1. Neuwagen
  2. Nutzfahrzeuge
Schnellzugriff
Energieverbrauch Proace Electric, L1 verblecht 4-türig Basis, 50 kWh Batteriekapazität, Elektroantrieb, 100 kW (136 PS), stufenlose Automatik: kombiniert: 23,8 kWh/100 km, CO2-Emissionen: 0 g/km, CO2-Klasse: A, elektrische Reichweite (EAER): 221 km und elektrische Reichweite (EAER City): 306 km.

Nutzfahrzeuge im Überblick

Toyota bietet Nutzfahrzeuge für verschiedene Zwecke an. Lernen Sie unsere Modelle kennen: Kleinbus, Kleintransporter, Geländewagen oder Firmenwagen.
Proace
ab 36.907,85 €
Proace Duty L1 verblecht 4-türig
Proace City
ab 24.710,35 €
Proace City Duty L1 verblecht 4-türig
Proace City Verso
ab 24.835,00 €
Proace City Verso Flow L1 4-türig

POST https://dxp-webcarconfig.toyota-europe.com/v1/model-filter-results/de/de?carType=7d14e17f-7c33-4321-a8d1-0222ded31d34

UNSER TEAM FÜR
IHR BUSINESS

Toyota Gewerbewochen

Für Sie schicken wir unser bestes Team auf’s Feld – schon ab 156 €3 im Monat: den kompakten Proace City, den flexiblen Proace sowie den bärenstarken Hilux. Dazu unser neues Raumwunder, den Proace Max.

Gewerbewochen-Angebote entdecken
Drei Nutzfahrzeuge stehen vor einem Bürogebäude

Was ist ein Nutzfahrzeug?

Ein Fahrzeug wird als Nutzfahrzeug bezeichnet, wenn es hauptsächlich für eine Arbeitsaufgabe zum Einsatz kommt. Nutzfahrzeuge sind speziell konzipiert wurden, um Lasten, Waren oder Personen zu transportieren. Dazu gehören Lastkraftwagen, Kleintransporter, Busse oder Spezialfahrzeuge wie Kipplaster oder Traktoren. Gegenüber einem gewöhnlichen Pkw gelten Nutzfahrzeuge als robuster und leistungsfähiger und eignen sich deshalb für den anspruchsvollen Gebrauch.

Nutzfahrzeuge erweisen sich somit als wesentlicher Bestandteil im Gewerbesektor. Von der Logistik über öffentlichen Verkehr bis ins Bauwesen erleichtern sie Menschen die Arbeit und gestalten Transporte und tägliche Abläufe effizienter und sicherer.

Nutzfahrzeuge lassen sich vielfältig klassifizieren, weil sie für verschiedene Zwecke einsetzbar sind. Jede Fahrzeugart hat ihre einzigartige Stärke, um konkrete Aufgaben oder Funktionen zu bewältigen.

  • Lastkraftwagen für den Transport schwer Güter
  • Lieferwagen für kleinere Warentransporte
  • Kleinbusse oder Busse für den Personentransport
  • Baumaschinen für das Baugewerbe
  • Traktoren in der Landwirtschaft
  • Kleintransporter und Kastenwagen für Handwerker oder Lieferdienste
  • Campingfahrzeuge für den Familienurlaub

Entdecke die Toyota Nutzfahrzeuge

Toyota bietet verschiedene Nutzfahrzeuge an. Dazu gehören Kleintransporter wie der Toyota Proace, ideal für Lieferdienste und Handwerker. Für schwerere Lasten gibt es den Toyota Hilux, einen robusten Pickup. Auch im Bereich der umweltfreundlichen Fahrzeuge ist Toyota aktiv mit dem Toyota Proace Electric, einem elektrischen Transporter. Diese Fahrzeuge sind für ihre Zuverlässigkeit und Effizienz bekannt und decken ein breites Spektrum an gewerblichen Bedürfnissen ab.

Arten von Nutzfahrzeugen

Es gibt verschiedene Arten von Nutzfahrzeugen. Fast jede Branche nutzt die speziellen Fahrzeuge aus konkreten Gründen. Sie lassen sich meist nach ihrem Zweck und ihrem Einsatzgebiet differenzieren. Sie kommen beispielsweise für den Personentransport, zur Lastenbeförderung oder für Einsatzkräfte zur Anwendung.

Im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) oder privaten Gewerbebetrieben im Personenverkehr finden sich Kleinbusse, Omnibusse oder Reisebusse. Dagegen erfüllen leichte Nutzfahrzeuge ihre Funktion beim flexiblen Transport von Materialien, während Transporte im Schwerlastverkehr durch Nutzfahrzeuge mit besonderen Aufbauten durchgeführt werden. Im Transportwesen kommen Kastenwagen, Pritschenwagen, Kleintransporter, Sattelschlepper oder Zugmaschinen zum Einsatz.

Eine dritte Kategorie der Nutzfahrzeuge steht für Einsatzkräfte wie die Feuerwehr, die Polizei oder das THW bereit. Auch diese Fahrzeuge verfügen über eine spezielle Ausstattung und Ausrüstung. Bekannt aus diesem Segment sind Feuerwehrautos, Polizeiwagen, Gerätefahrzeuge oder Rettungswagen. Kommunale Dienste setzen etwa auf Nutzfahrzeuge für die Müllabfuhr oder Straßenreinigung.

Entwicklung von Nutzfahrzeugen

Die Geschichte der Nutzfahrzeuge beginnt in der Antike. Die Erfindung des Rades führte dazu, dass Karren und Kutschen als erste Nutzfahrzeuge eingesetzt wurden. Bereits im späten 19. Jahrhundert kamen die ersten motorisierten Nutzfahrzeuge hinzu. Um 1896 entstanden die ersten Lastkraftwagen mit Motor. Diese Fahrzeuge revolutionierten den Transport von Waren, weil sie schneller waren und mehr laden konnten als Pferdekutschen.

Seitdem entwickelten sich Nutzfahrzeuge ständig weiter: Sie wurden effizienter, leistungsstärker, innovativer und umweltfreundlicher. Inzwischen sind sie aus dem Transportwesen nicht mehr wegzudenken und übernehmen eine wichtige Rolle in der globalen Wirtschaft.

Toyota begann in den 1950er Jahren mit der Produktion von Nutzfahrzeugen. Der erste Pickup, der Toyota BJ, wurde 1951 eingeführt. Seitdem wurde das Angebot an Nutzfahrzeugen kontinuierlich erweitert und verbessert. Heute umfasst die Palette robuste Pickups, praktische Transporter und innovative elektrische Modelle. Nutzfahrzeuge von Toyota sind bekannt für ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit und spielen eine wichtige Rolle in vielen Branchen weltweit. Mit ständigen Innovationen und Anpassungen an Kundenbedürfnisse hat sich Toyota als ein führender Hersteller im Bereich der Nutzfahrzeuge etabliert.

 

Gibt es Nutzfahrzeuge mit elektrischen Antrieben?

Ja, einige Hersteller haben elektrische Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben in ihrem Portfolio. Diese Fahrzeuge sind umweltfreundlicher, weil sie keine Abgase ausstoßen. Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb haben vorwiegend in der Stadt ihre Stärken aufgrund kürzerer Fahrtstrecken.

Beispiele für Elektro-Nutzfahrzeuge sind Lieferwagen oder Fahrzeuge im Bereich der kommunalen Dienstleistungen. Sie sind leiser und reduzieren die Luftverschmutzung. Toyota bietet mit den Proace-Modellen bereits elektrische Versionen von Kleinbussen, Transportern und Vans an. Die Entwicklung solcher elektrischen Nutzfahrzeuge unterstützt das Ziel, den Verkehr nachhaltiger zu gestalten.

Toyota bietet Nutzfahrzeuge mit unterschiedlichen Antriebsarten an. Es gibt Modelle mit einem herkömmlichen Verbrennungsmotor. Darüber hinaus entwickelt kommen mehr Fahrzeuge mit Elektroantrieb auf den Markt, wie der Toyota Proace Electric. Diese elektrischen Varianten sind umweltfreundlicher, da sie emissionsfrei fahren. Sie haben dadurch die Wahl zwischen traditionellen und modernen Antriebsarten, abhängig von Ihren Anforderungen und dem Wunsch für nachhaltige Mobilität.

Sie suchen einen vollelektrischen Transporter?

Entdecken Sie den Proace Electric

Gelten für Nutzfahrzeuge besondere Regelungen?

Nutzfahrzeuge spielen eine zentrale Rolle in unserer Wirtschaft. Deshalb gelten für sie teilweise Sonderregelungen im Straßenverkehr. In manchen Ländern dürfen sie beispielsweise aufgrund ihrer Größe und Wichtigkeit in der Logistikkette auf speziellen Spuren fahren. Einige Städte erlauben Ausnahmen von Fahrverboten, vornehmlich für Lieferfahrzeuge.

Wichtig ist jedoch, dass auch Nutzfahrzeuge den geltenden Verkehrsregeln unterliegen und die sichere Teilnahme am Straßenverkehr gewährleisten müssen. Ihre Sonderrechte helfen dabei, Waren oder Personen effizient und schnell zu transportieren. Das ist für unsere tägliche Versorgung und das Funktionieren der Wirtschaft unerlässlich. Nutzfahrzeuge werden in Deutschland zudem häufig nicht wie ein Pkw nach Hubraum, sondern nach Gewicht besteuert.

 

Ausstattungsmerkmale für Nutzfahrzeuge

Nutzfahrzeuge besitzen eine Ausstattung, die ihrem Einsatzbereich entspricht. Beispielhaft kann ein großer Laderaum oder eine Ladefläche sowie robuste Aufbauten genannt werden, die den Transport von Gütern ermöglichen. Viele Fahrzeuge haben ein Navigationssystem und Technik zur Kommunikation, die für logistische Zwecke nötig sind. Weitere Merkmale sind starke Motoren und Federungen, um schwere Lasten zu bewegen.

Außerdem gehören Assistenzsysteme für die Sicherheit und den Fahrkomfort zur grundlegenden Ausstattung von Nutzfahrzeugen. Andere Fahrzeuge besitzen Funktionen, die ein Arbeiten vor Ort gewährleisten oder verfügen über Stromgeneratoren und Stauräume für Werkzeug. Letztendlich variiert die Ausstattung eines Nutzfahrzeugs abhängig von den Anforderungen des Gewerbes und der damit einhergehenden Verwendung.

Energieverbrauch Proace City Duty (Benzin) 1,2-l-Turbo, 6-Gang-Schaltgetriebe und Start-Stopp-Automatik1, 81 kW (110 PS) kombiniert: 6,6 l/100 km, CO2-Emissionen 150 g/km, CO2-Klasse E.

Nutzfahrzeuge zu attraktiven Preisen kaufen oder leasen

Die Preise für Nutzfahrzeuge von Toyota variieren je nach Modell und Ausstattung. Ein einfacher Toyota Proace Transporter startet bei etwa 25.000 Euro, während robustere Modelle wie der Toyota Hilux in höheren Preisklassen liegen. Elektrische Versionen wie der Toyota Proace Electric können aufgrund ihrer fortschrittlichen Technologie teurer sein. Fragen Sie bei Ihrem Händler nach aktuellen Angeboten und individuellen Konfigurationen.

Es existieren verschiedene Finanzierungsoptionen für Nutzfahrzeuge von Toyota. Sie wählen zwischen klassischer Finanzierung und Leasing. Beim Kreditkauf zahlen Sie das Fahrzeug in Raten ab und es gehört Ihnen am Ende. Beim Leasing zahlen Sie für die Nutzung, aber das Fahrzeug bleibt Eigentum des Händlers. Sprechen Sie mit einem Toyota-Händler, um die beste Variante der Finanzierung zu finden.

Aktuelle Geschäftskunden-Angebote

Opens in new window Jetzt Angebote entdecken
Ob Sie ein Nutzfahrzeug leasen oder finanzieren, hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Leasing ist häufig günstiger im Monat und bietet Flexibilität, da Sie nach Vertragsende das Fahrzeug zurückgeben können. Bei der Finanzierung zahlen Sie das Fahrzeug über die Zeit ab und es gehört Ihnen am Ende. Dies ist sinnvoll, wenn Sie das Fahrzeug langfristig nutzen möchten. Beide Optionen haben Vor- und Nachteile. Es ist wichtig, Ihre finanzielle Situation und Nutzungsgewohnheiten zu betrachten, um die beste Entscheidung zu treffen.

Wo kommen Nutzfahrzeuge zum Einsatz?

Nutzfahrzeuge kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Im Gütertransport setzen Firmen oft Lastkraftwagen (Lkw) ein, um Waren zu transportieren. Im Baugewerbe werden Bagger, Kipper und Kräne genutzt. Kleinere Nutzfahrzeuge, wie Lieferwagen, sind im Lieferdienst und bei Handwerkern beliebt.

Auch in der Landwirtschaft spielen Nutzfahrzeuge wie Traktoren und Erntemaschinen eine wichtige Rolle. In Städten werden die Fahrzeuge für kommunale Dienste wie die Straßenreinigung oder die Müllabfuhr eingesetzt. Jedes dieser Fahrzeuge ist speziell für seine Aufgabe ausgestattet und unerlässlich für effiziente Arbeitsabläufe.

 

Besonderheiten von Nutzfahrzeugen zur Lastenbeförderung

Nutzfahrzeuge für den Lastentransport werden in vielen verschiedenen Formen gebaut. Leichte Nutzfahrzeuge werden vorwiegend für die Beförderung von Material genutzt. Verbreitet sind in dem Segment die Kastenwagen, die beim Aufbau im Pkw-Segment anzusiedeln sind. Sie eignen sich beispielsweise für Handwerksbetriebe und Lieferdienste oder finden Verwendung im Zustellbetrieb der Post. Ein Kastenwagen ist ein Nutzfahrzeug mit einem geschlossenen, kastenförmigen Aufbau. Sein Innenraum ist groß und häufig variabel gestaltbar.

Für den Transport von schweren Gütern braucht es dagegen größere Nutzfahrzeuge. Diese verfügen über einen geeigneten Aufbau und gehören deshalb bereits zum Lkw-Segment. Hierzu zählen etwa Pritschenwagen. Ein Pritschenwagen ist ein Nutzfahrzeug mit offener Ladefläche, die einfaches Beladen und Entladen ermöglicht. Damit ist diese Art von Nutzfahrzeug ideal für Baubetriebe, Gartenbaufirmen oder Lieferdienste. Auch Kleintransporter und Sattelschlepper sowie Tankwagen für den Transport von Flüssigkeiten und Gasen gehören zu Nutzfahrzeugen auf Lkw-Basis. Diese Fahrzeuge für schwere Güter unterliegen deshalb den Regeln des Güterverkehrsgesetzes.

Energieverbrauch Hilux Invincible 2,8-l-D-4D, 150 kW (204 PS) Double Cab (Diesel): kombiniert: 9,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 246 g/km; CO2-Klasse G.

FAQ: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Ein Fahrzeug wird als Nutzfahrzeug betrachtet, wenn es vorrangig für den Transport von Waren oder für gewerbliche Zwecke eingesetzt wird.

Ja, ein Lkw ist ein Nutzfahrzeug, weil er hauptsächlich für den Warentransport im Einsatz ist. Lastkraftwagen befördern schwere Lasten und gelten auf langen Strecken als zuverlässig. Sie spielen deshalb eine wichtige Rolle im Güterverkehr.

Ein Pkw gilt in der Regel nicht als Nutzfahrzeug, weil sie vorwiegend für die Personenbeförderung konzipiert wurden. Es gibt zwar Ausnahmen, wenn Personenkraftwagen eine geschäftliche Funktion ausfüllen, aber grundsätzlich sind sie keine Nutzfahrzeuge.

Mit Nutzfahrzeugen fahren vorwiegend Berufskraftfahrer, die im Gütertransport, Baugewerbe oder in anderen spezialisierten Branchen tätig sind. Ebenso nutzen Handwerker, Landwirte und kommunale Mitarbeiter diese Fahrzeuge für ihre beruflichen Aufgaben. Diese Menschen benötigen meist spezielle Führerscheine und Qualifikationen, um ein Nutzfahrzeug verwenden zu dürfen.

Toyota Nutzfahrzeuge zeichnen sich durch einige besondere Merkmale aus. Sie bieten robuste und zuverlässige Motoren, die auch unter anspruchsvollen Bedingungen leistungsfähig bleiben. Die Fahrzeuge sind zudem für ihre Langlebigkeit bekannt. Eine hohe Nutzlastkapazität und geräumige Ladeflächen machen sie ideal für vielfältige Einsätze. Außerdem verfügen sie über fortschrittliche Sicherheitssysteme und moderne Technologien, die das Fahren sicherer und angenehmer machen. Diese Eigenschaften machen Toyota Nutzfahrzeuge zu einer starken Wahl für geschäftliche Anforderungen.

Das beliebteste Nutzfahrzeug von Toyota ist der Toyota Hilux. Er ist bekannt für seine Robustheit und Zuverlässigkeit. Der Hilux ist ideal für schwierige Gelände und schwere Lasten. Er bietet eine starke Motorleistung und eine hohe Nutzlastkapazität. Auch seine Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit sind beeindruckend. Mit moderner Technologie und komfortabler Ausstattung ist der Hilux nicht nur praktisch, sondern auch angenehm zu fahren. Daher ist er bei vielen Gewerbetreibenden und Menschen mit Abenteuerlust sehr beliebt.

Das Kraftfahrt-Bundesamt teilt Nutzfahrzeuge zur Fahrzeugklasse der Lastkraftwagen (Lkw) zu. Diese Klasse umfasst Fahrzeuge, die hauptsächlich für den Transport von Gütern konzipiert sind. Dazu zählen verschiedene Arten von Fahrzeugen wie kleine Lieferwagen, große Lkw und Spezialfahrzeuge für bestimmte Transportaufgaben. Nutzfahrzeuge unterscheiden sich von Personenkraftwagen (Pkw) durch ihre Bauart, Größe und ihr höheres zulässiges Gesamtgewicht. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft und erleichtern den Warentransport erheblich.

Entdecken Sie unsere anderen Fahrzeugkategorien


  •  

    Pick-up-Trucks

    Pick-up-Trucks sind vielseitig einsetzbar. Erfahre mehr über ihre Merkmale, Vorteile und flexiblen Anwendungsszenarien im Berufsleben und Freizeitbereich.


  •  

    Kleintransporter

    Sie suchen einen zuverlässigen, sparsamen und praktischen Toyota Kleintransporter? Lernen Sie den Toyota Proace mit flexibler Ausstattung kennen.


  •  

    Geländewagen

    Stabile Bauweise und kraftvoller Allradantrieb: Mit dem leistungsstarken Toyota Geländewagen bist du abseits befestigter Straßen zuverlässig unterwegs.