Olympische Spiele 2020:

Toyota macht Tokio mobil

Mit einem umfassenden Mobilitätskonzept macht sich Toyota für die Olympischen Sommerspiele bereit. Wir haben für dich die wichtigsten Infos rund um Tokio 2020.

„Mobilität für alle“ – mit einem umfassenden Mobilitätskonzept von Toyota sollen die Olympischen Spiele 2020 in Tokio die innovativsten Spiele aller Zeiten werden. Im Fokus stehen die Bewegungsfreiheit, der Abbau von Hindernissen und die Chance, Träume wahr werden zu lassen – und zwar für alle Menschen. Erfahre jetzt mehr zum Mobilitätskonzept von Toyota.

Freiheit bedeutet Mobilität

2015 wurde Toyota der erste Partner des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), seit 2017 neuer Partner der Deutschen Olympiamannschaft. Im Fokus steht, seit Beginn der Partnerschaft, das Unmögliche möglich zu machen. Der Begriff „Mobilität“ steht bei Toyota für die Bewegungsfreiheit aller Menschen. „Die Freiheit mobil zu sein, steht im Mittelpunkt der gesellschaftlichen Teilhabe“, so Toyota Präsident Akio Toyoda. Menschen mit Behinderungen soll diese Teilnahme uneingeschränkt möglich sein, auch wenn eingeschränkte Bewegungen sie sonst daran hindern.

Die Olympischen Spiele 2020 sollen auf globaler Ebene für die Einzigartigkeit eines jeden Einzelnen stehen und Vielfalt nicht nur respektieren, sondern zelebrieren. Die Olympische Agenda setzt außerdem ganz klar auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Deshalb basiert das Mobilitätskonzept von Toyota auf drei zentralen Säulen: Mobilität für alle, Nachhaltigkeit und Sicherheit.

Mobilität der Zukunft

Zusätzlich sollen die Teams, Athleten und Medienvertreter, auf Basis der Toyota Production Systems, umfassende Transportunterstützung zu den Sportstätten erhalten. Allen Menschen, auch mit Behinderungen, soll Bewegungsfreiheit ermöglicht werden. Mit dem Toyota Concept-i stellt Toyota die Mobilität der Zukunft auf einem neuen Level vor: Das Fahrzeug erkennt Emotionen und Präferenzen des Fahrers. Fahrzeuge der e-Palette, batterieelektrische Fahrzeuge der nächsten Generation, werden während der Olympischen Sommerspiele den Transport der Athleten und Gäste unterstützen – Mobilität als Dienstleistung völlig neu definiert. Zusätzlich werden rollstuhlfreundliche JPN-Taxis, Hilfs- und Assistenzfahrzeuge Besucher aus aller Welt empfangen.

Der wendige und emissionsfreie Toyota i-Road wird Mitarbeitern und Sicherheitskräften umweltfreundliche Mobilität während der Olympischen Spiele 2020 ermöglichen. 15 Millionen Besucher werden zusätzlich zu den 15 Millionen Einwohnern Tokios erwartet – ein enormer Organisationsaufwand! Toyota unterstützt deshalb das Organisationskomitee bei der Gewährleistung einer verlässlichen und sicheren Infrastruktur.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Mehr als 3.000 Fahrzeuge wird die Toyota-Flotte während der Olympischen Sommerspiele umfassen. Ausgestattet mit den neuesten Umwelt- und Sicherheitstechnologien tragen sie maßgeblich zur Vermeidung von Unfällen bei und minimieren Umweltbelastungen. Tokio 2020 soll als leuchtendes Beispiel vorangehen und einen Wendepunkt in Sachen Mobilität markieren. Wasserstoff gilt schon jetzt als Kraftstoff der Zukunft. Deshalb werden zahlreiche emissionsfreie Fahrzeuge wie der Mirai oder der Brennstoffzellenbus Sora während der Olympischen und Paralympischen Spiele für umweltfreundliche Mobilität sorgen.

Auch die neusten Toyota und Lexus Hybrid- beziehungsweise Plug-in-Hybridmodelle werden 2020 zeigen, was sie können, und gemeinsam dazu beitragen, die niedrigste Emissionsquote in der Geschichte der Olympischen und Paralympischen Spiele zu erzielen. Alle Fahrzeuge verfügen selbstverständlich über die neusten Sicherheitstechnologien, manche sind sogar mit dem Highway Teammate ausgestattet und ermöglichen teilautomatisiertes Fahren auf Autobahnen – so sieht Mobilität der Zukunft aus!

Gemeinsam Herausforderungen meistern

Insbesondere Großstädte wie Tokio kämpfen tagtäglich gegen die Herausforderungen moderner und urbaner Mobilität. Verstopfte Straßen und massive Luftverschmutzung sind Probleme unserer Zeit, die es gemeinsam anzugehen gilt. Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in die selbstverständliche tägliche Mobilität muss gewährleistet sein – gerade in Metropolen wird das oft vernachlässigt. Toyota will einen großen Teil dazu beitragen, diese Herausforderungen mit weltweiten Partnern zu meistern. Das Ziel ist eine umweltbewusste Mobilitätsgesellschaft, die allen Menschen Teilhabe ermöglicht und Nachhaltigkeit mehr in den Fokus rückt, auch über die Olympischen Spiele 2020 hinaus.

Rund zwei Jahre vor den Olympischen und Paralympischen Spielen 2020 in Tokio präsentiert Toyota ein umfassendes Mobilitätskonzept.

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK