Toyota Gazoo Racing startet optimistisch in die walisischen Wälder.

Toyota Gazoo Racing startet optimistisch in die walisischen Wälder.

Auf den kniffligen walisischen Strecken wollen der WM-Führende Ott Tänak sowie Jari-Matti Latvala und Kris Meeke ein starkes Ergebnis einfahren.

  • Auftakt zum großen Saisonfinale
  • Bei Regen und Nebel warten knifflige Aufgaben auf das Toyota Team
  • Ott Tänak will Führung in der Fahrerwertung verteidigen

Köln, den 02.10.2019. Entschlossen reist das Toyota Gazoo Racing World Rally Team zur Rally GB (3. bis 6. Oktober): Auf den kniffligen walisischen Strecken wollen der WM-Führende Ott Tänak sowie Jari-Matti Latvala und Kris Meeke beim drittletzten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ein starkes Ergebnis einfahren. Alle drei Piloten haben Grund zum Optimismus: Tänak hat in der Vergangenheit in Wales immer gut abgeschnitten, Latvala hat die Rallye bei insgesamt 17 Teilnahmen schon zweimal gewonnen, und die britische Crew mit Meeke und Co-Pilot Seb Marshall kann sich auf die Unterstützung des heimischen Publikums freuen.

Die Rally GB ist ein klassischer Bestandteil des WRC-Kalenders. Ausgetragen wird sie vornehmlich auf Schotterpisten, die in trockenem Zustand ziemlich schnell sein können. Nur ist es im Herbst in Wales nicht immer trocken. Stattdessen steigt die Wahrscheinlichkeit von Regen und Nebel – und damit das Risiko rutschiger Straßen mit schnell wechselnden Bedingungen.

Neue Heimat der Rallye ist in diesem Jahr die Küstenstadt Llandudno im Norden von Wales. Zudem gibt es am Donnerstag einen neuen Startort in der Innenstadt von Liverpool, gefolgt von der Prüfung auf der Rennstrecke Oulton Park, die zum ersten Mal seit 1993 wieder zur Rallye gehört. Insgesamt werden am Freitag neun Prüfungen gefahren, die letzte davon im Dunkeln.

Am Samstag spielt sich das Geschehen hauptsächlich in der Landesmitte ab. Ein Trio von Waldprüfungen wird zweimal absolviert, unterbrochen nur von einer Möglichkeit zum Reifenwechsel. Abends gibt es eine neue Asphaltprüfung entlang der Colwyn Bay. Eine weitere Prüfung auf der Küstenstraße am Great Orme steht am Abschlusstag zwischen den beiden Durchläufen an den Stauseen Alwen und Brenig auf dem Programm.

„Trotz der harten letzten Rallye in der Türkei starten wir mit großer Zuversicht ins Saisonfinale und wollen in allen drei Rennen eine starke Leistung abliefern“, sagte Teamchef Tommi Mäkinen. „In unserem ersten Jahr hatten wir keinen guten Auftritt bei der Rally GB, aber daraus haben wir unsere Lehren gezogen, ein paar Änderungen vorgenommen und im letzten Jahr eine richtig starke Leistung gezeigt. Die Straßen sind schnell und eben, das liegt uns. Rutschige Bedingungen machen die Sache natürlich schwieriger, aber unsere Fahrer freuen sich auf solche Herausforderungen und haben ein gutes Gefühl vor der Veranstaltung.“

Im letzten Jahr holten Jari-Matti Latvala und Esapekka Lappi zwei Podiumsplätze für das Toyota Gazoo Racing Team – das damals vierte Doppelpodium in Folge. Latvala kämpfte bis zum Ende um den Sieg und wurde Zweiter, Lappi belegte Platz drei. Ott Tänak musste am vorletzten Tag in Führung liegend nach einem Unfall aufgeben.

In diesem Jahr reist der Este als Führender in der Fahrerwertung nach Wales. Drei Rennen vor Schluss beträgt der Vorsprung 17 Punkte. In der Herstellerwertung liegt Toyota mit 19 Punkten Rückstand weiterhin in Schlagdistanz zur Spitze.

Mehr zu diesem Thema

Toyota Gazoo Racing bereit für die 24 Stunden von Le Mans. Toyota Gazoo Racing bereit für die 24 Stunden von Le Mans. Toyota Gazoo Racing will die erste und für das Team überaus erfolgreiche Doppelsaison mit der Titelverteidigung beim Langstreckenklassiker krönen. Mit Toyota zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Mit Toyota zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Der neue Toyota GR Supra tritt beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring (20. bis 23. Juni 2019) zur ultimativen Bewährungsprobe an. Stabwechsel bei Toyota Gazoo Racing. Stabwechsel bei Toyota Gazoo Racing. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso übergibt seinen Platz bei Toyota Gazoo Racing an Brendon Hartley. Toyota GAZOO Racing mit Rückenwind nach Deutschland Toyota GAZOO Racing mit Rückenwind nach Deutschland Nach dem Heimsieg in Finnland reist das Toyota GAZOO Racing World Rally Team mit starkem Rückenwind zur Rallye Deutschland (16. bis 19. August 2018).
Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK