Sieg für Toyota Gazoo Racing

Dakar 2019

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2018, das mit dem Titel des 24 Stunden von Le Mans und dem Sieg der WRC geprägt wurde, setzt das TOYOTA GAZOO Racing Team seine Erfolgsserie fort und gewinnt die Dakar 2019. Das TOYOTA GAZOO Racing SA Team führte mit seinen Fahrern Al Attiyah/Baumel die Rallye bereits von der Ersten bis zur letzten Etappe an und konnte somit am Ende den ersten Platz belegen.

Der Fahrer aus Katar sorgte zum Geburtstag seines französischen Beifahrers, der am 17. Januar 43 Jahre alt wurde, für das beste Geschenk: Mit ihren Teamkollegen Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz passierten sie in enger Formation die letzte Zeitkontrolle. Die zwei Toyota Hilux Crews absolvierten die komplette Etappe zusammen, da De Villiers / von Zitzewitz über fast 55 Minuten auf ihre führenden Kollegen gewartet haben, um sie zum Etappensieg zu begleiten.

/

Teamchef Glyn Hall sagte vor dem Rennen: „Die Dakar zu gewinnen ist nie einfach, weil viele Mitschreiter dasselbe Ziel verfolgen. Auch dieses Jahr gab es keine Ausnahme – das Rennen bescherte uns eine Achterbahn voller Gefühle und letztendlich ein sehr gutes Ergebnis für das Team.“

Bei der dritten Etappe kam es zu einem schwerwiegenden Schlag für das Team De Villiers / von Zitzewitz, als sie in starken Staubnebel mit einem Felsen kollidierten und somit in der Wertung nach unten rutschten. Dies beförderte die Dakar Sieger von 2009 nur noch in eine Außenseiter Rolle. Ein ähnliches Schicksal erteilte nur einen Tag später auch den niederländisch/französischen Teamkollegen Bernhard ten Brinke und Xavier Panserie.

„In gewisser Weise war es sehr beruhigend zu wissen, dass Nasser zwei Wasserträger zur Unterstützung hatte“ sagte Hall nach dem Rennen. „Aber trotzdem wäre es mir lieber gewesen, wenn sie um die Platzierung in der Gesamtwertung gekämpft hätten anstatt um Etappensiege.“

Bedauerlicherweise mussten Ten Brinke / Panseri das Rennen in der achten Etappe aufgrund eines Getriebeschadens in einer der größten Dünen der Rallye vorzeitig abbrechen. Somit wurden sie die alleinige unterstützende Crew für Al Attiyah / Baumel.

/

“Natürlich wollten wir die Rallye gewinnen,” sagte De Villiers, der am Ende noch den neunten Platz belegen konnte. “Aber als unser Traum vorbei war, haben wir mit aller Kraft Nasser und Mathieu bei ihrem Vorhaben unterstützt. Wenn wir schon selber nicht mehr die Möglichkeit hatten zu gewinnen, dann wenigstens unsere Teamkollegen und ich bin sehr stolz auf das Endergebnis.”

Der Sieg in Peru ist für TOYOTA GAZOO Racing SA das Sahnehäubchen auf der ohnehin schon überragenden Leistung bei der Dakar Rallye. „Das ist genau der Platz, den wir gebraucht haben“ sagte der begeisterte Teamchef Hall nachdem sich der Staub über die 41. Edition der Dakar Rallye gelegt hatte. „Es fühlt sich großartig an, endlich zu gewinnen.“

Akio Toyoda, Präsident der Toyota Motor Corporation, kommentiert den Sieg des Teams mit folgenden Worten: „Jedes Jahr wählen viele Teilnehmer Toyota Fahrzeuge, um sich der harten Herausforderung dieses Rennens zu stellen – und auch dieses Jahr gab es keine Ausnahmen: Insgesamt haben eine Vielzahl von Hilux und Land Cruiser etwa 5.000 Kilometer im zweiwöchigen Wettbewerb zurückgelegt. Ich möchte mich bei allen Teams, die Toyota für die diesjährige Dakar Rallye als Partner gewählt haben, herzlich bedanken. Danke für eure harte Arbeit!“

Zum Schluss sagt Akio Toyoda: “Ich bin überzeugt, dass jedes Team an den Herausforderungen der Rallye stetig gewachsen ist und ihr Engagement, den extremen Bedingungen des Rennens standzuhalten, treibt die Toyota Philosophie‚ noch bessere Fahrzeuge zu bauen‘ kontinuierlich weiter an. In diesem und folgenden Jahren strebt Toyota weiterhin an, unsere Automobile unter den härtesten Prüfungen und Bedingungen der Straßen und Geländer der ganzen Welt zu testen – mit dem Ziel, immer bessere Fahrzeuge zu produzieren.“

Mehr über TOYOTA GAZOO Racing

Toyota Gazoo Racing vor der Rallye der 10.000 Kurven. Toyota Gazoo Racing vor der Rallye der 10.000 Kurven. Das Toyota Gazoo Racing World Rally Team stellt sich den 10.000 Kurven: Mit der „Tour de Corse“. Bereit für die Rennstrecke. Bereit für die Rennstrecke. Auf dem Genfer Automobilsalon (7. bis 17. März 2019) feiert das Toyota GR Supra GT4 Concept seine Weltpremiere. Erster Sieg für Toyota in der WRC-Saison 2019. Erster Sieg für Toyota in der WRC-Saison 2019. Das Toyota GAZOO Racing Word Rally Team hat in der noch jungen Saison der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) triumphiert. Toyota Gazoo Racing zurück in Schweden. Toyota Gazoo Racing zurück in Schweden. Das Toyota Gazoo Racing World Rally Team kehrt zurück an die alte Erfolgsstätte: Die Rallye Schweden bildet den zweiten Lauf der diesjährigen FIA Rallye-Weltmeisterschaft.
Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK