#StartYourImpossible | Toyota

Athleten tragen Toyota „Start Your Impossible“-Idee nach Pyeongchang

Über 50 von Toyota unterstützte Sportler aus 20 Ländern streben nach Gold
  • Andrea Eskau (Biathlon) und Moritz Müller (Eishockey) starten im Team Toyota
  • Toyota ist weltweiter Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele
  • Mobilität hilft allen Menschen, ihre Träume zu verwirklichen

Köln, den 14.2.2018. Als weltweiter Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele stellt sich Toyota mit seinem Präsidenten und CEO Akio Toyoda einer echten Herausforderung: Das Unternehmen will zentrale Firmenwerte stärken und seine 370.000 Mitarbeiter weltweit dazu inspirieren, an einer Gesellschaft zu arbeiten, in der Mobilität allen Menschen die Chance zur Verwirklichung ihrer Träume gibt. Im Sport ist genau dies möglich – insbesondere mit einer Veranstaltung, die über den Globus hinweg Menschen vereint.

„Sport hat die einzigartige Kraft, Hoffnung und Sinn zu stiften, und inspiriert uns alle, niemals aufzugeben", sagt Akio Toyoda, Präsident und CEO der Toyota Motor Company. „Es ist spannend, Athleten aus der ganzen Welt im sportlichen Wettbewerb zu verfolgen. Auf die Gesellschaft übertragen bedeutet dies, das jeder teilnehmen und beitragen kann, dass Menschen ihre Schwächen mit Optimismus und Kampfgeist in Stärken verwandeln - und einen starken Wunsch verspüren, sich weiterzuentwickeln und besser zu werden."

Toyota, seine Tochtergesellschaften und seine Händler aus aller Welt unterstützen im südkoreanischen Pyeongchang mehr als 50 Athleten aus 20 Ländern auf dem Eis und im Schnee. Darunter sind neben Toyota Mitarbeitern aus Japan, denen neben ihrer Arbeit für das Unternehmen ein Profitraining ermöglicht wird, auch die deutschen Teilnehmer Andrea Eskau (Cross-Country Ski und Biathlon/Paralympics) sowie Moritz Müller (Eishockey).

Auf ihrem Weg zur siebten Goldmedaille vertraut die querschnittsgelähmte Sportlerin Andrea Eskau auf einen neu konzipierten Karbonfaser-Ski-Schlitten, den die Toyota Motorsport GmbH (TMG) entwickelt hat. Moritz Müller, Star der Kölner Haie und 120-facher Nationalspieler, ist neuer Toyota Markenbotschafter und das Gesicht der nationalen „Start Your Impossible“-Kampagne.

Toyota hat Partnerschaften mit Athleten aus aller Welt und aus allen Disziplinen geschlossen. Für das „Team Toyota“ wurden Personen gesucht, die Grundwerte des Unternehmens bestmöglich verkörpern. Diese Athleten sind sozial engagiert, stellen sich Herausforderungen, atmen den Spirit des Kaizen (das ständige Streben nach Verbesserung), lieben es zu lernen, sind neugierig und ehrlich, haben eine starke Arbeitsmoral, sind Teamplayer, fühlen sich verantwortlich, sind demütig und dankbar und haben Respekt vor anderen.

Einige der Athleten haben ihre Geschichte auf dem Toyota Mobility Gipfel erzählt, der im Oktober 2017 zum ersten Mal in Athen stattgefunden hat. Andere sind in Videos zu sehen, die Teil der globalen „Start Your Impossible“-Kampagne sind. Neue Videos und TV-Spots werden während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang präsentiert.

Mehr zu diesem Thema

Verwendung von Cookies

Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies – zum Beispiel wie du deren Speicherung durch Einstellungen in deinem Browser verhindern kannst - findest du in unserer Datenschutzerklärung.