AdBlue™: Stickoxid-Reduzierung für Dieselmotoren mit SCR-Technologie

Die Verwendung von Diesel-Kraftstoff ist nach wie vor Gegenstand der Diskussionen zum besseren Umweltschutz. AdBlue™ ist für Fahrer eines Diesel-Autos eine Möglichkeit, um die strengen Grenzwerte für umweltschädliche Stickoxide einzuhalten. Durch eine Einspritzung der hochgradig reinen Flüssigkeit in den Strom der Abgase eines Dieselmotors verringern sich die produzierten und ausgestoßenen Stickoxid-Emissionen.

Was ist AdBlue™ und wozu wird es gebraucht?

AdBlue™ ist eine Flüssigkeit aus hochreinem Harnstoff. Sie wurde entwickelt, um den Stickoxid-Ausstoß einzuschränken und damit zum Umweltschutz beizutragen. Diesel AdBlue™ ist auch als Diesel Exhaust Fluid (DEF) bekannt. Die Flüssigkeit befindet sich im AdBlue™-Tank eines Diesel-Pkw und wird zusammen mit einem eingebauten SCR-Katalysator verwendet. Im SCR-Kat reagiert das Harnstoff-Produkt mit Stickoxiden. Dadurch entstehen bis zu 90 Prozent umweltfreundlichere Abgase.

Das Harnstoff-Gemisch ist für Dieselfahrzeuge gedacht, welche die Abgasnorm Euro 6 erfüllen müssen. Dazu zählen sowohl Pkw als auch Lkw. Pkw, die über einen Ottomotor verfügen, sind davon ausgeschlossen. Wer sich unsicher ist, ob das eigene Auto auch AdBlue™ benötigt,, findet in der Anleitung des Fahrzeugs die entsprechenden Informationen.

Die Funktion der SCR-Technologie

Inzwischen verfügen sehr viele Fahrzeuge über SCR-Systeme. SCR steht für eine selektive katalytische Reduktion (Selective Catalytic Reduction). Dieses Prinzip unterstützt die Kraftstoff-Reinigung von modernen Dieselfahrzeugen. Zusammen mit AdBlue™ reduzieren die SCR-Katalysatoren die Stickstoff-Abgase. Auf diese Weise erfüllen Autos mit Diesel standardmäßig die strengen Euro-Normen wie wie Euro-6-Norm.

Bei der Filtertechnik wird das Harnstoff-Gemisch in die Abgas-Strecke eingespritzt. Die während des Verbrennungsprozesses entstehenden Stickoxide (NOx) werden im Katalysator mithilfe des Reduktionsmittels AdBlue™ umgewandelt. Das enthaltene Ammoniak lässt mit Wasser und Stickstoff zwei für die Umwelt harmlose Substanzen entstehen.

Zusammensetzung von AdBlue™

AdBlue™ ist weder ein Kraftstoff noch ein Kraftstoffadditiv, sondern eine wasserklare Substanz. Die wirkungsvolle Harnstofflösung besteht ungefähr aus einem Drittel Harnstoff und zwei Dritteln demineralisiertem Wasser. Der Harnstoff entsteht durch eine chemische Reaktion aus Kohlendioxid und Ammoniak. Gesundheitlich ist die Flüssigkeit nicht bedenklich. Das Gemisch ist fast geruchsfrei und ungiftig. Außerdem ist die Lösung weder umweltschädlich noch brennbar und kann sorgenfrei transportiert werden.

Anleitung zum Nachfüllen von AdBlue™

AdBlue™ kannst du selbst nachfüllen. In deinem Fahrzeug befindet sich ein eigener AdBlue™-Tank, den du im Bedarfsfall wieder auffüllst. Ist der separate Tank komplett leer, weil du ihn nicht mit AdBlue™ befüllt hast, lässt sich der Motor nicht mehr starten. Wir empfehlen dir, dass du diese Aufgabe am besten von deinem Toyota-Vertragshändler oder in deiner autorisierten Vertragswerkstatt erledigen lässt. Füllst du selbst AdBlue™ nach, achte in jedem Fall darauf, dass dein Fahrzeug auf einer ebenen Fläche parkt und halte dich an die folgenden Arbeitsschritte:

  • Schalte den Motor ab.
  • Öffne die Motorhaube.
  • Drehe den AdBlue™-Tankdeckel auf.
  • Nimm eine Flasche AdBlue™ und schraube sie gut fest.
  • Drücke auf die Flasche zum Nachfüllen von AdBlue™.
  • Kontrolliere, dass keine Flüssigkeit verläuft.
  • Entferne die Flasche erst, wenn sie vollständig leer ist.

Falls der AdBlue™-Füllstand sehr niedrig war, musst du eine neue Flasche aufsetzen und diesen Vorgang so oft wiederholen, bis mindestens 3,8 Liter AdBlue™ im Tank sind. Diese Menge AdBlue™ ist notwendig. Schließe den AdBlue™-Tankdeckel nun. Drehe den Deckel vom Tank, bis du ein Klicken hörst und prüfe, ob der Motor deines Pkw startet. Eventuell kann das einige Sekunden länger dauern als sonst.

Wichtige Hinweise für das Befüllen von AdBlue™

Lass AdBlue™ bei einem autorisierten Toyota-Vertragshändler, einer autorisierten Toyota-Vertragswerkstatt oder durch entsprechend qualifiziertes Fachpersonal nachfüllen.

  • Zeigt die AdBlue™-Warnleuchte einen niedrigen Füllstand an, muss eine Flasche AdBlue™ nachgefüllt werden.
  • Zeigt die AdBlue™-Warnleuchte einen leeren Füllstand an, müssen zwei Flaschen AdBlue™ nachgefüllt werden.
  • Beachte bei der Nutzung von AdBlue™ klare Regeln, denn sonst startet der Motor des Fahrzeugs nicht, wenn der Füllstand von AdBlue™ leer ist.

Moderne Dieselfahrzeuge können zwischen acht und 30 Litern AdBlue™ aufnehmen. Im Verhältnis zum normalen Verbrauch von Diesel beträgt der Verbrauch des Harnstoff-Gemischs etwa zwischen drei und fünf Prozent. Abhängig von der Größe des AdBlue™-Tanks und der Funktionsweise des Abgassystems reicht eine Füllung AdBlue™ für eine Fahrtstrecke von 5.000 bis 15.000 Kilometer.

Oft gestellte Fragen zu AdBlue™

Wie lange ist AdBlue™ haltbar?


Die Harnstofflösung lässt sich problemlos bei Temperaturen unter 25 Grad Celsius lagern. AdBlue™ sollte allerdings keiner zu hohen Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein, denn das Produkt ist empfindlich gegenüber hohen Temperaturen. Je geringer die Temperatur ausfällt, desto länger ist AdBlue™ haltbar. Unter 11 Grad Celsius kristallisiert die Flüssigkeit allerdings und ist dann nicht mehr verwendbar. Zeitlich betrachtet kann die Lösung abhängig von den Bedingungen der Lagerung zwischen 12 und 36 Monaten aufbewahrt werden.

Wo ist AdBlue™ erhältlich und wie viel kostet die Harnstofflösung?


AdBlue™ ist bei Toyota-Vertragshändlern und Servicepartnern erhältlich. Die Preise fallen teilweise sehr unterschiedlich aus. Ein Liter kostet zwischen einem Euro und vier Euro. Um die Umwelt zu schonen und Plastik-Müll zu vermeiden, füllen einige Werkstätten die wässrige Harnstofflösung über spezielle AdBlue™-Zapfsäulen nach.

Wie wird AdBlue™ entsorgt?


Die leere Verpackung kannst du im Restmüll, eine sehr geringe Restmenge, deren Verfallsdatum überschritten ist, auch über den normalen Abfluss entsorgen. Bei größeren Mengen kann überschüssiges AdBlue™ zum Wertstoffhof gebracht werden.


Mit einem Hybrid bleibst du auch ohne AdBlue™ jederzeit mobil. Denn Hybridmodelle gelten derzeit als umweltverträgliche Fahrzeuge und gleichermaßen als Alternative zu Autos mit Dieselantrieb.

Unsere Hybridmodelle

Mehr erfahren

Toyota und Partner entwickeln Schienenfahrzeug mit Brennstoffzelle Toyota und Partner entwickeln Schienenfahrzeug mit Brennstoffzelle Toyota macht den Brennstoffzellenantrieb fit für die Schiene. Das Unternehmen hat mit Partnern eine gemeinsame Entwicklung von Brennstoff-Schienenfahrzeugen vereinbart. Toyota entwickelt neue Beschichtungstechnik Toyota entwickelt neue Beschichtungstechnik Die neue Beschichtungstechnik für Elektronik von Toyota. Das innovative Verfahren mit dem umweltfreundlichen Überzug reduziert CO2-Emissionen und Abfall bei der Herstellung von Fahrzeugen. Jülicher Bürgermeister fährt Toyota Mirai Jülicher Bürgermeister fährt Toyota Mirai Mit gutem Beispiel voran: Der Bürgermeister von Jülich setzt auf die Umwelt und fährt Mirai. Die Brennstoffzellenlimousine bietet mehr als 500 Kilometer Reichweite. Besser vernetzt ­‑ Toyota Research Institute beteiligt sich an neuer Plattform Besser vernetzt ­‑ Toyota Research Institute beteiligt sich an neuer Plattform Mit „SmartCityX“ schneller zur Stadt von morgen ‑ Das Toyota Research Institute in Japan beteiligt sich an der neuen Plattform, um innovative Ideen zu entwickeln.
Deine Cookie-Einstellungen für diese Website

Cookies werden verwendet, um dir die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen, um Dienstleistungen und Tools von Drittanbietern bereitzustellen, um uns dabei zu helfen, die Funktionsweise der Website zu verstehen und zu verbessern, sowie zu Werbezwecken. Wir empfehlen dir, all diese Cookies beizubehalten. Aber wenn du nicht einverstanden bist, kannst du sie leicht ändern, indem du unten auf die Option für die Cookie-Einstellungen klickst. Alle Einzelheiten findest du in unserer Cookie-Richtlinie.