Toyota ruft Fahrzeuge in die Werkstatt

Freiwilliger Rückruf zur Qualitätssicherung
  • Erneuerung der Ventilfedern
  • Werkstattaufenthalt ist für den Kunden kostenfrei
  • Fahrzeughalter werden schriftlich informiert

Köln, 01.11.2018. Für Toyota hat es seit jeher höchste Priorität, seinen Kunden Fahrzeuge von kompromissloser Zuverlässigkeit und Qualität zu bieten. Sollte es einmal Zweifel an der Qualität der in Kundenhand befindlichen Fahrzeuge geben, steht Toyota zu seiner Verantwortung und holt konsequent alle in Frage kommenden Fahrzeuge in die Werkstätten.

Aus diesem Grund ruft Toyota in Deutschland Fahrzeuge der Modelle GT86 (Produktionszeitraum 03/2012 bis 07/2013) in die Werkstätten.
Bei betroffenen Fahrzeugen können die Ventilfedern brechen. Es besteht die Möglichkeit, dass der Motor ausgeht und nicht wieder gestartet werden kann. In Deutschland betrifft dies voraussichtlich rund 3.800 Fahrzeuge. Europaweit sind etwa 13.000 und weltweit 80.000 Fahrzeuge betroffen.

Toyota führt diesen Rückruf freiwillig durch. Die betroffenen deutschen Halter werden angeschrieben und gebeten, sich anschließend mit ihrem Toyota Händler in Verbindung zu setzen. Beim Werkstattaufenthalt werden die Ventilfedern erneuert. Dies dauert ca. 10 Stunden und ist für den Kunden kostenfrei.

Mehr zu diesem Thema

Toyota vertieft Engagement bei der Entwicklung von Brennstoffzellenbussen Toyota vertieft Engagement bei der Entwicklung von Brennstoffzellenbussen Toyota Caetano Portugal (TCAP), das Joint Venture zwischen Toyota Motor Europe (TME) und Salvador Caetano, ist neuer Anteilseigner von CaetanoBus und Finlog. Die neue strategische Allianz mit den zwei portugiesischen Unternehmen wird den Ausbau der Wasserstoffmobilität in Europa weiter beschleunigen. Plug-in Hybrid: Sparsam und Effizient unterwegs Plug-in Hybrid: Sparsam und Effizient unterwegs Entdecke die innovative Plug-in-Technologie, erfahre mehr über ihre Funktion sowie die Vorteile und erlebe das beeindruckende Fahrerlebnis mit einem Plug-in Hybrid von Toyota. Toyota stärkt Wasserstoffaktivitäten in Europa Toyota stärkt Wasserstoffaktivitäten in Europa Energieträger für Europa: Toyota Motor Europe will die Chancen von Wasserstoff in der Region steigern und hat dazu nun die Fuel Cell Business Group ins Leben gerufen. Von Brüssel aus steuert die Gruppe die Wasserstoffaktivitäten in der Region, macht die Technologie für neue Geschäftspartner zugänglich und unterstützt die Etablierung von Wasserstoff in der Mobilität und in weiteren Feldern. Toyota Proace ist bester Firmenwagen des Jahres 2020 Toyota Proace ist bester Firmenwagen des Jahres 2020 Der Toyota Proace (Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 6,5-5,0/5,3-4,6/5,7-4,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 151-125 g/km) gehört zu den besten Firmenwagen des Jahres 2020.