Punkte in Flensburg abfragen:

Die Fakten im Überblick

So schnell ein Punkt in Flensburg gesammelt ist, so schnell lässt sich der Überblick verlieren. Wir zeigen dir, wie du dein Punktekonto in Flensburg prüfst.

Zu schnell gefahren, Schild übersehen oder Handy am Steuer benutzt – die Gründe für einen Eintrag in das eigene Punktekonto in Flensburg sind so vielfältig, wie die Fragen der Verkehrssünder. Wann verfallen die Punkte in Flensburg, wie kann ich meine Punkte in Flensburg abfragen und wann drohen Konsequenzen? Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

So funktioniert das Punktesystem in Flensburg

In Flensburg beheimatet, verwaltete das Kraftfahrt-Bundesamt das Fahreignungsregister (FAER), in dem Verstöße gegen das Verkehrsrecht in Form von Punkten erfasst werden. Schwere und wiederholte Verstöße, und ein somit prall gefülltes Punktekonto in Flensburg, können für Verkehrsteilnehmer im Entzug der Fahrerlaubnis gipfeln.

Punkte Maßnahme Konsequenz
1 - 3 Vormerkung Keine Maßnahme
4 - 5 Ermahnung Kostenpflichtige Ermahnung / Punkteabbau möglich
6 - 7 Verwarnung Kostenpflichtige Ermahnung / Punkteabbau nicht möglich
8 Entzug Entzug der Fahrerlaubnis / 6 Monate Sperrfrist / medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) als Bedingung der Neuerteilung

Zur Punktvergabe kommt es je nach Schwere des Verstoßes gegen die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Wer also beispielweise ohne Umweltplakette in eine entsprechende Zone einfährt, riskiert lediglich ein Bußgeld. Gefährdungen des Straßenverkehrs jedoch, beispielsweise durch hohe Geschwindigkeitsübertretungen, ergänzen das eigene Punktekonto in Flensburg.

Je nach Schwere des Verstoßes können einzelne Handlungen bis zu drei Punkte in Flensburg einbringen. Um die Dauer bis zum Verfall dieser Punkte ranken sich, wie auch bei vielen anderen Regeln des Straßenverkehrs, einige Mythen.

Wann verfallen Punkte in Flensburg

Wessen Konto bereits vier bis fünf Punkte verzeichnet, kann durch die Teilnahme an einem freiwilligen Fahreignungsseminar einen von diesen abbauen. Bei mehr als fünf Punkten oder wenn innerhalb der letzten fünf Jahre bereits eine Teilnahme erfolgte, ist ein Punkteabbau jedoch nicht möglich.

Der Abbau kann nun nur noch über Verjährungsfristen erfolgen.

Punkte Verjährungsdauer
1 2,5 Jahre
2 5 Jahre
3 10 Jahre

Das Hinzukommen neuer Punkte innerhalb der Verjährungsfrist hat im Übrigen keinen Einfluss auf den Verfall der bestehenden Punkte. Doch wie lassen sich die Punkte in Flensburg abfragen?

Drei Methoden: Punkte in Flensburg abfragen

Die Digitalisierung hat 2011 auch den bürokratischen Apparat der Flensburger Verkehrssünderdatei erfasst. Somit ist seit einigen Jahren auch das bequeme und kostenfreie Abrufen vom heimischen Computer möglich. Um dein Punktekonto in Flensburg auf diese Weise einzusehen, musst du allerdings einige technische Voraussetzungen erfüllen.

Zunächst ist ein Personalausweis im Scheckkartenformat nötig, der von den Ämtern seit November 2010 ausgestellt wird. Zusätzlich muss dieser für die Online-Ausweisfunktion freigeschaltet sein. Diese freiwillige Aktivierung ermöglicht es, sich bei digitalen Behördengängen, Einkäufen und anderen Netzaktivitäten einfacher ausweisen zu können. Besitzer eines neuen Ausweises sind automatisch für diese Funktion freigeschaltet, wenn sie bei der Aushändigung nicht ausdrücklich widersprochen haben. Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Funktion aktiviert ist, kannst du im Bürgeramt Auskunft erhalten und sie jederzeit an- und abschalten.

Um mit einem Personalausweis die Punkte in Flensburg abzufragen, benötigst du zudem ein Kartenlesegerät, dass die Daten ins Netz überträgt. Zur Vermeidung potenzieller Sicherheitsrisiken empfiehlt das Innenministerium Geräte, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) geprüft und entsprechend zertifiziert wurden. Preislich liegen diese in etwa bei 30 Euro. Zuletzt muss eine entsprechende Ausweis-App auf dem Computer installiert sein. Diese sind in der Regel, wie die vom Bund bereitgestellte "AusweisApp2", kostenlos.

Damit braucht es insgesamt vier Punkte zur Abfrage des eigenen Punktekontos ins Flensburg:

  • gültiger Personalausweis im Scheckkartenformat 
  • Freischaltung für die Online-Ausweisfunktion 
  • Kartenlesegerät, kompatibel für Personalausweise 
  • Ausweis-App

Wer die technischen Bedingungen der Online-Abfrage nicht erfüllt, kann auf zwei weitere Methoden zurückgreifen, um seine Punkte in Flensburg abzufragen. Üblich ist die Antragsstellung auf postalischem Weg. Das entsprechende Formular findest du auf der Website des Kraftfahrt-Bundesamtes. Die dritte Methode führt Verkehrssünder schließlich vor Ort. Mit einem gültigen Identitätsnachweis lassen sich die Punkte im Kraftfahrt-Bundesamt, in der Fördestraße 16 in Flensburg, persönlich erfragen.

Damit Punkte in Flensburg gar nicht erst zum Thema werden, bietet Toyota mit Safety Sense viele innovative Sicherheitstechnologien. Zu den umfassenden Maßnahmen gehören mit Verkehrsschilderkennung (RSA), Pre-Collision System (PCS), Fernlichtassistent (AHB) und Spurhalteassistent (LDA) vier aktive Sicherheitstechnologien. Diese unterstützen dich ganzheitlich für eine sichere Fahrt, auf der Gefährdungen und Verkehrsunfälle bestmöglich verhindert werden. Die Entlastung des Fahrers durch Toyota Safety Sense trägt zusätzlich zu einer sicheren Fahrumgebung bei.

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK