Toyota Aygo im neuen X-Design

Toyota AYGO im neuen X-Design

Charakteristische Frontpartie wird dreidimensional
  • Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon
  • AYGO x-cite und AYGO x-me – zwei neue Editionsmodelle
  • Zweifarblackierungen mit exklusiven und sportlichen Details

Köln, den 23.2.2018. Auf dem Genfer Automobilsalon 2018 (8. bis 18. März) präsentiert sich der neue Toyota AYGO bei seiner Weltpremiere in einer neuen Dimension. Aus zwei werden drei Dimensionen, die den jugendlichen Charakter und die Einzigartigkeit des Aygo nochmals unterstreichen. Besseres Handling, eine wertige Ausstattung und Toyota Safety Sense machen den Aygo erneut zu einem Erfolgsgaranten im A-Segment.

Im vergangenen Jahr entschieden sich europaweit mehr als 85.000 Kleinwagen-Kunden für den Toyota Stadtflitzer. Das macht 6,6 Prozent Marktanteil und Lust auf mehr. Toyota hat geliefert – und das nicht nur beim Design. Ein verstärktes Augenmerk wurde auch auf die Ausarbeitung des mittleren und höchsten Ausstattungsniveaus gelegt, um so eine breitere Kundengruppe gezielt anzusprechen. Durch mehr individuelle Designelemente lassen sich Aygo x, Aygo x-play und Aygo x-clusiv jetzt klarer voneinander unterscheiden.

Im Herzen der Ausstattungslinien ist der AYGO x-play touch angesiedelt. Er kommt mit zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten und serienmäßigen Komfort-Features wie Klimaanlage und dem sieben Zoll großen Multimedia-Touchscreen. Die x-clusiv Variante baut darauf auf und ist zudem an den Zweifarblackierungen mit zwei verschiedenen Grundtönen wie auch an 15-Zoll-Leichtmetallrädern im Doppelspeichen-Design, Sitzen mit Teilleder-Bezügen, Klimaautomatik sowie Smart Entry-System zu erkennen. Serienmäßig hält hier auch das Sicherheitssystem Toyota Safety Sense mit Pre-Collision System und Spurhalteassistent Einzug in die Modellreihe.

Echte Hingucker sind zwei Editionsmodelle: Der Aygo x-cite kommt unter anderem in extrovertierter Zweifarblackierung mit Magenta als Grundton, als x-me setzt er auf Dynamik und viel Schwarz in Kombination mit markanten, im blau-grünen Cyan gehaltenen Elementen und sportlichen Details.

Toyota Deutschland

Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen EU-Messverfahren ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Mehr zu diesem Thema

Japanischer Generalkonsul ab sofort im neuen Toyota Mirai unterwegs Japanischer Generalkonsul ab sofort im neuen Toyota Mirai unterwegs Der japanische Generalkonsul Kiminori Iwama vertraut auf die Brennstoffzellentechnologie und ist ab sofort in einem Toyota Mirai der neuen Generation (Kraftstoffverbrauch [nach WLTP] Wasserstoff kombiniert 0,89-0,79 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km) unterwegs. Restwertriese 2025: Toyota Camry ist wertstabilstes Fahrzeug seiner Klasse Restwertriese 2025: Toyota Camry ist wertstabilstes Fahrzeug seiner Klasse Der absolute Wertverlust liegt beim Toyota Camry nach vier Jahren bei 23.194 Euro. Die Mittelklasselimousine fährt serienmäßig mit einem ebenso kraftvollen wie effizienten Hybridantrieb vor. Toyota unterstützt Erdbebenhilfe in Kroatien Toyota unterstützt Erdbebenhilfe in Kroatien Toyota stellt mehrere Toyota PROACE Transporter zur Verfügung, die das südosteuropäische Land bei der Notfallversorgung im Krisengebiet unterstützen. Toyota vertieft Engagement bei der Entwicklung von Brennstoffzellenbussen Toyota vertieft Engagement bei der Entwicklung von Brennstoffzellenbussen Toyota Caetano Portugal (TCAP), das Joint Venture zwischen Toyota Motor Europe (TME) und Salvador Caetano, ist neuer Anteilseigner von CaetanoBus und Finlog. Die neue strategische Allianz mit den zwei portugiesischen Unternehmen wird den Ausbau der Wasserstoffmobilität in Europa weiter beschleunigen.