Die von uns im Jahr 2015 ins Leben gerufene Toyota Environmental Challenge umfasst sechs weitreichende Ziele und Herausforderungen, denen wir uns stellen, um unser Versprechen einer nachhaltigeren Welt einzulösen. Jeder Aspekt unseres unternehmerischen Handelns steht dabei auf dem Prüfstand — die Entwicklung wegweisender Technologien ebenso wie unsere Verpflichtung, die Gesellschaft von morgen entscheidend mitzugestalten indem wir jedem Einzelnen und der Gemeinschaft ermöglichen, unsere Umwelt bestmöglich zu schonen und zu schützen.

Herausforderung 1

Null CO2-Emissionen für Neufahrzeuge

Unsere Herausforderung "Null CO2-Emissionen für Neufahrzeuge" zielt darauf ab, die CO2-Emissionen unserer Fahrzeuge bis 2050 um 90 Prozent gegenüber 2010 zu reduzieren. 

Um dieses Ziel zu erreichen, machen wir unsere konventionell angetriebenen Modelle effizienter und treiben die Entwicklung von Fahrzeugen der nächsten Generation mit geringen oder gar keinen CO2-Emissionen massiv voran — darunter Hybrid-, Plug-in-Hybrid-, Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge. Fahrzeuge, die sauberere, alternative Kraftstoffe verwenden, können nur Wirkung zeigen, wenn sie in großer Stückzahl Absatz finden. 

Daher arbeiten wir daran, diese Modelle flächendeckend verfügbar zu machen und auch die Infrastruktur weltweit zu fördern — beispielsweise in Form von Tankstellen und Ladestationen.

/

Herausforderung 2

Null CO2-Emissionen im Lebenszyklus

Mit unserer Herausforderung "Null CO2-Emissionen im Lebenszyklus" wollen wir mehr erreichen als nur die CO2-Emissionen zu reduzieren, die bei der Herstellung und dem Betrieb unserer Fahrzeuge entstehen. 

Unser Ziel ist es, über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs die CO2-Emissionen zu vermeiden — angefangen bei der Herstellung der Materialien und Teile, die wir verwenden, über die gesamte Logistik bis hin zu den Entsorgungs- und Recyclingmethoden. 

Im Bereich der Produktion streben wir danach, CO2-arme sowie Materialien aus regenerativen Energien zu verwenden, den Materialverbrauch zu reduzieren und die Senkung von CO2-Emissionen in der Entsorgungsphase durch den Einsatz von Recyclingmaterial voranzutreiben.

/

Herausforderung 3

Null CO2-Emissionen in der Produktion

Fahrzeuge produzieren nicht nur während der Fahrt CO2-Emissionen, sondern auch bei der Produktion in unseren Werken. 

Um den Klimawandel aufzuhalten, wollen wir die CO2-Emissionen in unseren Produktionsstätten vollständig vermeiden. Deshalb streben wir danach, die von uns verwendeten Technologien stetig zu verbessern und zunehmend regenerative Energien in der Herstellung zu nutzen. 

Zudem werden Produktionsprozesse so rationalisiert und zeitlich verkürzt, dass dadurch weniger CO2 entsteht. Unsere Produktionsanlagen werden energieeffizienter indem erneuerbare Energien wie Solar- und Windenergie und CO2-arme Energiequellen wie Wasserstoff zunehmend zum Einsatz kommen.

/

Herausforderung 4

Minimierung und Optimierung des Wasserverbrauchs

Der weltweit steigende Wasserbedarf erfordert konsequentes Handeln — von einer umfassenden Reduzierung des Wasserverbrauchs in der Fahrzeugproduktion bis zur weitgehenden Rückführung des genutzten Wassers. 

Deshalb sammeln wir Regenwasser in unseren Produktionsstätten und reduzieren den Verbrauch des Wassers, das wir aus dem Grundwasser oder dem Versorgungsnetz beziehen. Zudem haben wir Methoden zur Renigung des Wassers entwickelt, damit dieses wiederverwendet oder in das lokale Versorgungsnetz zurückgeführt werden kann. 

Da sich die Verfügbarkeit von Wasser in den jeweiligen Regionen, in denen wir weltweit tätig sind, stark unterscheiden, ergreifen wir gezielt Maßnahmen, die diese lokalen Gegebenheiten und Bedürfnisse berücksichtigen.

/

Herausforderung 5

Innovative Recyclinglösungen für eine nachhaltige Gesellschaft

Steigende Bevölkerungszahlen, stetiges Wirtschaftswachstum und der Wunsch nach besseren Lebensumständen verstärken den Verbrauch natürlicher Ressourcen unserer Erde und produzieren zunehmend mehr Abfall. 

Wir wollen dazu beitragen, die ressourcen- und recycling-basierte Gesellschaft von morgen mitzugestalten, die auf vier wesentliche Bereiche fokussiert: den Einsatz umweltfreundlicherer Materialien; die Entwicklung und Verwendung langlebigerer Produkte; die Nutzung effizienter Recyclingtechnologien und die zunehmende Rückgewinnung von Materialien, die bei der Entsorgung eines Fahrzeugs entstehen, um daraus wieder neue Fahrzeuge zu fertigen. 

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Entwicklung innovativer Technologien wollen wir auch in Zukunft alles tun, um immer besser zu werden.

/

Herausforderung 6

Die Gestaltung einer Gesellschaft im Einklang mit der Natur

Um eine langfristige Koexistenz mit der Natur zu erreichen, müssen wir Wälder, Meere und andere wichtige und ressourcenreiche Ökosysteme erhalten. 

Dafür fördern wir weltweit zahlreiche kleinere und große Projekte in allen Bereichen unseres Unternehmens - mit dem erklärten Ziel "das Leben der Gemeinschaft zu bereichern": durch die Wiederaufforstung von Wäldern und Baumpflanzung, durch die Begrünung städtischer Umfelder und vielen weiteren Umweltinitiativen, sowohl an unseren eigenen Standorten als auch an externen Plätzen.


Die Ergebnisse dieser Projekte nutzen wir, um auch eine aktive Rolle bei der Verbesserung der Umwelterziehung und der Sensibilisierung für den Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft zu spielen, die es Menschen ermöglicht im Einklang mit der Natur leben.

/

Mehr zum Thema Hybrid & Innovation

Verwendung von Cookies

Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies – zum Beispiel wie du deren Speicherung durch Einstellungen in deinem Browser verhindern kannst - findest du in unserer Datenschutzerklärung.