Rennsport-DNA

Rennsportentwicklung

Von der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (offiziell FIA World Endurance Championship, kurz WEC) und der Rallye-Weltmeisterschaft (kurz WRC) bis hin zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring nimmt TOYOTA GAZOO Racing an Rennen teil, die weltweit zu den wichtigsten Motorsport-Events gehören. Durch die Bewältigung der Herausforderungen im harten Rennwettbewerb können sich unsere Mitarbeiter weiterentwickeln, neue Technologien ausarbeiten und immer bessere Fahrzeuge produzieren.

Mit dem neuen Toyota GR Supra haben wir die perfekte Plattform für die Rennstrecke geschaffen. Die Entwicklung des neuen Supra Racing Concept zwingt uns dazu, Herausforderungen zu meistern, die bei der Konzeption des Straßenfahrzeugs nicht berücksichtigt werden mussten. Durch die Optimierung der Zuverlässigkeit und die Feinabstimmung des letzten Leistungsprozents kann unser Team sein größtes Ziel erreichen: die Konkurrenz hinter sich zu lassen.

Bereit für das Rennen

Der von TOYOTA GAZOO Racing Europe (TGR-E) entwickelte GR Supra GT4 wurde so konzipiert, dass er Fahrer aller Leistungsklassen anspricht. Einzigartige Merkmale wie das intelligente GT4-Racing-System minimieren Ablenkungen und erhöhen die Konzentration des Fahrers auch bei größter Konkurrenz.

Der Sechszylinder-Reihenmotor mit 3,0 Litern Hubraum und einfachem Twin-Scroll-Turbolader wurde auf 430 PS (320 kW) getunt und erhielt ein 7-Gang-Sportautomatikgetriebe mit Wippenschaltung und mechanischem Sperrdifferenzial. Eine rennsporttaugliche Akrapovič-Auspuffanlage und Ravenol-Schmierstoffe garantieren hohe Leistung und Zuverlässigkeit.

/

Der Frontsplitter und der Heckflügel werden aus Naturfaserverbundwerkstoff gefertigt. Das trägt zu der Gewichtsreduzierung von insgesamt 1.350 kg bei. Die Aufhängung ist vorne mit MacPherson-Federbeinen und hinten mit einer Multilink-Achse ausgestattet. Die einstellbaren KW-Dämpfer vorne und hinten ermöglichen ein verlässliches, präzises Handling.

/

Das Bremssystem wurde mit speziellen Brembo-Rennbremssätteln – vorne sechs und hinten vier – aufgerüstet, um ein beruhigendes Gefühl bei gleichzeitiger Leistung am Limit zu gewährleisten. OZ-Racing-Leichtmetallfelgen mit fünf Speichen und 305/660-Pirelli-Reifen sorgen für noch mehr Leistung.

/

Für die Sicherheit der Fahrer ist die leichte Stahlkarosserie mit einem hochfesten Überrollkäfig und einem Rennsitz nach FIA-Norm mit Sechspunktgurt ausgestattet. Komplettiert wird der Innenraum durch eine Instrumententafel aus Carbonfaser und ein Lenkrad, das speziell für die GT4 entwickelt wurde.

/

Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten und ist deshalb noch nicht homologiert.

TGR-E wird für den Verkauf und den technischen Support in Europa zuständig sein. Für weitere Informationen kontaktiere bitte die Motorsportabteilung über den folgenden Link.
E-Mail

Leistungsdaten

Sechszylinder-Reihenmotor, einfacher Twin-scroll Turbolader

Hubraum 2,998cm3
Motorleistung 430 PS
Drehmoment 650 Nm
Gewicht 1,350 kg
Länge 4,460 mm
Breite 1,855 mm
Höhe 1,250 mm
Übertragung 7-Gang-Automatik mit Schaltwippen,
Hinterradantrieb

Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten und ist deshalb noch nicht homologiert.

Lektionen von der Rennstrecke

Der neue, von TOYOTA GAZOO Racing produzierte Toyota GR Supra profitiert von Rennerfahrungen und ist ein waschechter Sportwagen, mit dem Sie sowohl auf der Rennstrecke als auch auf offener Straße aufs Ganze gehen können.

  • Power

    Fredric Aasbø
    Fredric Aasbø

    Für Drift-Weltmeister Fredric Aasbø gab es immer nur ein Traumauto: den Toyota Supra. Nach Jahren des Wartens erzählt uns der Driftprofi, ob der neue Toyota Supra der fünften Generation seinen hohen Erwartungen gerecht wird.

  • Legacy

    Ken Gushi
    Ken Gushi

    Das erste Auto von Profi-Drifter Ken Gushi war ein Toyota Supra von 1986. Heute testet der routinierte Fahrer die neueste Version, um herauszufinden, ob der Supra der fünften Generation das Zeug dazu hat, zu einem echten Spitzenauto zu werden.

  • Technology

    Mike Conway
    Mike Conway

    Mike Conway von TOYOTA GAZOO Racing verbringt seine Wochenenden für gewöhnlich mit seinem 1.000 PS starken TS050 HYBRID. Für ihn geht es beim Rennsport nicht nur darum, Grenzen zu überschreiten, sondern auch darum, wie sich die Technologie auf Straßenfahrzeuge wie den neuen Toyota Supra übertragen lässt.

  • Excitement

    Jari Matti Latvala
    Jari Matti Latvala

    Als Rallye-Superstar ist der Finne Jari Matti Latvala auf jedem Untergrund und bei jeder Geschwindigkeit zu Hause – und fährt dabei immer am Limit. Er vergleicht das (meist seitliche) Fahren mit seinem leichten, 400 PS starken Yaris mit dem Gefühl, den neuen Toyota Supra auf Geschwindigkeiten zu bringen, die in seinem normalen Job eher selten sind.

  • Design

    Townsend Bell
    Townsend Bell

    Beim Namen Supra denkt IndyCar-Fahrer Townsend Bell sofort an das 90er-Jahre-Modell eines Schulfreundes. Von der niedrigen Fahrhöhe bis zum aerodynamischen Design – schon das Aussehen des neuen Toyota Supra begeistert ihn.

  • Balance

    Abbie Eaton
    Abbie Eaton

    Für TV-Stunt-Fahrerin Abbie Eaton gleicht das Fahren am Limit einem Tanz. Verstärkt wird dieses Gefühl, wenn ein Auto mehr zu bieten hat als Geschwindigkeit und Handling. Zum Glück bietet der Toyota Supra eine nie da gewesene Balance.

  • Fun

    Dani Clos
    Dani Clos

    Der frühere Formel-1-Fahrer und Vlogger Dani Clos liebt es, mit einem Auto zu spielen, wenn er auf der Strecke unterwegs ist. Dank des einfachen und ausgeglichenen Handlings des Toyota Supra fühlt er sich in unserem neuen Sportwagen direkt zu Hause. Würde er nicht in derart begrenzter Zahl gebaut, wäre er sofort dabei! Klicken und ziehen, um mehr zu erfahren

RACING SUPRA

Zwei Wörter, die eine ganze Generation von Motorsportfans und Gran Turismo®-Spielern in die Zeit der legendären Castrol TOMS Supra GTs und kampferprobten Supra GT LMs aus der Mitte der 90er-Jahre zurückversetzen.

Erst in den frühen 80er-Jahren konnte der GR Supra im Motorsport Fuß fassen. Obwohl die vierte Generation des GR Supra die bei Weitem erfolgreichste im Motorsport war, feierten auch der A60 und der A70 beachtliche Erfolge in unterschiedlichen Disziplinen – von der Tourenwagen-Europameisterschaft bis hin zur Rallye-Weltmeisterschaft.

  • RALLY

     RALLY

    Nach dem frühen Erfolg von Per Eklund in einem Celica Supra in der britischen Rallye-Meisterschaft debütierte der A70 GR Supra in der Gruppe A und erwies sich als besonders effektiv auf anspruchsvollem afrikanischem Gelände, wie etwa bei der berüchtigten Safari-Rallye.

  • TOURENWAGEN

    TOURENWAGEN

    Der berühmte Tourenwagenfahrer Win Percy gewann 1984 die British Saloon Car Championship in einem A60 Celica Supra. Ein Jahr später übernahm Motorradfahrer Barry Sheene das Lenkrad und lockte zahlreiche Zuschauer an, die sehen wollten, wie er sich am Steuer des Celica Supra schlagen würde.

  • LE MANS

     LE MANS

    Le Mans wurde seinem Ruf als härteste Prüfung für Mensch und Maschine gerecht, als der GR Supra in den Farben von Nippon Denso zweimal beim 24-Stunden-Rennen antrat. Eine harte Konkurrenz, technische Probleme und Zwischenfälle beim Rennen führten dazu, dass der GR Supra 1995 auf einem immer noch beeindruckenden 14. Platz landete, im folgenden Jahr aber leider nicht ins Ziel kam. Spätere Ereignisse ließen vermuten, dass Toyotas Fluch von Le Mans gerade erst begonnen hatte …

  • ALL-JAPAN GT CHAMPIONSHIP

    ALL-JAPAN GT CHAMPIONSHIP

    Der GR Supra war zwischen 1995 und 2005 eine ernst zu nehmende Größe bei der All-Japan GT Championship (JGTC). Er fuhr viermal – 1997, 2001, 2002 und 2005 – zum Sieg. Und obwohl die Produktion 2002 eingestellt wurde, setzten die Werksteams den Supra bis zu seinem letzten Rennen 2006 mit großem Erfolg ein.

Mehr über TOYOTA GAZOO Racing

Toyota GR Supra gewinnt das „Goldene Lenkrad 2019“. Toyota GR Supra gewinnt das „Goldene Lenkrad 2019“. Der Toyota GR Supra sichert sich damit zum zweiten Mal die prestigeträchtige Auszeichnung. Showdown in Schanghai. Showdown in Schanghai. Der dritte Lauf der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2019/20 verspricht einen harten und spannenden Kampf um den Sieg. Ott Tänak wird im Toyota Yaris WRC vorzeitig Rallye-Weltmeister. Ott Tänak wird im Toyota Yaris WRC vorzeitig Rallye-Weltmeister. Ott Tänak und Martin Järveoja sind Rallye-Weltmeister: Mit dem zweiten Platz bei der Rally de España sicherten sie sich im Toyota Yaris WRC den WM-Titel. Toyota Gazoo Racing startet optimistisch in die walisischen Wälder. Toyota Gazoo Racing startet optimistisch in die walisischen Wälder. Auf den kniffligen walisischen Strecken wollen der WM-Führende Ott Tänak sowie Jari-Matti Latvala und Kris Meeke ein starkes Ergebnis einfahren.