/

Toyota bringt Pendler zusammen.

„Toyota Carpooling“-App für innerbetriebliche Fahrgemeinschaften.

  • Einfach zu bedienende App
  • Patentierte Technologie für nachhaltige Mobilität
  • Stressfreies Pendeln und Beitrag zum Umweltschutz durch reduzierten CO2-Ausstoß

Köln, den 27.11.2018. Ob morgens auf dem Weg zur Arbeit oder am Nachmittag zurück nach Hause: Wer mit dem Auto pendelt, fährt meist allein. So wie 80% der 18 Millionen Pendler in Deutschland. Dabei ließe sich mit einem schon lange bekannten Konzept ganz einfach Geld sparen und die Umwelt schonen: mit der Fahrgemeinschaft. Die schwierige Suche nach dem passenden Mitfahrer erleichtert künftig Toyota.

„Die Toyota Kreditbank bietet Unternehmen eine neue Smartphone-App für innerbetriebliche Fahrgemeinschaften, die Pendler mit dem gleichen Arbeitsweg zusammenbringt. Unser „Carpooling“-Angebot richtet sich an Unternehmen, kann aber auch von Privatleuten kostenfrei genutzt werden,“ so Axel Nordieker, Geschäftsführer der Toyota Keditbank GmbH in Köln.

Mit wenigen Klicks können App-User innerhalb einer Firma herausfinden, mit welchen Kollegen sie sich den Arbeitsweg teilen. Die App ermöglicht dafür eine sichere, unkomplizierte und schnelle Kontaktaufnahme. Zusätzlich schlägt das System angemeldeten Nutzern basierend auf deren vorherigen Fahrtstrecken geeignete Mitfahrer vor. Auch Privatleute können ihre eigenen Fahrgemeinschaften in wenigen Minuten gründen – die maximale Teilnehmerzahl ist hier auf 20 Nutzer begrenzt.

Doch nicht nur die Reduzierung von Fahrtkosten für Fahrer und Insassen spricht für die Nutzung der App, sie fördert zudem die Kommunikation und mindert den Stau auf beliebten Pendlerstrecken – das wiederum schont die Umwelt und sorgt für sauberere Straßen.

Die übersichtlich gestaltete Oberfläche der App bietet darüber hinaus noch weitere Funktionen wie einen Routenplaner inklusive öffentlicher Verkehrsmittel und Radfahrstrecken. Zusätzlich können Unternehmen auf Wunsch den einzelnen Fahrgemeinschaften digitale Parktickets zuteilen und so den oft knappen Parkraum effizienter nutzen. „Ein eigener Parkplatz spart Zeit und bietet dadurch einen weiteren Anreiz, die App zu nutzen“, so Ralph Rase, Projektleiter und verantwortlich für Strategie und Innovation bei der Toyota Kreditbank GmbH.

Durch eine DSGVO konforme, patentierte Technologie wird die Nachweisbarkeit der Fahrgemeinschaften möglich. Somit kann auch das Unternehmen profitieren und durch die Fahrgemeinschaften eingesparte Co2-Emission ausweisen. Unseren Erfahrungen zufolge steigt der Anteil von Mitarbeitern, die Fahrgemeinschaften nutzen, durch solche Aktionen auf bis zu 20 Prozent. Die Applikation ist im App Store sowie im Google Play Store unter dem Stichwort „Toyota Carpooling“ gelistet. Für Privatkunden lässt sie sich hier kostenlos runterladen. Weiterführende Informationen zum Thema Pendlerapp findet man unter www.pendlerapp.de.

Toyota Deutschland

Mehr zu diesem Thema

Toyota unterstützt Erdbebenhilfe in Kroatien Toyota unterstützt Erdbebenhilfe in Kroatien Toyota stellt mehrere Toyota PROACE Transporter zur Verfügung, die das südosteuropäische Land bei der Notfallversorgung im Krisengebiet unterstützen. Toyota vertieft Engagement bei der Entwicklung von Brennstoffzellenbussen Toyota vertieft Engagement bei der Entwicklung von Brennstoffzellenbussen Toyota Caetano Portugal (TCAP), das Joint Venture zwischen Toyota Motor Europe (TME) und Salvador Caetano, ist neuer Anteilseigner von CaetanoBus und Finlog. Die neue strategische Allianz mit den zwei portugiesischen Unternehmen wird den Ausbau der Wasserstoffmobilität in Europa weiter beschleunigen. Plug-in Hybrid: Sparsam und Effizient unterwegs Plug-in Hybrid: Sparsam und Effizient unterwegs Entdecke die innovative Plug-in-Technologie, erfahre mehr über ihre Funktion sowie die Vorteile und erlebe das beeindruckende Fahrerlebnis mit einem Plug-in Hybrid von Toyota. Toyota stärkt Wasserstoffaktivitäten in Europa Toyota stärkt Wasserstoffaktivitäten in Europa Energieträger für Europa: Toyota Motor Europe will die Chancen von Wasserstoff in der Region steigern und hat dazu nun die Fuel Cell Business Group ins Leben gerufen. Von Brüssel aus steuert die Gruppe die Wasserstoffaktivitäten in der Region, macht die Technologie für neue Geschäftspartner zugänglich und unterstützt die Etablierung von Wasserstoff in der Mobilität und in weiteren Feldern.