Autodiebstahl:

Was du für den Ernstfall im Urlaub wissen musst.

Ein Autodiebstahl ist das Horrorszenario für jeden Urlauber. Wir zeigen dir, was im Falle eines Falles zu tun ist und welche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen sind, damit es gar nicht erst dazu kommt.

Ein Autodiebstahl ist für den Besitzer schon schlimm genug, im Urlaub allerdings ist die Verzweiflung oft noch größer. Ansprechpartner, Sprachbarrieren, Versicherungsfragen - was ist zu tun, wenn das eigene Auto plötzlich weg ist? Erfahre hier, welche Schritte bei einem Autodiebstahl im Ausland zu beachten sind und welche Präventivmaßnahmen du vornehmen solltest.

1. Vorfall der Polizei melden

Das eigene Auto steht nicht mehr da, wo es abgestellt wurde und lässt sich auch nicht mehr auffinden? Dann solltest du dich als allererstes an die örtliche Polizei wenden. Sie nimmt den Vorfall auf und leitet dann die weiteren Schritte ein. Schließlich kann dann auch festgestellt werden, ob das Auto nicht doch nur wegen Falschparkens abgeschleppt wurde. Außerdem solltest du zeitnah auch die deutsche Polizei über den Diebstahl informieren.

Mache gegenüber der Polizei in jedem Fall möglichst detaillierte Angaben zum Tathergang und zum Auto selbst und berücksichtige dabei auch mögliche Wertgegenstände, die sich im Fahrzeug befanden.

Achtung: Entwendete Kreditkarten solltest du schnellstmöglich über die Sperr-Notrufnummer (im Ausland: +49 116 116 oder +49 30 4050 4050) sperren.

2. Nach dem Autodiebstahl die Versicherung informieren

Anschließend gilt es deine Versicherung zu benachrichtigen. Ein Anruf über das Schadentelefon ist der erste Schritt, allerdings bist du per Vertragsbedingungen auch zu einer schriftlichen Schadensanzeige verpflichtet. Die Kaskoversicherung stellt dir dafür in der Regel entsprechende Formulare zur Verfügung. Erst mit der schriftlichen Meldung beginnt die Monatsfrist, nach deren Ablauf Versicherte in der Regel mit der Zahlung des Wiederbeschaffungswerts entschädigt werden können, sollte das Fahrzeug bis dahin nicht aufgetaucht sein.

Sollte das Fahrzeug tatsächlich binnen dieses Monats wieder auftauchen, gehört es dir weiterhin. Für mögliche Beschädigungen im Zuge des Diebstahls kommt in der Regel der Versicherer auf.

3. Versicherungsleistungen prüfen

Reisetickets, Mietwagen oder ungeplante Hotelübernachtungen - kommt einem das eigene Auto im Urlaub abhanden, werden meist nicht unwesentliche Zusatzkosten fällig. Nicht immer sind diese allerdings über die Kaskoversicherung abgedeckt. Deshalb solltest du dich idealerweise vor dem Urlaub, spätestens aber vor etwaigen Ticket-, Mietwagen- oder Hotelbuchungen über die Leistungen deiner Versicherung informieren. Auf Basis dessen kannst du dann deine Möglichkeiten sinnvoll abwägen.

Wichtig: Nur eine Voll- oder Kaskoversicherung deckt einen Schaden bei Diebstahl ab. Die einfache Kfz-Haftpflichtversicherung übernimmt hier keine Kosten.

Diese Vorsichtsmaßnahmen solltest du vorab beachten

So unwahrscheinlich ein Autodiebstahl im Urlaub auch erscheinen mag, die Folgen sind meist schwerwiegend, Präventivmaßnahmen dagegen recht simpel und leicht durchzuführen. Diese Tipps solltest du bei deiner nächsten Auslandsreise in jedem Fall beherzigen:

  • Schließe eine Versicherung ab, die dich bei einem Diebstahl entschädigt und die gegebenenfalls anfallende Zusatzkosten übernimmt.
  • Sollte selbstverständlich sein, wird in der heiteren Urlaubsstimmung oder angesichts der malerischen Umgebung allerdings schnell mal vergessen: Schließe dein Auto immer ab und beachte auch, dass die Fenster geschlossen sind. 
  • Gelegenheit macht Diebe - das gilt leider auch im schönsten Urlaubsparadies. Außerdem kann sich die Höhe der Entschädigung mindern, wenn die Versicherung dir eine Mitschuld nachweisen kann.
  • Smartphones, Kameras und sonstige Wertgegenstände sind in der Regel bei einem Autodiebstahl nicht mitversichert. Deshalb solltest du diese nach Abstellen des Fahrzeugs besser mitnehmen.
  • Ärgerlich ist zudem, wenn im Zuge des Diebstahls auch die Fahrzeugpapiere entwendet werden. Das Original oder zumindest eine Kopie solltest du immer mitführen oder zumindest im Hotelzimmer verwahren.
  • Sperrnummern oder ausländische Polizeinummern solltest du dir vorab in deinem Handy abspeichern. Das spart nicht nur bei einem Autodiebstahl Zeit, sondern hilft dir auch bei sämtlichen anderen Diebstählen oder bei einem Autounfall.
Der innovative Auto-Diebstahlschutz von Toyota

Um wirklich bestens gegen einen Diebstahl abgesichert zu sein, hat Toyota den innovativen DNA-Diebstahlschutz entwickelt. Erfahre mehr über die DNA-Markierung als erste Abwehrmethode ihrer Art in Deutschland.

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK