/

Beschleunigte Entwicklung automatisierter Fahrtechnik

Neue Holding stärkt Toyota Research Institute

  • Neue Muttergesellschaft mit zwei Töchterunternehmen
  • Verbesserung und Skalierung von Fahr- und Sicherheitstechnologien
  • Exklusive Projekte wie Modellstadt Woven City und offene Software-Plattform

Köln, 29.07.2020. Das Toyota Research Institute – Advanced Development treibt die Mobilität der Zukunft weiter voran: Ab Januar 2021 wird die Arbeit des Forschungsinstituts in der neuen „Woven Planet Holdings“ gebündelt, um fortschrittliche Technologien zum automatisierten Fahren noch effektiver und effizienter zu entwickeln und Prozesse zu beschleunigen.

Die neue Muttergesellschaft umfasst zwei Tochterunternehmen: Woven CORE und Woven Alpha. Während Woven CORE insbesondere die automatisierte Antriebstechnik verantwortet und sukzessive (weiter-)entwickelt, implementiert und für den großflächigen Einsatz nutzbar macht, konzentriert sich Woven Alpha auf neue Geschäftsfelder und innovative Projekte. Hierzu gehören auch die vollvernetzte Modell-Metropole Woven City, die auf dem Gelände des zum Jahresende schließenden Higashi-Fuji-Werks von Toyota in Japan entsteht, und die „Automated Mapping Platform“. Die offene Software-Plattform erkennt und verarbeitet Verkehrszeichen und andere Straßenmerkmale zuverlässig mithilfe von Bildern und Fahrzeugsensoren, was die Voraussetzung für automatisiertes Fahren schafft.

Woven Planet Holdings kümmert sich als Muttergesellschaft um die strategische Ausrichtung der gesamten Gruppe. In diesen Aufgabenbereich fallen unter anderem die Zusammenarbeit mit Partnern, die Suche nach neuen Geschäftsbereichen und gemeinsam genutzte Dienste, mit denen beide Unternehmen arbeiten können.

Mit der neuen Struktur macht das Toyota Forschungsinstitut den nächsten Schritt auf dem Weg zur Kommerzialisierung. Das Toyota Research Institute – Advanced Development (TRI-AD) wurde mit dem Ziel gegründet, neue Technologien und fortschrittliche Sicherheitssysteme zu entwickeln – darunter Software für automatisiertes Fahren. Die Vision von TRI-AD lautet „Mobility to Love, Safety to Live“.

Über TRI-AD

Das Toyota Research Institute – Advanced Development (TRI-AD) mit Sitz im japanischen Tokio wurde im März 2018 mit dem Ziel gegründet, innovative Produkte zu entwickeln, die die Toyota Vision einer „Mobilität für alle“ ermöglichen. Die Mission von TRI-AD ist es, neue Technologien und fortschrittliche Sicherheitssysteme zu schaffen. TRI-AD beaufsichtigt auch die neue Woven City, die als Inkubator für intelligentes Stadtdesign, vernetzte Mobilität und Robotertechnologie dienen wird. Weitere Informationen über TRI-AD finden sich unter: www.tri-ad.global

Mehr zu diesem Thema

Toyota baut Stadt der Zukunft. Toyota baut Stadt der Zukunft. Auf einem 175 Hektar großen Gelände am Fuße des japanischen Mount Fuji will der Mobilitätskonzern eine Modell-Metropole bauen. MIRISE Technologies entwickelt Halbleiter für die Mobilität der Zukunft MIRISE Technologies entwickelt Halbleiter für die Mobilität der Zukunft Die Toyota Motor Corporation und Denso gründen ein Joint Venture: Unter dem Namen „MIRISE Technologies“ entwickelt das Gemeinschaftsunternehmen Halbleiter. Zero Emission to Frankfurt: Im Toyota Mirai unterwegs. Zero Emission to Frankfurt: Im Toyota Mirai unterwegs. Wasserstoff als Energieträger der Zukunft – das war das Thema der Toyota Zero Emission to Frankfurt Tour. Weltpremiere für Toyota RAV4 Plug-in Hybrid. Weltpremiere für Toyota RAV4 Plug-in Hybrid. Auf der Los Angeles Auto Show (22.11.–1.12.) feiert der RAV4 Weltpremiere als Plug-in Hybrid.
Technologien auf toyota.de

Wir nutzen auf dieser Webseite Tools wie Cookies, Tracking- und Re-Marketing-Technologien, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten und zur Anzeige personalisierter Inhalte. Wir empfehlen dir, alle Tools zuzulassen. Falls du nicht einverstanden bist, lässt sich dies in den Einstellungen ändern. Dort und in unserer Datenschutzerklärung findest du auch weitere Informationen.