Toyota ruft Fahrzeuge in die Werkstatt

Freiwilliger Rückruf zur Qualitätssicherung
  • Softwareupdate des Hybridsystems wird durchgeführt
  • ca. 32.000 Fahrzeuge in Deutschland betroffen
  • Fahrzeughalter werden schriftlich informiert

Köln, 05.10.2018. Für Toyota hat es seit jeher höchste Priorität, seinen Kunden Fahrzeuge von kompromissloser Zuverlässigkeit und Qualität zu bieten. Sollte es einmal Zweifel an der Qualität der in Kundenhand befindlichen Fahrzeuge geben, steht Toyota zu seiner Verantwortung und holt konsequent alle in Frage kommenden Fahrzeuge in die Werkstätten.

Aus diesem Grund ruft Toyota in Deutschland Fahrzeuge der Modelle Prius (Produktionszeitraum 10/2008 – 02/2014), Prius+ (Produktionszeitraum 10/2011 – 11/2014), sowie Auris Hybrid (Produktionszeitraum 05/2010 – 05/2014) zurück. 
In dem seltenen Fall einer Fehlfunktion im Hybridsystem kann es sein, dass das Fahrzeug nicht in das Notlaufprogramm wechselt, sondern das Hybridsystem abgeschaltet wird. Wenn das Hybridsystem abschaltet, verliert das Fahrzeug die Antriebsleistung. Lenkung und Bremssystem sind von der Abschaltung nicht betroffen und bleiben funktionsfähig.

In Deutschland sind insgesamt ca. 32.000 Fahrzeuge von diesem Rückruf betroffen. Europaweit sind es ca. 297.317 und weltweit ca. 2.521.586 Fahrzeuge. Toyota führt diesen Rückruf freiwillig durch. Die betroffenen deutschen Halter werden angeschrieben und gebeten, sich anschließend mit ihrem Toyota Händler in Verbindung zu setzen um ein Softwareupdate durchzuführen. Der Werkstattaufenthalt ist für den Kunden kostenfrei. Die Neuprogrammierung wird ca. 0,8 Stunden dauern.

Mehr zu diesem Thema

Weitere europäische Werke nehmen die Produktion wieder auf Weitere europäische Werke nehmen die Produktion wieder auf Toyota setzt die schrittweise Rückkehr zur Normalität fort: Nachdem bereits das französische Werk Valenciennes und die polnischen Komponentenanlagen in Jelcz-Laskowice und Walbrzych ihren Betrieb aufgenommen haben, folgen ab dem 11. Mai zwei weitere europäische Toyota Produktionsstandorte. Toyota Highlander debütiert in Europa Toyota Highlander debütiert in Europa Der Highlander kommt: Toyota bringt sein großes SUV im kommenden Jahr erstmals nach Europa. Das 4,95 Meter lange Modell kombiniert ein sportlich-robustes Design mit viel Platz: Ein flexibles Raumkonzept mit sieben Sitzplätzen und 658 Liter Kofferraumvolumen garantieren dabei Funktionalität und Vielseitigkeit. Hybrid- und Allradantrieb sind obligatorisch. Toyota glänzt in der ADAC Pannenstatistik 2020 Toyota glänzt in der ADAC Pannenstatistik 2020 Mehr als 3,75 Millionen Pannen vom ADAC ausgewertet. Das herausragende Ergebnis: Aygo und Yaris sind die zuverlässigsten Modelle ihrer Klasse. Der Aygo überzeugt selbst im hohen Alter mit Zuverlässigkeit. 60 Toyota Corolla für die Uniklinik Köln 60 Toyota Corolla für die Uniklinik Köln Neuwagen statt öffentlicher Verkehrsmittel: Toyota Deutschland, die Toyota Kreditbank und der Toyota Versicherungsdienst unterstützen die Uniklinik Köln in der Corona-Krise ab sofort mit dem Kompaktwagen Corolla (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8-3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 132-76 g/km).
Technologien auf toyota.de

Wir nutzen auf dieser Webseite Tools wie Cookies, Tracking- und Re-Marketing-Technologien, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten und zur Anzeige personalisierter Inhalte. Wir empfehlen dir, alle Tools zuzulassen. Falls du nicht einverstanden bist, lässt sich dies in den Einstellungen ändern. Dort und in unserer Datenschutzerklärung findest du auch weitere Informationen.