Der Automarkt brummt –

Neuzulassungen in der EU deutlich im Plus.

Nie zuvor wurden so viele Pkw in der EU neu zugelassen wie im Juni 2018. Trotz Dieselkrise zeichnet sich auf dem Automarkt ein deutliches Wachstum ab – erfahre hier die wichtigsten Zahlen.

EU-Zulassungen


Für den europäischen Automarkt war der Juni 2018 definitiv ein Erfolgsmonat: Insgesamt konnte ein Zuwachs von 5,2 Prozent bei den Pkw-Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden. Mit rund 1,6 Millionen EU-Neuwagen wurde daher ein absoluter Rekord aufgestellt – so viele Fahrzeuge wurden nämlich noch nie zuvor im Monat Juni neu zugelassen. Die Verteilung des Wachstums auf die verschiedenen Märkte gestaltet sich dabei recht unterschiedlich. Wir zeigen dir, wo sich bei den EU-Zulassungen am meisten getan hat.

Nicht jeder EU-Markt profitierte vom Zuwachs

341.308 neue Pkw wurden im Juni in Deutschland zugelassen, damit legte der deutsche Markt um ganze 4,2 Prozent zu. Frankreich mit 9,2 und Spanien mit 9,0 Prozent konnten ebenfalls ein deutliches Plus verzeichnen. Nur in Italien und Großbritannien schwächelte der Markt: So ging die Zahl der Pkw-Neuzulassungen in Italien sogar um 7,3 Prozent runter, in Großbritannien um 3,5 Prozent.

Bisher positive Halbjahresbilanz

Auch ein Blick auf die Bilanz des ersten Halbjahres zeigt ein positives Bild. So wurden seit dem Jahresanfang 2,9 Prozent mehr Pkw neu zugelassen – insgesamt waren das in der gesamten EU von Januar bis Juni etwa 8,4 Millionen Autos. Experten prognostizieren aufgrund der ersten Abwärtstrends in Italien und Großbritannien allerdings einen Rückgang der Neuzulassungen für das zweite Halbjahr.

Grund dafür seien auch auslaufende Dieselprämien, die in den letzten Monaten für die verstärkte Nachfrage gesorgt hatten. Diese sind nicht zuletzt verantwortlich für den deutlichen Rückgang an neu zugelassenen Dieselfahrzeugen in Deutschland, die um ein Drittel gesunken sind. Bei Hybridfahrzeugen konnte dagegen ein deutliches Plus von 62,3 Prozent verzeichnet werden.

Wie gestaltet sich die Neuzulassung eines Pkw?

Von einer Neuzulassung ist die Rede, wenn ein Neuwagen erstmalig für den Straßenverkehr angemeldet wird. Die Anmeldung deines neuen Autos nimmst du in der Zulassungsstelle deines Hauptwohnsitzes vor. Dabei musst du folgende Unterlagen vorlegen:

  •     Personalausweis, alternativ Reisepass mit Meldebescheinigung 
  •     Elektronische Versicherungsbestätigung der Kfz-Versicherung (evB) 
  •     Zulassungsbescheinigung II (früher Fahrzeugbrief) 
  •     Kontoverbindung für den Einzug der Kfz-Steuer 
  •     Feinstaubplakette

Hast du deinen Neuwagen im EU-Ausland erworben, sind weitere Dokumente von großer Wichtigkeit: die COC-Papiere. Das „Certificate of Conformity“ ist ein EU-weites Zertifikat, das bestätigt, dass dein Auto eine Typengenehmigung der Europäischen Union aufweist und gesetzlich vorgegebene Umwelt- und Sicherheitsstandards erfüllt. In Deutschland ist es unter dem Begriff EWG-Übereinstimmungserklärung bekannt. Anfordern musst du diese Unterlagen nicht – sie werden dir vom Hersteller beim Kauf ausgehändigt.

Profitiere jetzt von der attraktiven Toyota Prämie, die du beim Kauf eines unserer Hybridmodelle erhältst. So sorgst du dafür, dass die Pkw-Neuzulassungen von umweltschonenden Hybridautos auch im nächsten Halbjahr auf Rekordniveau bleiben.

Mehr erfahren

Fit für den Winter 2020 Fit für den Winter 2020 Schnee, Nässe oder Frost – dank des Toyota Winter-Checks hast du deinen Toyota bei jedem Wetter fest im Griff. Fahrzeugschein: Inhalt und Anmeldung Fahrzeugschein: Inhalt und Anmeldung Welche Angaben stehen im Fahrzeugschein? Erfahre, welche Informationen darin nachzulesen sind und warum du den Fahrzeugschein benötigst. Weil Ihr Toyota es verdient hat! Weil Ihr Toyota es verdient hat! Der Toyota Ölwechselservice für Dauerläufer. Kommen immer gut an! Kommen immer gut an! Die Toyota Navigations-Angebote im Herbst.