Erster Sieg für Toyota in der WRC-Saison 2019.

Erster Sieg für Toyota in der WRC-Saison 2019.

Das Toyota GAZOO Racing Word Rally Team hat in der noch jungen Saison der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) triumphiert.

  • Schwierige Bedingungen bei hohen Temperaturen
  • Tänak entscheidet auch Power Stage für sich
  • Toyota führt Herstellerwertung an

Köln, den 18.02.2019. Bei der Rallye Schweden ließ Ott Tänak im Toyota Yaris WRC die gesamte Konkurrenz hinter sich. Auch die abschließende Power Stage konnte der Este für sich entscheiden.

Schweden liegt Toyota: Ott Tänak knüpft mit seinem Sieg an den Erfolg von Jari-Matti Latvala im Yaris WRC an gleicher Stelle im Jahr 2017 an. Diesmal hatten die Teams mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen. Ott Tänak und sein Co-Pilot Martin Järveoja mussten den für diese Jahreszeit sehr warmen Temperaturen trotzen, die Eis und Schnee dahinschmelzen ließen. Tänak beendete den Freitag mit zwei Sekunden Rückstand auf die besten Teams, profitierte jedoch am Samstag von der besseren Straßenlage seines Yaris WRC und verschaffte sich einen Vorsprung von fast einer Minute.

Am Sonntag ging der Este die ersten beiden Rennen noch behutsam an, fuhr dann auf der Power Stage mit einem Vorsprung von 3,5 Sekunden fünf Bonuspunkte ein. Erstmals in seiner Karriere führt Tänak nun die Fahrerwertung an.

Kris Meeke belegte bei seiner zweiten Rallye für Toyota Rang sechs. Dank der von ihm eingefahrenen Punkte führt das Team die Herstellerwertung mit einem Punkt an. Jari-Matti Latvala hatte diesmal Pech: Nach einem Pisten-Abgang am Freitag musste er neu starten und blieb damit chancenlos.

„Dieser Sieg unterscheidet sich von dem völlig unerwarteten Erfolg in Schweden vor zwei Jahren dadurch, dass wir ihn von Anfang im Visier hatten“, so Chairman Akio Toyoda. „Daran wird deutlich, wie sich unser Team entwickelt hat. Wir arbeiten daran, künftig alle drei Teams auf dem Podium zu sehen.“

Teamchef Tommi Mäkinen ergänzt: „Dies ist ein glänzender Sieg im zweiten Rennen. Ott hat das gesamte Wochenende dominiert. Er ist momentan wirklich stark. Wenn ich ihn anschaue, sehe ich mich selbst vor über 20 Jahren, als ich alles daran setzte, den Titel zu gewinnen. Für Kris und Jari-Matti war es diesmal nicht leicht. Aber beide haben gezeigt, wie leistungsstark und zuverlässig unser Auto ist.“

Mit Schotterpisten und Temperaturen um 30 Grad gibt es bei der Rallye Mexiko vom 7. bis 10. März ein Kontrastprogramm für Fahrer und Material. Auch die große Höhe spielt eine Rolle: Auf 2.700 Meter über dem Meeresspiegel liefern die Motoren in der dünnen Luft bis zu zwanzig Prozent weniger Leistung.

Mehr zu diesem Thema

Toyota Gazoo Racing bereit für die 24 Stunden von Le Mans. Toyota Gazoo Racing bereit für die 24 Stunden von Le Mans. Toyota Gazoo Racing will die erste und für das Team überaus erfolgreiche Doppelsaison mit der Titelverteidigung beim Langstreckenklassiker krönen. Mit Toyota zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Mit Toyota zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Der neue Toyota GR Supra tritt beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring (20. bis 23. Juni 2019) zur ultimativen Bewährungsprobe an. Südamerika im Doppelpack: Toyota Gazoo Racing bei der Rallye-Weltmeisterschaft. Südamerika im Doppelpack: Toyota Gazoo Racing bei der Rallye-Weltmeisterschaft. Auf das Toyota Gazoo Racing World Rally Team wartet in Südamerika ein besonders anspruchsvoller Doppelpack. Stabwechsel bei Toyota Gazoo Racing. Stabwechsel bei Toyota Gazoo Racing. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso übergibt seinen Platz bei Toyota Gazoo Racing an Brendon Hartley.
Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK