MR2

Geschichte der Toyota Sportwagen (Teil 6)

Der MR2 von 1984 war eigentlich das Resultat eines Designprojekts aus dem Jahr 1976: Damals wollte man einen Wagen entwickeln, der gleichzeitig Fahrspaß bot und kraftstoffeffizient war – ganz ähnlich dem früheren Sports 800. In den folgenden Jahren entwickelte sich auf Grundlage des ursprünglichen Konzepts ein Sportwagen und schließlich war der „Midship Runabout 2-seater“, der MR2, geboren, als kleiner Bruder des Celica und des Supra.

Fahrspaß für eine neue Generation

Mit seiner kompakten und praktischen Karosserie, seinem wendigen und athletischen Fahrverhalten, dem starken Motor und seinem optionalen T-Bar-Dach – war der MR2 ein echtes Spaßpaket. Durch den zentral eingebauten Motor war der MR2 der erste in Serie produzierte japanische Wagen mit Mittelmotor. Diese Formel erntete das einhellige Lob der Presse und der kleine Toyota gewann sogar den prestigeträchtigen Titel „Japanisches Auto des Jahres 1984/85“.

/
/
 
/
/

Fünf Jahre später betrat das Modell der zweiten Generation die Bühne. Es behielt den Mittelmotoraufbau des Originals bei und bot ebenso viel Fahrspaß, erhielt insgesamt aber einen exklusiveren Touch. Eine größere, exotischer aussehende Karosserie, eine hochwertigere Innenausstattung sowie ein präziseres und komfortableres Fahrverhalten machten den MR2 noch reizvoller. Dank dieser soliden Basis war der MR2 der zweiten Generation ein echter Verkaufsschlager und die Nachfrage riss ganze zehn Jahre lang nicht ab.

Obwohl das Modell der dritten und letzten Generation denselben Namen trug (in Japan MR-S), war es eindeutig eine indirekte Ablösung. Statt mit der größeren, erwachseneren Persönlichkeit seines Vorgängers kam das Modell als kleinerer, leichterer und günstigerer Roadster daher. Dieser neue MR2 Roadster besaß alles, was ein echter, dynamischer Sportwagen des nächsten Jahrhunderts brauchte.

Wie dem Celica machte auch dem MR2 der globale Rückgang im Sportwagenmarkt zu schaffen und 2007 wurde die Produktion endgültig eingestellt. Nach zwei Jahrzehnten und drei Generationen in Serie hat der MR2 bei vielen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Er wird nicht so schnell in Vergessenheit geraten.

Mehr über die Toyota Klassiker

GT86

Geschichte der Toyota Sportwagen (Teil 7)

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies für erweitere Funktionen und einen besseren Service. Wenn du mit den Einstellungen nicht einverstanden bist, kannst du in den Cookie-Einstellungen Anpassungen vornehmen.