Baby on Board:

So deaktivierst du den Beifahrerairbag

Wer seinen Nachwuchs im eigenen Auto mitnehmen will, sollte vorher die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen treffen. Wir erklären, worauf es dabei ankommt.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Babys und Kleinkinder im eigenen Auto zu transportieren. Oberstes Gebot ist dabei stets die Sicherheit. Werden Säuglinge mit einer Babyschale auf dem Beifahrersitz mitgenommen, muss zuvor unbedingt der Beifahrerairbag deaktiviert werden. Wir erklären dir, wie das funktioniert und was dabei zu beachten ist.

Wie sollten Babys on Board transportiert werden?

Allgemein ist eher zu empfehlen, für die Kindersicherung die hinteren Plätze zu benutzen. In Ausnahmefällen, wenn du beispielsweise alleine unterwegs bist, kann der Nachwuchs aber auch auf dem Beifahrerplatz mitfahren. Crashversuche haben gezeigt, dass diese Variante sicher ist, wenn zwei wichtige Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Wenn Säuglinge in einer Babyschale mit dem Kopf in Fahrtrichtung liegen, muss unbedingt vorher der Beifahrerairbag abgeschaltet werden. Das ist sogar gesetzlich vorgeschrieben, bei Missachtung droht ein Bußgeld. Denn die Wucht des Airbags kann bei Babys zu schweren Verletzungen im Kopf- und Nackenbereich führen.
  2. Wenn das Kind schon etwas größer ist und von seinem Sitz aus in Fahrtrichtung blickt, sollte der Airbag eingeschaltet bleiben. Allerdings darf der Abstand zum aktivierten Airbag dann nicht zu klein sein, da das Kind beim Entfalten sonst getroffen wird.
Beifahrerairbag ausschalten: Wie geht das?

Bevor dein Kind auf dem Beifahrersitz Platz nimmt, solltest du aber die Gebrauchsanleitung des Kindersitzes und vor allem des Fahrzeugs genau lesen und nach Einschränkungen durchsuchen. Teilweise lehnen Fahrzeughersteller, vor allem bei älteren Modellen, eine Deaktivierung des Beifahrerairbags auch ab. Wird dennoch eine Änderung vorgenommen, erlischt die Betriebserlaubnis des Wagens.

Verbietet der Hersteller den Eingriff nicht, kann der Beifahrerairbag in einer Werkstatt dauerhaft abgestellt werden. Nach der Deaktivierung muss ein Eintrag im Fahrzeugschein erfolgen und ein gut sichtbares Piktogramm auf der Beifahrerseite angebracht werden.

Airbag-Deaktivierung durch Sitzplatzerkennung

Bei neueren Automodellen ist oft auch ein Schlüsselschalter dabei, mit dessen Hilfe der Beifahrerairbag selbstständig deaktiviert werden kann. Die Deaktivierung wird dann in den meisten Fällen durch eine gelbe Kontrollleuchte signalisiert.

Die wohl komfortabelste Variante ist die Deaktivierung des Airbags über die Sitzplatzerkennung. Dabei wird der Beifahrerairbag durch eine spezielle Transponder-Erkennung im Kindersitz automatisch abgeschaltet. Dies funktioniert jedoch nur herstellerspezifisch.

Das Toyota Innenraum-Zubehör bietet dir unter anderem Kindersitze in zahlreichen Variationen, damit du deinen Nachwuchs sicher von A nach B transportieren kannst.

Mehr erfahren

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

OK