Ohne Stau und Stress in den Urlaub: Mit dem Autoreisezug

Keine Lust auf eine lange Autofahrt in den Urlaub? Am Urlaubsziel möchtest du aber nicht auf flexible Mobilität im eigenen Fahrzeug verzichten? Das ist möglich – mit einem Autoreisezug. Egal, ob du an der Ostsee, in Österreich oder Italien deinen Urlaub verbringst: Im Autozug erreichst du dein Urlaubsdomizil ohne Stau und Stress. Doch welche Fahrzeuge dürfen mitfahren? Und wie läuft eine Autoreise mit der Bahn ab?

Mit dem Autoreisezug entspannt von A nach B


Bei einem Autozug handelt es sich um eine spezielle Variante des Personenfernverkehrs. Dabei werden Fahrzeughalter zusammen mit ihrem Fahrzeug mit Hilfe von Schienen-Verkehr von einem Ort zum anderen gebracht. Üblicherweise kommen Autozüge auf Langstrecken zum Einsatz. Anbieter von Autoreisezügen sind Eisenbahngesellschaften, wie zum Beispiel die Deutsche Bahn. Zu den typischen Zielen dieser Züge, die innerhalb von Deutschland starten, gehören unter anderem Städte wie Hamburg, Düsseldorf, München, Verona, Wien, Villach, die Insel Sylt, Graz, Innsbruck oder Lörrach an der Schweizer Grenze.

Autoreisezüge wurden erstmals im April 1930 von der Deutschen Reichsbahn eingesetzt. Damals wurden die Autos auf flachen Güterwagen zum jeweils gewünschten Bahnhof befördert. 1996 übernahm die Deutsche Bundesbahn die Zuständigkeit und transportierte Fahrzeuge von A nach B unter dem Namen Autozug. Um Fahrzeuge einfacher und schneller verladen zu können, entstanden an einigen Bahnhöfen, zum Beispiel in Düsseldorf, Hamburg oder Lörrach, spezielle Autozüge-Terminals, auch sogenannte Terminal-Bahnhöfe.

Das ursprüngliche Ziel war es, Autos möglichst schnell über lange Entfernungen zu bewegen und dabei Strecken zu nutzen, die sonst von Autos nicht befahren wurden, wie Gebirge, Tunnel oder Brücken. Inzwischen werden die Autozüge für ausgewählte Strecken eingesetzt und gerne für Reisen in den Urlaub genutzt.

Denn die Vorteile einer Autoreise mit der Bahn liegen auf der Hand: Zum einen fällt die oft sehr lange und stressige Autofahrt weg, zum anderen ist ein erholtes Ankommen garantiert – ganz gleich, ob vor oder nach dem Urlaub. Zudem müssen Touristen bei einer Fahrt mit dem Nachtzug keine Urlaubstage für die An- und Abreise verschwenden und können so effektiv ihre freie Zeit nutzen. Und anstatt im Stau bei großer Hitze hinterm Steuer zu schwitzen, kannst du im klimatisierten Zugabteil einen ersten Blick in den Reiseführer werfen, um spannende Ausflugsziele in deiner Urlaubsregion ausfindig zu machen.

zug auf schienen mit sonnenuntergang

Anbieter von Autozügen


2016 hat die Deutsche Bahn (DB) den Betrieb ihrer Autozüge eingestellt. Ausnahme ist der Autozug von und nach Sylt, der vom Autoreisezug-Terminal im niedersächsischen Niebüll startet und Urlauber zur Nordseeinsel bringt. Für einige Reiserouten auf Zügen haben private Anbieter den Betrieb übernommen. Neben dem Autozug Sylt können Reisende weitere Verbindungen von Nord- und Westdeutschland, etwa ab Hamburg über Düsseldorf nach Süddeutschland nutzen. Regelmäßige Ziele für Autoreisezüge sind auch Österreich und der Norden von Italien. Zudem gibt es für Autofahrer die Möglichkeit, auch längere Strecken mit ihrem Fahrzeug per Zug zu reisen: beispielsweise nach Frankreich, Griechenland, Serbien oder Finnland.

Ein entscheidender Grund für den Rückgang der Anbieter für Autoreisezüge ist die Privatisierung der Eisenbahngesellschaften. Außerdem sind immer wieder die Kosten ein Problem für Unternehmen. Die Autozüge sind zwar in der Sommerzeit ein sehr beliebtes Reisemittel für Urlauber, doch die Betreiber haben besonders in den kälteren Jahreszeiten mit einem großen Aufwand und hohen Kosten zu kämpfen.

Doch die Auswahl der Anbieter, die einen Urlaubs-Express auf Schienen bereitstellen, bleibt weiterhin groß. Dazu zählen die folgenden Betreiber:

  • Österreichische Bundesbahn (ÖBB)
  • BTE Autoreisezug der Nürnberger BahntouristikExpress GmbH
  • Train4you
  • Urlaubs-Express beziehungsweise Euro-Express
  • Optima-Express

Ab in den Urlaub: Beliebte Routen von Autozügen


Es gibt eine Vielzahl von Angeboten für Reisezüge mit dem Auto. Hier findest du eine aktuelle Übersicht zu beliebten Strecken mit dem Autoreisezug:

  • Düsseldorf - Verona / Livorno
  • Sylt Shuttle auf die Insel Sylt
  • Düsseldorf / Hamburg - Wien
  • Düsseldorf / Hamburg - Lörrach
  • Zugverbindungen nach Innsbruck (und in weitere Skigebiete)
  • Hamburg - München
  • Düsseldorf - Innsbruck
  • Paris - Marseille
  • Feldkirch - Graz
  • Helsinki - Kolari
  • Thessaloniki - Athen

Die genannten Verbindungen sind meist keine Direktverbindungen. Unterwegs halten die Züge an Zwischenstationen. In Deutschland sind das unter anderem Bahnhöfe in Hannover, Karlsruhe oder Düsseldorf. Um eine Autoreise mit der Bahn zu planen, ist ein Blick auf die jeweils gültigen Fahrpläne der Anbieter zu empfehlen.

Rund um den Globus – geht auch mit Auto per Bahn


Auf der gesamten Welt sind Autozüge im Einsatz, zum Beispiel von Coquelles (bei Calais) nach Kent in Großbritannien. Diese sehr beliebte Verbindung durch den Eurotunnel zählt allerdings nicht als Reise mit dem Autozug, jedoch haben sich einige Anbieter vor Ort auf den Service von Autoreisezügen spezialisiert.

Doch nicht nur in Europa sind Streckennetze für Autozüge vorhanden. In den USA erfreuen sich Autozüge großer Beliebtheit. So können Autofahrer zum Beispiel mit dem Anbieter Amtrak von Washington bis in den Süden nach Orlando (Florida) fahren und auf dem Zug den eigenen PKW mitnehmen. Auch andere Fahrzeuge, wie Boote, Jet-Skis, Motorräder und Kleinbusse sind transportierbar. Die Fahrzeit über die gesamte Strecke mit rund 1.500 Kilometer dauert mit dem Zug circa 17,5 Stunden.

Eine weitere und sehr lange Verbindung zieht sich von Erdine in der Türkei bis nach Österreich, genauer gesagt bis nach Villach. Auf dem Weg befinden sich Zwischenstationen in Slowenien, Kroatien und Bulgarien. Hier beträgt die Fahrzeit über 1.500 Kilometer rund 30 Stunden.

Noch ein Tipp: Falls du weltweit mit einem Autoreisezug fahren willst, dann verwende bei der Recherche im Internet den internationalen Begriff „Auto-Train“. Dieser ist in den meisten Ländern geläufig.

Toyota Proace Verso fährt auf Straße

Die Fahrt mit einem Autoreisezug


Die Buchung eines Autoreisezuges kannst du vorab online oder per Telefon bei deinem gewünschten Reiseanbieter vornehmen. Am besten buchst du schon einige Wochen vorher, damit du sicher einen Platz bekommst. Aber auch der ein oder andere Euro lässt sich bei einer frühzeitigen Buchung sparen.

In der Buchungsbestätigung steht normalerweise die Uhrzeit für den Check-in drin. Plane idealerweise einen ausreichenden Zeitpuffer ein. Denn das Verladen der Autos nimmt meist etwas mehr Zeit in Anspruch. Die Verladung und die Sicherung des Fahrzeuges führen die angestellten Mitarbeiter des Anbieters durch. Dieser Vorgang kann zwischen ein bis zwei Stunden dauern. In dieser Zeit dürfen Mitfahrer aus dem Zug aussteigen, sich die Beine vertreten oder noch Einkäufe tätigen.

Die Fahrt selbst ist wie eine gewöhnliche Bahnfahrt. Die Fahrgäste vertreiben sich die Zeit mit Lesen oder Spielen. Für den kleinen oder großen Hunger gibt es zudem einen Speisewagen. Empfehlenswert sind auch Nachtzüge, die abends losfahren und am Morgen ihr Ziel erreichen. Mitfahrer können hier im Liegewagen die Fahrt verschlafen und schon erholt am Urlaubsziel ankommen. Bei der Ankunft kümmert sich die Bord-Crew um das Entladen der Fahrzeuge.

Kosten für die nächste Urlaubsreise mit dem Autozug


Die Kosten für Autoreisezüge fallen unterschiedlich aus und hängen stark vom Anbieter und der Reisesaison ab. Um dir trotzdem ein Gefühl für die Aufwendungen zu verschaffen, haben wir hier ein paar Kostenbeispiele für dich:

Ein Ticket von München nach Hamburg mit einem Bett im Schlafwagen gibt es ab 89 Euro. Reist du mit mehreren Personen oder der Familie, kannst du ein Abteil mit Liegewagen für vier Personen buchen. Die Kosten liegen in diesem Fall bei ungefähr 320 Euro.

Um mit dem Sylt Shuttle die Insel in der Nordsee zu erleben, solltest du 80 Euro für die Hin- und Rückfahrt mit der Deutschen Bahn einplanen. Die einfache Fahrt nach Sylt mit der DB kostet ungefähr 50 Euro.

Eine Fahrt von Hamburg nach Wien gibt es für 130 Euro. Der Preis für eine sehr weite Strecke, wie zum Beispiel mit dem Optima Express von Villach in Österreich bis in die Türkei, beträgt 150 Euro für das Einzelticket in der 6-er Abteilung oder 190 Euro im 4-er Abteil.

Auf dem Autozug ist Platz für verschiedenste Fahrzeuge


Autoreisezüge sind gerade unter Motorradfahrern sehr beliebt, da sie so die anstrengende Strecke bis an ihr gewünschtes Reiseziel nicht mit ihrem Motorrad selbst fahren müssen. Sie steigen erst vor Ort auf ihr Motorrad, um zu Touren aufzubrechen. Neben Motorrädern und klassischen Autos sind aber auch weitere Fahrzeuge möglich. Dazu zählen insbesondere Quads, Trikes, Vans, Kleinbusse, Autos mit Anhänger und kleinere Wohnmobile.

Möchtest du mit einem Autozug fahren? Dann teile dem Anbieter am besten immer dein Fahrzeug-Modell und die entsprechenden Maße vor Antritt der Reise mit. So erlebst du vor Ort keine bösen Überraschungen. Wir wünschen dir viel Spaß auf deiner nächsten Autozugreise!


Zu einer erholsamen Urlaubsreise gehört das passende Fahrzeug. Entdecke jetzt unsere neuen Modelle für den PROACE VERSO. Die Fahrzeuge bieten viel Stauraum für das Urlaubsgepäck der ganzen Familie. Abhängig von der Ausstattungsvariante können im PROACE VERSO bis zu neun Personen mitfahren.

Zum PROACE VERSO

Technologien auf toyota.de

Wir nutzen auf dieser Webseite Tools wie Cookies, Tracking- und Re-Marketing-Technologien, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten und zur Anzeige personalisierter Inhalte. Wir empfehlen dir, alle Tools zuzulassen. Falls du nicht einverstanden bist, lässt sich dies in den Einstellungen ändern. Dort und in unserer Datenschutzerklärung findest du auch weitere Informationen.