Auto-Apps: Nützliche Smartphone-Anwendungen für Autofahrer

Auto-Apps auf dem Smartphone sind nützliche mobile Helfer, die uns in verschiedenen Situationen durch den Alltag begleiten. Mit einer App navigieren wir uns im Fahrzeug durch die Stadt, suchen die nächstgelegene Tankstelle oder hören einfach nur Musik. In unserem Artikel stellen wir die besten Auto-Apps aus fünf Kategorien vor.

Die besten Apps für Autofahrer

Vom täglichen Weg zur Arbeit bis zur ausgiebigen Urlaubsreise sollen Fahrten mit dem Auto vor allem möglichst stressfrei ablaufen. Auto-Apps unterstützen uns dabei und bieten verschiedene Hilfestellungen an. Die beliebten Tools auf dem Smartphone dienen längst nicht mehr nur dazu, unser Fahrzeug bis zum gewünschten Ziel zu navigieren. Vielmehr genießen wir damit Unterhaltung, finden die günstigste Tankstelle im Land oder erhalten frühzeitig eine Warnung vor dem nächsten Stau.

Im App-Store für das iPhone oder im Google Play Store für Mobiltelefone mit Android stehende tausende Anwendungen zum Download bereit. Wir haben uns durch den Dschungel an Smartphone-Apps gewühlt und zeigen euch hier die besten Apps, die deine nächste Fahrt im Auto erleichtern.

Auto-Apps zur Navigation

Auto-Apps zur Navigation

Nützliche Apps zum Navigieren sind ein Must-Have für die meisten Autofahrer. Wenn dein Auto nicht über ein fest installiertes Navigationssystem verfügt, sind die Apps auf dem Handy die beste Option, um ohne Umwege dein Ziel zu erreichen. Google Maps ist derzeit eine der besten Navi-Apps für mobilen Geräte und bietet inzwischen Informationen zum Verkehrsgeschehen in Echtzeit. Bei Verkehrsstörungen zeigt die Anwendung von Google schnell und sehr präzise mehrere geeignete Routen als Alternativen an. Wer den Kartendienst für Android schon einmal ausprobiert hat, weiß die Funktionen schnell zu schätzen.

/

Neben Google Maps unterstützen weitere Programme das stressfreie Navigieren im Auto. Das Programm Waze funktioniert zum Beispiel wie ein soziales Netz und wertet per GPS-Ortung die Fahrbewegungen von Millionen Nutzern aus. Die Anwendung erstellt aus den verfügbaren Daten einen Überblick zu allen Staus. Ähnliche Informationen bietet die kostenfreie Stau-App StauMobil an. Sie listet Verkehrsbehinderungen auf und filtert diese nach Autobahnen, Bundesstraßen oder Bundesländern. Nutzer können so zum Beispiel auf Prognosen zum Verkehrsgeschehen am Wochenende zurückgreifen und ihre Tour entsprechend planen, um verstopfte Straßen zu vermeiden.

Die neue Smartphone-Anwendung Live Roads punktet dagegen mit einem Alleinstellungsmerkmal. Die Genauigkeit einer Ortung über GPS beträgt gewöhnlich etwa vier Meter. Die App reduziert diese Genauigkeit auf rund 1,5 Meter. Mit cleveren Auto-Apps wie maps.me, Google Maps oder Here WeGo mangelt es in keinem Fall an kostenfreien Alternativen zur Navigation und Routenplanung.

Unser Tipp für die Navigation-App: Wenn du regelmäßig eine bestimmte Strecke fährst, empfehlen wir den Download von Offline-Karten. Du sparst so Strom und schonst auch dein Datenvolumen.

  • Waze
  • Live Roads
  • Google Maps
  • Maps.Me
  • Here WeGo
  • StauMobil

Unterhaltung mit Audio-Apps

Besonders längere Autofahrten können ohne Unterhaltung schnell langweilig werden. Wer sich nicht auf den Musikgeschmack der Radiosender verlassen will, gestaltet sich die Reise mit individueller Unterhaltung. Das Angebot von interessanten Anwendungen für Geräte mit iOS oder Android kennt keine Grenzen. Bei Audible findest du unter tausenden Hörbüchern aus nahezu jedem Genre die richtige Unterhaltung für deine nächste Fahrt.

Streaming-Dienste wie Amazon Music, Deezer versorgen dich mit Musik deiner Lieblingskünstler. Spotify verknüpft Musik und Hörbücher in einer App. Alle Dienste funktionieren sowohl als Android App als auch mit iOS. Dank Bluetooth-Verbindung kannst du dein Smartphone in der Regel ganz einfach mit dem Infotainment-System in deinem Fahrzeug verbinden und die Inhalte in besserer Tonqualität genießen. In älteren Autos funktioniert die Verknüpfung von externen Geräten per Audio-Eingang über Line-In oder Aux-In.

  • Audible
  • Deezer
  • Spotify
  • Amazon Music

Sparen mit Tank-Apps

Ziemlich praktisch sind die Tank-Apps, mit denen du mobil jederzeit die günstigste Tankstelle in der Umgebung finden kannst. Die Anwendungen präsentieren die aktuellen Spritpreise und helfen dir beim Sparen. Wenn du eine solche App nutzt, unterstützt dich das Suchradar dabei, vor der nächsten Betankung die beste Zapfsäule anzusteuern. Viele Apps für das Auto zum Thema Tanken bieten weitere nützliche Funktionen wie einen Preisalarm, der dich zügig informiert, wenn die Spritpreise sinken. Außerdem zeigen sie die Öffnungszeiten der Tankstellen an.

Allerdings bestehen bei der Bedienung dieser Auto-Apps große Unterschiede, denn viele Angebote finanzieren sich durch Werbung. Die Benutzung der App ist zudem auch abhängig von den Such- und Filterfunktionen. Deshalb solltest du einfach mehrere Smartphone-Apps ausprobieren. Idealerweise solltest du für die Nutzung nicht zusätzlich bezahlen.

  • ADAC Spritpreise
  • Mehr-Tanken
  • Clever-Tanken
  • Tanken-App

Nützliche Service-Apps rund um dein Auto

Mit den richtigen Service-Anwendungen bist du als Autofahrer immer bestens über den Spritverbrauch, günstig Versicherungen und alltägliche Situationen wie Parkpositionen informiert. Zudem kannst du bequem und zeitsparend zum Beispiel ein digitales Fahrtenbuch verwenden, damit der Aufwand für deine nächste Steuererklärung geringer ausfällt. Fahrtenbücher sparen nicht nur Geld, sondern eben auch Zeit.

/

Wer viel mit seinem Fahrzeug unterwegs ist, sein privates Auto auch für Dienstfahrten nutzt oder öfter mit dem Firmenwagen fährt, kommt an einem Fahrtenbuch nicht vorbei. Anbieter wie LexwareFuelio oder das Tour Fahrtenbuch helfen bei der Dokumentation der Wegstrecken. Auch das iPhone bietet dir sogar ein eigenes Fahrtenbuch im iOS-System an.

Fragst du dich häufig, ob dein Fahrstil sicher ist oder ob du vielleicht den Spritverbrauch verringern kannst? Programme auf dem Handy, beispielsweise Drivo, geben dir eine Rückmeldung zu diesen Fragen. Durch Beschleunigungssensoren ist es möglich, dein Fahrverhalten zu erfassen und daraus Empfehlungen für das optimale Fahren abzuleiten. Im Idealfall bist du mit einer solchen App dann nicht nur sicher, sondern auch sparsamer unterwegs.

Ein wirklich nervendes Problem im täglichen Autoverkehr ist hin und wieder die Suche nach einem Parkplatz. Obwohl viele Städte digitale Leitsysteme für das Parken anbieten, ist eine zusätzliche Applikation auf dem Handy eine sinnvolle Ergänzung, um Nerven zu schonen. Mit der Software Parkopedia, verfügbar für Android und iOS, wird die Parkplatzsuche zukünftig zum Kinderspiel.

Mindestens genauso praktisch und ideal für Sparfüchse ist die Wash-App. Damit erhältst du für die Autowäsche in der Waschanlage nicht nur Rabatte, sondern findest schnell die offene Waschstraße in deiner Nähe.

  • Lexware
  • Fuelio
  • Tour Fahrtenbuch
  • iPhone Fahrtenbuch
  • Drivo
  • Parkopedia
  • Wash-App

Auto-Apps für den Notfall

Im Jahr 2018 nutzten allein in Deutschland etwa 57 Millionen Menschen ein Smartphone. Die mobilen Endgeräte sind mittlerweile so gut entwickelt, dass damit in einer Notsituation sehr schnell ein automatischer Notruf abgesetzt werden kann. Wenn du mit dem Auto also einen Unfall hast oder als Unbeteiligter an eine Unfallstelle kommst, können per App die Rettungskräfte unverzüglich alarmiert werden. Sehr viele Möglichkeiten bietet hier der Automobilclub ADAC an, unter anderem den ADAC Nothelfer oder den ADAC Unfallmeldedienst.

Für die nächste Urlaubsreise lohnt sich die Installation des ADAC Auslandshelfer. Er unterstützt dich auf der Reise ins Ausland und ist ein sinnvoller Ratgeber bei Pannen, Unfällen, Krankheit oder Verletzungen. Mit der Umkreissuche findest du rasch die passenden medizinischen Einrichtungen. Die App ist erhältlich für Android und iOS. Ebenso gibt die Applikation auf viele rechtliche Fragestellungen eine Antwort für rund 50 Länder. Die meisten Inhalte der Auto-Software stehen sogar offline zur Verfügung. Einziger Haken an der App ist die jedoch ADAC-Mitgliedschaft als Voraussetzung für die Nutzung.

In der App Notfall-ID kannst du lebenswichtige Daten für Notfälle hinterlegen, die auch bei gesperrtem Bildschirm von den Rettungshelfern eingesehen werden können.

  • ADAC-Auslandshelfer
  • ADAC-Auslandshelfer
  • ADAC-Nothelfer
  • ADAC-Nothelfer

Sicherheit geht vor: Don´t App & Drive!

Die wichtigste Regel bei der Verwendung von Auto-Apps lautet allerdings, dass der Griff zum Handy ein absolutes No-Go ist, während du in deinem Fahrzeug auf der Straße unterwegs bist. Hier gibt es keinen Interpretationsspielraum, denn die Nutzung des Mobiltelefons, ob zum Tippen, Schreiben oder telefonieren, gefährdet deine und die Sicherheit von anderen Verkehrsteilnehmern. Selbst wenn das Endgerät in einer festen Halterung verankert ist, darf es inzwischen nur noch eingeschränkt bedient werden. Sobald du den Motor in deinem Auto startest, bleibt das Handy liegen.

Um trotzdem während der Fahrt vernetzt du bleiben, greifst du auf die Funktion der Sprachsteuerung zurück oder verbindest das Smartphone online mit dem Multimedia-System im Fahrzeug. Viele Automodelle besitzen ein solches internes System, das mit Mobilgeräten kompatibel über Bluetooth verknüpft werden kann.

Toyota-Fahrer bekommen mit MyT eine digitale Auto-App an die Seite gestellt. Sie können die innovative App und ihr eigenes Fahrzeug vernetzen und damit eine Vielzahl von nützlichen Funktionen, unter anderem den Parkpositionsfinder oder die Inspektionserinnerung verwenden.

/

Mehr erfahren

Dekra rät: Bei Marderbiss direkt in die Werkstatt Dekra rät: Bei Marderbiss direkt in die Werkstatt Marderbisse am Auto können teuer werden, wenn der Schaden zu spät entdeckt wird. Die Prüforganisation Dekra empfiehlt Autofahrern deshalb bei ersten Marderspuren den direkten Weg zur Werkstatt Toyota Original Winterkompletträder Toyota Original Winterkompletträder Perfekter Grip bei jedem Wetter. Autonomes Fahren – wie nah sind wir den selbstfahrenden Autos? Autonomes Fahren – wie nah sind wir den selbstfahrenden Autos? Autonomes Fahren ist keine ferne Zukunftsmusik mehr. Allerdings gilt es noch einige Entwicklungsstufen zu meistern. Wie ist der aktuelle Stand der Technik und wann wird das fahrerlose Auto Realität? Toyota Produkte des Monats Toyota Produkte des Monats Beste Ausrüstung, beste Laune.
Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK