neuer, weiterentwickelter Vollhybridantrieb für ein fesselndes Fahrerlebnis bei ausgezeichneten Verbrauchswerten.

Paris Motor Show 2014 - The Road Starts Here

Nicht zu übersehen ist auf dem Messestand zudem unsere Vision von Mobilität der Zukunft.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern denken wir nicht, dass es die eine ultimative Zukunftstechnologie gibt, sondern dass die beste Form von Energieversorgung eines Fahrzeugs viel mehr von den Nutzungsabsichten des Verbrauchers abhängen wird.

i-ROAD

Wir glauben, dass der i-ROAD die Lösung für den Start und das Ende unserer täglichen Routen durch die Stadt ist. Vor zwei Jahren als Konzept vorgestellt, ist unser kompaktes, sportliches und emissionsfreies Personal Mobility Vehicle (PMV) mittlerweile für den Straßenverkehr zugelassen und bereit, die Stadt aufzumischen.

Das Geheimnis hinter dem einzigartigen Fahrgefühl des i-ROAD ist unsere neue, komplett intuitive "Active Lean" Technologie. Durch die Integration einer ausgeklügelten Kombination von Sensoren, Motoren und Getriebetechnik bewegt das System automatisch die Räder in entgegengesetzter Richtung auf und ab und meistert sogar spitze Winkel beim Durchfahren von Kurven.

Mit seiner wasserdichten Kabine kombiniert der vollelektrische PMV die Beweglichkeit eines Motorrads mit dem Komfort eines Autos und es wird kein Helm benötigt. Das System kommt jederzeit ohne das Absetzen des Fußes durch den Fahrer aus, so bleibt er in einer sicheren, geschlossenen Kabine und genießt gewohnte Auto-Features wie Heizung, Audiosystem und Telefonverbindung.



Mit seiner dynamischen Beschleunigung und dem beinahe geräuschlosen Betrieb erreicht der i-ROAD eine Spitzengeschwindigkeit von 50km/h und kann innerhalb von nur drei Stunden an einer normalen Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Bei der futuristischen Optik und intelligenten Beweglichkeit lässt sich schwer glauben, dass die glücklichen Bewohner von Grenoble (Frankreich) die Modelle im Rahmen eines komplett neuen Mobilitätsprojekts schon jetzt ausprobieren können.

In diesem partnerschaftlichen Projekt von Toyota und den örtlichen Behörden der Stadt und Region Grenoble - EDF, Sodetrel und dem Carsharing-Anbieter Citélib - wurden von Toyota 35 dreirädrige, Fahrspaß garantierende Toyota i-ROADs und 35 vierrädrige COMS Personal Mobility Vehicles in das bestehende öffentliche Nahverkehrsnetzwerk integriert. Das Projekt, das auf eine Dauer von drei Jahren angesetzt ist und diesen Monat beginnt, soll den Anwohnern eine Lösung für Kurzstrecken in der Stadt bieten, die Verkehrsbelastung und Emissionen reduzieren und die Luftqualität der Stadt verbessern.

Die Zukunft antreiben

Den Schlüssel zur Mobilität der Zukunft sehen wir in der Brennstoffzelle - ein weiteres Highlight unseres Stands in Paris: Der FCV - Fuel Cell Vehicle. Nach zwanzig Jahren Entwicklung kommt der FCV als unser erstes Wasserstoffauto im Sommer 2015 nach Europa, zunächst erhältlich in Großbritannien, Deutschland und Dänemark.

Auf den ersten Blick könnte man fälschlicherweise denken, dass man ein konventionell benzinbetriebenes Fahrzeug vor sich hat, bei genauerem Hinschauen bemerkt man allerdings, dass sich unter der Karosserie die Zukunft der nachhaltigen Antriebstechnik verbirgt.

An der Stelle des Verbrennungsmotors befindet sich etwas komplett neues: Ein Brennstoffzellenstack. Wasserstoff, welcher durch natürliche Energien wie Solar und Wind gewonnen werden kann, reagiert chemisch mit Sauerstoff aus der Luft und produziert Strom. Die Wasserstoffzelle und eine Batterie bringen Sie kombiniert oder unabhängig voneinander überall dorthin, wo Sie wollen.

Und das Beste: Aus dem Auspuff kommt nichts als Wasserdampf! Nimmt man hier noch die Betankzeit von ungefähr drei Minuten, die Reichweite von 500 Kilometern und die Kapazität für vier Insassen hinzu, wird schnell klar, dass der FCV die uneingeschränkte Flexibilität eines konventionellen Autos bietet.

Es wird eine Weile dauern und wir werden Schritt für Schritt vorgehen müssen, aber wir sind uns sicher, dass Wasserstofffahrzeuge in nicht allzu ferner Zukunft das Bild des alltäglichen Straßenverkehrs prägen werden. Die Zukunft sieht zweifellos vielversprechend aus, zum jetzigen Zeitpunkt bleibt allerdings vorerst die Hybridtechnologie unsere Kernaufgabe. Die Worte Hybrid und Toyota sind mittlerweile so gut wie gleichbedeutend, wir sehen in dieser Technologie zukünftig den Antrieb der ersten Wahl für den Großteil des Marktes.

Verbaut in fast der Hälfte aller verkauften Auris und über einem Drittel aller verkauften Yaris ist Hybrid mittlerweile zu einem starken Differenzierungsmerkmal für Toyota geworden.

Die angesagtesten Kompakten am Markt

Die Stimmung während des Autosalons lebt bei Toyota von euphorischem Optimismus. Die letzten Monate waren eine aufregende Zeit - zwei neue Gesichter haben die Bühne betreten: AYGO und Yaris. Diese beiden Modelle bescheren uns das angesagteste Angebot in der Kompaktklasse und lösen mit ihrem Feuerwerk an Persönlichkeit, Spaß, innovativem Design und erschwinglicher Fahrdynamik unser Versprechen ein, der Klasse ein bisschen mehr Emotionalität zu verleihen.

In den nächsten Tagen veröffentlichen wir eine Videoreihe auf unserem YouTube-Channel die Ihnen unseren Stand auf dem Autosalon Paris näher bringen soll.

Our E-Privacy policy

We use cookies on our website to provide you with a better service.  If you are happy with this continue to use the website as normal, or find out how to manage cookies.