Toyota steigert Hybridabsatz und Marktanteil in Europa.

Toyota steigert Hybridabsatz und Marktanteil in Europa.

In den ersten drei Monaten 2019 hat Toyota in Europa 143.300 Toyota und Lexus Fahrzeuge mit Hybridantrieb verkauft.

  • 279.000 verkaufte Fahrzeuge und 5,2 Prozent Marktanteil
  • Hybridabsatz steigt um 14 Prozent
  • Drei neue Modelle erfolgreich eingeführt

Köln, den 11.04.2019. Die Nachfrage nach Hybridfahrzeugen steigt weiter: In den ersten drei Monaten 2019 hat Toyota in Europa 143.300 Toyota und Lexus Fahrzeuge mit Hybridantrieb verkauft – ein Plus von 14 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres. In Westeuropa liegt der Anteil der Hybridfahrzeuge am Gesamtabsatz des Unternehmens inzwischen bei 61 Prozent, in ganz Europa sind es 51 Prozent.

Insgesamt hat Toyota Motor Europe zwischen Januar und März knapp 279.000 Fahrzeuge der Marken Toyota und Lexus verkauft und liegt damit auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Der Marktanteil verbesserte sich leicht um 0,2 Prozentpunkte auf 5,2 Prozent.

„Obwohl der Gesamtmarkt schwächelt, konnten wir den Absatz von Toyota und Lexus in Europa aufgrund der starken Nachfrage nach unseren Hybridmodellen stabil halten“, sagt Matt Harrison, Executive Vice President von Toyota Motor Europe. „Wir haben in den ersten drei Monaten des Jahres drei neue Modelle erfolgreich eingeführt und sind deshalb zuversichtlich, dass wir im weiteren Jahresverlauf besser abschneiden als der Gesamtmarkt und mindestens unser geplantes Absatzziel von 1.065.000 Einheiten für Toyota und Lexus erreichen werden.“

Einen erfolgreichen Marktstart feierte der neue Corolla (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8-3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 132-76 g/km)., der als erstes Toyota Modell mit zwei Hybridantrieben angeboten wird und sich mit 40.100 verkauften Einheiten – darunter 27.100 Fahrzeuge mit Hybrid – sofort in die Top drei der meistverkauften Toyota Modellreihen vorgeschoben hat. Der sportliche Fünftürer und der Kombi kommen gemeinsam auf einen Hybridanteil von 95 Prozent; bei der besonders in Osteuropa, der Türkei und Israel beliebten Corolla Limousine entscheiden sich sechs von zehn Kunden für ein Fahrzeug mit Hybridtechnik.

Angeführt wird die Rangliste weiter vom Yaris Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 75 g/km) – der mit 38.400 Einheiten auf einen neuen Rekordwert kommt – und dem C-HR Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 86 g/km) mit 37.100 Einheiten.

Toyota Deutschland

Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen EU-Messverfahren ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Mehr zu diesem Thema

Toyota unterstützt Erdbebenhilfe in Kroatien Toyota unterstützt Erdbebenhilfe in Kroatien Toyota stellt mehrere Toyota PROACE Transporter zur Verfügung, die das südosteuropäische Land bei der Notfallversorgung im Krisengebiet unterstützen. Toyota vertieft Engagement bei der Entwicklung von Brennstoffzellenbussen Toyota vertieft Engagement bei der Entwicklung von Brennstoffzellenbussen Toyota Caetano Portugal (TCAP), das Joint Venture zwischen Toyota Motor Europe (TME) und Salvador Caetano, ist neuer Anteilseigner von CaetanoBus und Finlog. Die neue strategische Allianz mit den zwei portugiesischen Unternehmen wird den Ausbau der Wasserstoffmobilität in Europa weiter beschleunigen. Plug-in Hybrid: Sparsam und Effizient unterwegs Plug-in Hybrid: Sparsam und Effizient unterwegs Entdecke die innovative Plug-in-Technologie, erfahre mehr über ihre Funktion sowie die Vorteile und erlebe das beeindruckende Fahrerlebnis mit einem Plug-in Hybrid von Toyota. Toyota stärkt Wasserstoffaktivitäten in Europa Toyota stärkt Wasserstoffaktivitäten in Europa Energieträger für Europa: Toyota Motor Europe will die Chancen von Wasserstoff in der Region steigern und hat dazu nun die Fuel Cell Business Group ins Leben gerufen. Von Brüssel aus steuert die Gruppe die Wasserstoffaktivitäten in der Region, macht die Technologie für neue Geschäftspartner zugänglich und unterstützt die Etablierung von Wasserstoff in der Mobilität und in weiteren Feldern.