Einfach online:

Kfz-Anmeldung ist bald im Internet möglich.

Für die Erstzulassung war bisher immer ein Gang zum Amt notwendig. Das soll sich ab 2019 ändern – dann können Fahrzeughalter die Zulassung einfach online vornehmen.

Das Bundesverkehrsministerium hat entschieden: Die Kfz-Zulassung soll moderner und einfacher werden. So soll es Fahrzeughaltern ab 2019 möglich sein, Fahrzeuge online an-, um- oder abzumelden. Für Bürger entfallen damit die lästigen Behördengänge und Wartezeiten, bei den Zulassungsstellen selbst fällt weniger Papierkram an. Die Verordnung wurde bereits auf den Weg gebracht. In den nächsten Wochen soll der Entwurf abgestimmt werden, um bis zum Ende des Jahres alle rechtlichen Grundlagen für die Online-Kfz-Anmeldung zu schaffen.

Abmeldung und Wiederzulassung schon jetzt online möglich

Ganz neu sind die Online-Dienste nicht. Schon seit 2015 ist es möglich, seinen Behördengang im Internet zu erledigen, um ein Fahrzeug abzumelden. Auch Wiederzulassungen können seit 2016 auf diese Weise durchgeführt werden. Das funktioniert allerdings nur, wenn der Halter, der Zulassungsbezirk und das Autokennzeichen unverändert geblieben sind. Für Erstzulassungen gab es die Online-Anmeldung bisher nicht – genau das will das Bundesverkehrsministerium nun ändern. Die Variante steht Bürgern dann für die Neuzulassung von Fahrzeugen jeglicher Art offen: von Auto über Lastwagen bis hin zu Motorrad und Anhänger.

Darauf müssen Halter bei der Kfz-Anmeldung im Internet achten

Ein Auto online anzumelden, klingt zunächst einfach: Ein paar Klicks und schon ist der Antrag erledigt. Einige Voraussetzungen müssen aber erfüllt sein, damit ein Fahrzeug überhaupt im Internet zugelassen werden kann. Wie auch bei den bereits vorhandenen Services zur Abmeldung und Wiederzulassung muss der Fahrzeughalter einen der neuen Personalausweise mit Online-Funktion besitzen. Zusätzlich wird ein Lesegerät oder ersatzweise ein Smartphone benötigt. Anwender müssen sich eine kostenlose App herunterladen, mit der das Handy als Lesegerät genutzt werden kann.

Zudem muss eine elektronische Bestätigung der Kfz-Versicherung vorliegen. Alles Weitere läuft dann über den Postweg: Der Fahrzeugschein und fälschungssichere Kennzeichenplaketten werden dem Halter zugeschickt, auch die Kennzeichen können online angefordert werden.

Ab wann ist es möglich, online ein Auto anzumelden?

Grundsätzlich sollen Autobesitzer ab 2019 die Kfz-Anmeldung online durchführen können. Wie schnell die Umsetzung tatsächlich funktioniert, ist allerdings abhängig von den Bundesländern sowie Städten und Gemeinden. Sie müssen für die nötige Infrastruktur und Online-Anmeldeportale sorgen.

Viele Zulassungsstellen sind darauf bereits vorbereitet, da sie die aktuell verfügbaren Online-Dienste schon anbieten. Genutzt werden diese bisher selten, da viele Bürger noch nicht über den neuen Personalausweis verfügen und nicht jede Person mit neuem Personalausweis von der Online-Funktion Gebrauch macht. Wie gut das neue Angebot angenommen wird, bleibt daher abzuwarten – das Potential ist bei über 3,4 Millionen Neuzulassungen für Pkw im Jahr 2017 jedenfalls groß.

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK