Kfz-Versicherung kündigen:

Bald ist Stichtag!

Stichtag 30.11.: Bei den meisten Versicherern ist eine Kündigung bis Ende November möglich. Wir sagen dir, wann es sich lohnt, die Auto-Versicherung zu wechseln.

Am 30. November ist es wieder soweit: Wie jedes Jahr endet bei den meisten Anbietern die Kündigungsfrist für die Kfz-Versicherung. Gerade jetzt kann es sich lohnen, die Auto-Versicherung zu wechseln. Erfahre hier, was du beachten musst, wenn du deine Kfz-Versicherung kündigen willst und wann es sich wirklich lohnt.

Kfz-Versicherung: Stichtag einhalten!

Jedes Jahr im Herbst lohnt es sich zu prüfen, ob du deine Kfz-Versicherung kündigen und zu einer neuen Auto-Versicherung wechseln solltest. Bei den meisten Anbietern gilt eine Vertragslaufzeit bis zum Jahreswechsel, das bedeutet für die Kündigung deiner Kfz-Versicherung: Stichtag 30.11.! Damit die Kündigung wirksam ist, muss sie mindestens einen Tag und einen Monat vor dem Ende der Vertragslaufzeit bei deinem Versicherer eintreffen. Also: Rechtzeitig abschicken, denn es gilt das Datum des Posteingangs und nicht der Poststempel! Wird die Kündigungsfrist der Kfz-Versicherung nicht eingehalten, musst du in der Regel leider einer Vertragsverlängerung von weiteren zwölf Monaten akzeptieren.

Achtung: Manche Verträge laufen unabhängig vom Kalenderjahr zwölf Monate – beispielsweise vom 1. August bis zum 31. Juli. Hier gilt natürlich der 30. Juni als Kündigungsfrist der Kfz-Versicherung.

Auto-Versicherung wechseln: So geht‘s!

Wenn du deine Kfz-Versicherung kündigen möchtest, schaue dir zunächst deinen Vertrag gründlich an. In der Regel findest du dort Vorgaben für eine ordentliche Kündigung. Wurde der Vertrag nach dem 1. Oktober 2016 abgeschlossen, ist das Kündigungsprozedere ziemlich einfach. In diesem Fall reicht eine Kündigung in Textform, also auch eine E-Mail. Die Mail muss allerdings eindeutig zuzuordnen sein, deshalb sollte sie von einer Adresse verschickt werden, die bereits bei der Versicherung hinterlegt ist. Das Anschreiben selbst sollte unbedingt folgende Informationen beinhalten:

  • Adresse
  • Datum
  • Adresse der Versicherung
  • Versicherungsnummer
  • Kennzeichen des Fahrzeugs
  • Termin, zu dem die Kündigung greifen soll

Verwende außerdem eine eindeutige Betreffzeile, wie beispielsweise „Kündigung der Kfz-Versicherung“. Mit der Forderung einer Lesebestätigung gehst du zusätzlich auf Nummer sicher. Erhältst du keine zeitnahe Kündigungsbestätigung deiner Versicherung, kannst du auf jeden Fall nachhaken.
Ältere Verträge kündigst du am besten schriftlich per Einschreiben oder Fax (hier unbedingt den Sendebericht aufbewahren!).

Bei einer Beitragserhöhung, einem Fahrzeugwechsel oder einem Unfall gilt meist ein außerordentliches Sonderkündigungsrecht. Die Begründung muss dann unbedingt im Kündigungsschreiben angegeben werden.

Kfz-Versicherung kündigen – nicht immer muss es ein Wechsel sein

Nicht immer musst du deine Auto-Versicherung wechseln, um bessere Leistungen zu erhalten. Möchtest du deiner Versicherung treu bleiben, kannst du die herbstliche Wechselphase nutzen und eventuell günstigere Konditionen aushandeln bzw. den bestehenden Tarif auf Aktualität überprüfen zu lassen.

Tipp: Nicht zu früh kündigen!

Laut der Verbraucherzentrale werden immer wieder Verträge aufgehoben, obwohl noch kein neuer Versicherungsschutz besteht. Im Falle eines Unfalls müssen Autofahrer dann mit ihrem Privatvermögen haften. Also keine Versicherungslücke riskieren und die Kündigung erst abschicken, sobald die Bestätigung der neuen Versicherung vorliegt.

Die Toyota Versicherung bietet dir eine Vielzahl an Vorteilen, von flexiblen Tarifvarianten über attraktive Sonderkonditionen bis hin zu schneller Hilfe und kompetentem Service. Bereits zum achten Mal in Folge wurde die Kfz-Versicherung dafür beim AUTOHAUS VersicherungsMonitor ausgezeichnet. Versicherungen sind Vertrauenssache: Mit den Toyota Versicherungen bist du immer auf der sicheren Seite!

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK