Diese Verkehrsregeln

ändern sich 2019 für Autofahrer.

2019 wird ein Jahr der Umbrüche in der Automobilindustrie. Davon bleibt die Kfz-Versicherung nicht verschont. Lies hier, welche Änderungen es gibt.

Diesel-Fahrverbote in ganz Europa und eine Reduktion der Schadstoffemission haben in diesem Jahr die News der Autowelt bestimmt. Die Politik reagiert entsprechend darauf und beschließt wichtige Änderungen, die 2019 umgesetzt werden. Neben den allgegenwärtigen Diesel-Fahrverboten kommen zudem Änderungen bei der Kfz-Versicherung auf dich zu. Auch in der Straßenverkehrsordnung sowie beim ÖPNV wird es Änderungen geben, die dich betreffen könnten.

Für einige Fahrer wird die Kfz-Versicherung teurer

Ab Januar 2019 gibt es Änderungen in der Kfz-Versicherung. Im neuen Jahr werden neue Typenklassen etabliert. Die neuen Klassen basieren auf den Auswertungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), der das Unfallpotential und die Schadensbilanz verschiedener Automodelle geprüft hat. Etwa 14 Prozent aller Autofahrer werden demnach in eine höhere Schadensklasse rutschen, für circa 13 Prozent wird es 2019 eine günstigere Kfz-Versicherung geben.

Kfz-Zulassungen werden ab 2019 auch online möglich sein. Das Projekt i-Kfz ermöglicht es ab Mitte 2019 Besitzern von elektronischen Pässen die Neuzulassung beziehungsweise Umschreibung des Autos online vorzunehmen. In den letzten Jahren wurde hier die Straßenverkehrsordnung angepasst: Seit 2015 können die Außerbetriebsetzung, seit 2017 die Wiederzulassung online erledigt werden.

Änderungen in der Straßenverkehrsordnung: Jetzt kommen die Kleinsten groß raus

Ab 2019 werden erstmals in Deutschland Elektrokleinstfahrzeuge zugelassen. E-Scooter werden im kommenden Jahr zu einer eigenen Fahrzeugklasse erklärt, deren Bedienung auf dem Besitz eines Mofa-Führerscheins beruht. Die neuen Verkehrsregeln besagen, dass der Scooter verkehrstauglich sein muss, also Bremsen hat und lenkbar ist. Allerdings ist ihnen die vollständige Teilnahme am Verkehr meist untersagt, da sie an die Benutzung des Fahrradwegs gebunden sind. Die Scooter dürfen außerdem nicht schneller als 20 km/h fahren. Damit soll die Verkehrssicherheit gewährleistet werden.

Auch hier gibt es Neuerungen: Ab 2019 werden die ultraleisen Hybrid- und Elektro-Fahrzeuge mit akustischen Warnsignalen ausgestattet. Aufgrund der fehlenden Lautstärke im Straßenverkehr können die Fahrzeuge eine Gefahr für seh- und hörgeschädigte Menschen darstellen. Dem wird mit der neuen Regelung entgegengewirkt.

Insgesamt soll die Verkehrssicherheit in Deutschland deutlich gestärkt werden. Diverse Kampagnen zur Sicherheit im Straßenverkehr werden fortgeführt oder neu angelegt, um Fahrer zum Beispiel auf die Benutzung der richtigen Reifen oder die Gefahr von Stress im Straßenverkehr aufmerksam zu machen.

Alle Jahre wieder meldet sich der Nahverkehr

Auch 2019 ist es wieder soweit: Der öffentliche Nahverkehr erhöht seine Preise zum Jahresanfang. In fast ganz Deutschland werden die Ticketpreise um 1,9 bis 3,5 Prozent steigen. Lediglich der Verkehrsbund RMV im Großraum Rhein-Main senkt seine Fahrtkostenpreise. Eine weitere gute Nachricht: Die HVV (Hamburger Verkehrsbetriebe) weiten sich aus.

Ab Ende 2019 sind dann HVV-Tickets teilweise zwischen Nordsee und Heide gültig. Auch das Unternehmen Flixbus und seine FlixTrains werden 2019 zwischen noch mehr deutschen Städten unterwegs sein. Strecken zwischen Berlin und München sowie Berlin und Köln sind geplant. Allerdings sind im gesamten deutschen Bahnnetz umfangreiche Renovierungen geplant, die den Bahnverkehr deutlich einschränken werden.

Diesel-Fahrverbote in deutschen und europäischen Städten

Lange angekündigt und zum Teil umstritten wird es ab dem 1. Januar 2019 in vielen deutschen Städten Diesel-Fahrverbote geben. In diese Großstädte kommst du ab Januar unter anderem nicht mehr oder nur bedingt mit Diesel-Fahrzeugen rein:

  •     Frankfurt 
  •     Köln 
  •     Bonn 
  •     Essen
  •     Gelsenkirchen 
  •     Mainz 
  •     München 
  •     Aachen 
  •     Paris 
  •     Madrid 
  •     London 
  •     Brüssel 
  •     Arnheim 
  •     Maastricht

Mehr erfahren

Toyota Produkte des Monats Toyota Produkte des Monats Volle Kraft in Richtung Frühling! Rettungsdatenblätter Rettungsdatenblätter Rettungsleitfäden für Einsatzkräfte. Finanzierung neu gedacht: NEU bleibt NEU<sup>1</sup>. Finanzierung neu gedacht: NEU bleibt NEU1. Ab jetzt fährst du einen Neuwagen nach dem anderen. NEU bleibt NEU1 macht es möglich. Cool bleiben. Cool bleiben. Der Toyota Original Klimaservice zum Komplettpreis.
Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK