Autounfall:

Was tun, wenn es kracht?

Im Schreckmoment eines Autounfalls ist oft unklar, was nach dem Zusammenstoß zu tun ist. Wir geben dir wichtige Infos zur stressfreien Unfallabwicklung.

Einmal nicht aufgepasst und schon hat es gekracht – auf Deutschlands Straßen ereignen sich jährlich im Schnitt rund 2,5 Millionen Autounfälle. Nach dem ersten Schreck gilt es bei der Abwicklung des Unfalls einiges zu beachten: Was ist direkt am Unfallort zu tun und wie geht es danach weiter? Wir beantworten dir die wichtigsten Fragen.

Unmittelbar nach dem Autounfall: Was tun?

Im direkten Anschluss an einen Autounfall sollten Fahrer zunächst die Warnblickanlage einschalten und die Warnwesten anziehen. Anschließend muss ein Warndreieck aufgestellt werden. Hier gelten die folgenden Richtwerte zum Abstand:

  • 50 Meter Abstand vom Unfallwagen im Stadtverkehr
  • 100 Meter auf der Landstraße
  • 200 Meter auf der Autobahn

Wenn bei dem Autounfall jemand verletzt wurde, sollten nach der Absicherung der Unfallstelle umgehend die Polizei und der Rettungsdienst informiert werden. Danach muss für die Verletzten Erste Hilfe geleistet werden.

Wann sollte die Polizei gerufen werden?

Ob die Polizei informiert werden muss, ist situationsabhängig. Wurden Personen verletzt oder handelt es sich um größere Sachschäden, sollte in jedem Fall eine Unfallmeldung an die Rufnummer 110 erfolgen. Zudem ist das Hinzuziehen der Polizei ratsam, wenn es sich um Miet- und Firmenwagen handelt oder der Verdacht besteht, dass ein Fahrer alkoholisiert ist. Die Situation in Eigenregie zu regeln ist nur ratsam, wenn der entstandene Schaden sehr gering ausfällt.

Wie wird der Unfall dokumentiert?

Falls die Polizei nicht verständigt wird, bist du für die Erbringung der nötigen Nachweise zuständig. Fotos, Infos zum Umfallhergang und Co. sind insbesondere für die spätere Unfallmeldung und Abwicklung mit der Versicherung wichtig. Am besten fotografierst du alle sichtbaren Schäden am Unfallwagen sowie die Fahrzeugpositionen aus mehreren Perspektiven. Je mehr Details eingefangen werden, desto besser kann die Situation im Nachhinein rekonstruiert werden.

Achte dabei jedoch stets auf die Sicherheit für dich und andere Verkehrsteilnehmer: Je nach Unfallort kann der Verkehr eine Gefahrenquelle darstellen und nicht in jedem Fall kannst du Fotos machen und den Unfall dokumentieren, ohne den Verkehr zu behindern.

Außerdem solltest du die wichtigsten Daten mit den involvierten Fahrern sowie Zeugen austauschen. Dabei sind vor allem das amtliche Kennzeichen, Name, Adresse, Telefonnummer sowie die Versicherungsnummer entscheidend. Ist die Dokumentation abgeschlossen, sollte die Unfallstelle möglichst zügig geräumt werden.

Wann erfolgt die Unfallmeldung bei der Versicherung?

Der Autounfall sollte so schnell wie möglich bei der eigenen Versicherung gemeldet werden. Je nach Versicherung hast du drei bis sieben Tage Zeit, den Schaden am Unfallwagen einzureichen. Andernfalls können Zahlungen verweigert werden. Haftet auch der Unfallgegner, musst du dich ebenso mit dessen Versicherung in Verbindung setzen.

Was passiert bei Autounfällen im Ausland?

Bei einem Autounfall im Ausland empfiehlt sich allgemein das Mitführen einer grünen Versicherungskarte. Für deutsche Autofahrer ist diese zwar nicht mehr vorgeschrieben, eine Schadenabwicklung im Ausland kann dadurch aber erheblich erleichtert werden. Die Karte erhältst du kostenfrei bei deiner Versicherung. Wenn es innerhalb eines EU-Mitgliedlandes gekracht hat oder der Unfallgegner aus einem EU-Staat kommt, lassen sich Sachschäden auch relativ einfach von Zuhause aus regeln. Außerhalb der Europäischen Union wird es schon schwieriger. Dort solltest du immer einen europäischen Unfallbericht dabei haben und nach einem Autounfall außerdem direkt den gegnerischen Versicherer kontaktieren.

Wenn es kracht, ist es vor allem wichtig, sich auf seine Versicherung verlassen zu können. Mit der Toyota Autoversicherung findest du einen Partner, der dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht.

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK