Autos der Zukunft:

So verändert sich die Mobilität

Roboterfahrzeuge und Flugtaxis könnten schon bald zur Realität werden! Wir zeigen, welche Innovationen zukünftig im Straßenverkehr zu sehen sind.

Rasante technologische Fortschritte sorgen dafür, dass wir uns in naher Zukunft auf den Straßen schon ganz anders fortbewegen könnten als heute. Neben selbstfahrenden Autos und Entwicklungen im Design wird auch in Puncto Nachhaltigkeit nach umweltschonenden Alternativen geforscht. Viele Technologien werden bereits intensiv getestet und den Straßenverkehr in den nächsten fünf bis zehn Jahren prägen. Dazu zählen auch folgende fünf Trends.

Autonomes Fahren

Zahlreiche Hersteller sind schon auf den Zug aufgesprungen und investieren in die Erforschung und Entwicklung der Assistenzsysteme. Auch Toyota treibt die Entwicklung mit voran. Bislang besitzen vereinzelte Fahrzeuge schon teilautomatisierte Funktionen. Dabei muss der Fahrer das Auto jedoch ständig überwachen und die Hände am Lenkrad halten.

Insgesamt lassen sich fünf Entwicklungsstufen unterscheiden. Ziel ist es, dem Autopiloten auf Knopfdruck das Steuer komplett zu überlassen, sodass sich der Fahrer währenddessen anderen Dingen widmen kann (Level 3). Eingeschränkt ist das heute schon möglich, dies soll aber in den nächsten Jahren noch weiter standardisiert werden. Selbstfahrende Autos nach Level 4, einer „Vollautomatisierung“ und Level 5 „Fahrerlos“ stellt nochmal eine komplexere Herausforderung dar und dürfte noch einige Jahre mehr Entwicklung in Anspruch nehmen.

Carsharing/Autonomes Taxi

Es ist ein Trend, der sich schon in den letzten Jahren abgezeichnet hat: Überwiegend für junge Menschen verliert das Auto als Statussymbol an Bedeutung. Vor allem in den Großstädten sind die Bewohner auf eigene Fahrzeuge nicht mehr angewiesen. Als Alternative wird die Nutzung von Carsharing oder Fahrdiensten immer beliebter. Haben sich die selbstfahrenden Autos etabliert, könnte dieses Phänomen noch weiter zunehmen.

Auch Robotertaxis und autonome Busse sind dann nicht mehr weit. Schon in wenigen Jahren könnten die ersten vollautonomen Transportfahrzeuge auf die Straße geschickt werden. Für das Anfang 2018 vorgestellte vollelektrische Konzeptfahrzeug von Toyota ist ein Einsatz 2020 geplant.

Innendesign der Zukunft

Sind die Passagiere in selbstfahrenden Autos nicht mehr am Lenkrad beschäftigt, ergeben sich zahlreiche neue Unterhaltungsmöglichkeiten als Zeitvertreib. Dementsprechend werden wohl auch die Innenräume zukünftiger Fahrzeuge deutlich anders gestaltet sein. So könnte sich die Windschutzscheibe in einen Bildschirm verwandeln, sodass ein kleines Autokino entsteht. Außerdem sind für den Innenraum unter anderem in Planung: drehbare Sessel, die sich zu einer Art Lounge zusammenfügen, kleine Konferenzräume und sogar freischwebende Hologramme als Bedienungsfläche für Radio oder Telefon.

Flugtaxis

Vor kurzem forderte Digitalministerin Dorothee Bär die Einführung von Flugtaxis und erntete dafür hämische Kommentare im Netz. Was anmutet wie in einem Science-Fiction-Film ist aber gar nicht mehr so abwegig. Internationale sowie deutsche Unternehmen arbeiten mit Hochdruck an den fliegenden Transportmitteln. Erst im letzten Jahr wurde in Dubai ein sogenannter Volocopter auf einen unbemannten Testflug geschickt, den er erfolgreich absolvierte. Die CSU will jetzt sogar beim Neubau des Münchner Hauptbahnhofs Landeplätze für Air Taxis einplanen. Läuft alles wie geplant, könnten die ersten Exemplare schon 2025 über unsere Köpfe hinwegschweben.

Nachhaltigkeit durch Wasserstoff

Die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigen die Automobilindustrie seit Jahren intensiv und treiben die Mobilität der Zukunft schnell voran. Carsharing und digitale Fahrdienste versprechen eine höhere Auslastung und im Verhältnis einen geringeren Ressourcenverbrauch. Deshalb sind diese Innovationen im Straßenverkehr auch aus ökologischer Sicht wertvoll. Toyota setzt etwa auf die Wasserstoffautos. Großer Vorteil: Die Brennstoffzellen im Auto produzieren mithilfe von Wasserstoff ihren Strom selbst.

Toyota hat den Umweltschutz und Nachhaltigkeit fest in seinen Zielen für die Zukunft verankert. Unter anderem sollen die CO2-Emissionen der Neuwagen-Flotte bis zum Jahr 2050 um 90 Prozent gesenkt werden, verglichen mit den Werten von 2010.

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK