Airbag:

Was du über den rettenden Ballon wissen musst

Airbags sind ein zentraler Bestandteil der Fahrzeugsicherheit. Wir haben für dich die wichtigsten Informationen zum luftigen Lebensretter.

Eine Unaufmerksamkeit, das Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer oder einfach höhere Gewalt: Autounfälle passieren oft in Sekundenbruchteilen und kosten jedes Jahr unzählige Leben. Doch obwohl immer mehr Autos auf den Straßen unterwegs sind, sinkt die Zahl der Verkehrstoten. Ein Grund dafür ist die immer besser werdende Fahrzeugsicherheit, wie beispielsweise Airbags. Alles rund um den luftigen Beifahrer mit Schutzengelfunktion erfährst du in diesem Artikel.

Airbag: Schutzengel mit Sprengkraft

Ein Aufprall passiert in Millisekunden, genauso schnell muss der Airbag auslösen. Moderne Fahrzeuge verfügen deshalb über ein ganzes Arsenal an Sensoren, die permanent die Fahrsituation überwachen. Diese Crashsensoren registrieren jede plötzliche Geschwindigkeitsveränderung und Anzeichen eines Aufpralls.

Der wichtigste Bestandteil für die sekundengenaue Auslösung ist das Steuergerät. Es verarbeitet die Signale der Crashsensoren und berechnet den kommenden Aufprall. Das Steuergerät berücksichtigt den Zeitpunkt der Kollision, den Aufprallwinkel und die Geschwindigkeit, um im richtigen Moment eine Sprengladung zu zünden, die Gas in die Fahrer- und Beifahrerairbags leitet. Das alles passiert in weniger als 50 Millisekunden – ein Wimpernschlag, der über Leben und Tod entscheiden kann.

Crash-Schwere

Moderne Airbag-Systeme unterscheiden nach der Schwere des Aufpralls und pumpen den Airbag nur nach Bedarf auf – so werden unnötige Verletzungen durch den Airbag verhindert.

Fahrzeugsicherheit von allen Seiten: Airbag-Arten

In den letzten Jahrzehnten haben sich Airbag-Systeme konstant weiterentwickelt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Varianten, die Fahrer und Beifahrer im Ernstfall bestmöglich schützen sollen.

Frontalairbag

Der frontale Airbag für den Fahrer befindet sich in der Lenkradplatte, der Beifahrerairbag im Armaturenbrett. Im Falle eines Crashs schützen die Frontairbags Kopf und Oberkörper, die durch den Aufprall enormen Kräften ausgesetzt sind.

Seitenairbag

Da an den Seiten des Autos – im Verhältnis zur Front und zum Heck – nur wenig Material ist, sind Seitenairbags (auch: Thorax-Bags) sehr wichtig, um den Brustbereich, die Lungen und das Becken zu schützen. Sie befinden sich in der Regel in der Sitzlehne, können aber auch in der Türverkleidung verarbeitet sein.

Weitere Airbag-Arten

Neben Front- und Seitenairbags sind einige Modelle mit zusätzlichen Airbagvarianten ausgestattet. Dazu zählen beispielsweise Knieairbags, Gurtairbags und Kopfairbags zwischen der A- und C-Säule, die die Fahrzeugsicherheit wesentlich erhöhen.

Wartung: Niemals selbst den Airbag austauschen!

Grundsätzlich gibt es keine Austauschpflicht für Airbags. Die Materialien sind sehr langlebig und werden konstant verbessert. Dennoch ist eine regelmäßige Überprüfung sehr sinnvoll, manche Hersteller empfehlen sogar einen Austausch nach spätestens 15 Jahren. Airbags retten Leben, können aber auch extrem gefährlich sein.

Deshalb solltest du nie versuchen, einen Airbag selbst auszutauschen. Auch wenn sich im Internet dutzende Anleitungen für den Airbag-Wechsel finden, kannst du dich durch die Pyrotechnik schwer verletzen. Außerdem ist nie klar, ob der Airbag nach dem Tausch einwandfrei funktioniert – und wenn du es merkst, kann es schon zu spät sein.

Sicher unterwegs mit Airbags – darauf solltest du achten!

Es stimmt, dass Airbags nicht nur zur Fahrzeugsicherheit beitragen, sondern selbst auch schwere Verletzungen verursachen können. Diese Punkte solltest du beachten, damit der Airbag nicht zur zusätzlichen Gefahr wird:

Kindersicher unterwegs
Kinder bis zu einer Körpergröße von 1,50 Meter und unter zwölf Jahren dürfen nur bei ausgeschaltetem Beifahrerairbag vorne sitzen.

Füße runter!
Auch wenn es bequem ist: Die Füße haben nichts auf dem Armaturenbrett zu suchen. Bei einem Aufprall kann das zu schweren Beinverletzungen führen.

Lenkradabstand
Ungefährer 30 Zentimeter sollte der Abstand zwischen Lenkrad und Fahrer betragen, damit durch die explosionsartige Auslösung des Airbags keine weiteren Verletzungen entstehen.

Immer auf der sicheren Seite: Die Toyota Sicherheitstechnologien für alle Fahrbedingungen.

Mehr erfahren

Toyota Produkte des Monats Toyota Produkte des Monats Volle Kraft in Richtung Frühling! Rettungsdatenblätter Rettungsdatenblätter Rettungsleitfäden für Einsatzkräfte. Finanzierung neu gedacht: NEU bleibt NEU<sup>1</sup>. Finanzierung neu gedacht: NEU bleibt NEU1. Ab jetzt fährst du einen Neuwagen nach dem anderen. NEU bleibt NEU1 macht es möglich. Cool bleiben. Cool bleiben. Der Toyota Original Klimaservice zum Komplettpreis.
Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK