Toyota Hybrid

Bewährte Technik für eine umweltfreundlichere Mobilität

Schon vor mehr als 20 Jahren hat Toyota das Potenzial von Hybridfahrzeugen erkannt und konsequent auf die Kombination von einem herkömmlichen Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor gesetzt. Mehr als 11 Millionen Hybridfahrzeuge sind inzwischen weltweit verkauft und haben sich als zuverlässige Alternative zu konventionellen Antrieben etabliert. Toyota kann mit seinen Hybridfahrzeugen schon jetzt die CO2-Ziele von 2020 unterbieten und wird mit seiner Innovationskraft die Hybridtechnologie noch weiter ausbauen.

Garantierte Sicherheit und optimaler Fahrkomfort

Autos mit Hybridantrieb haben sich durchgesetzt, weil die Technik von Anfang an alltagstauglich und zuverlässig war und niemand seine Fahrgewohnheiten umstellen musste. Das Zusammenspiel von Elektro- und Benzinmotor funktioniert reibungslos und erwartet keinerlei Eingriff oder technische Kenntnisse des Fahrers. Im Alltag gibt es auch kein Aufladen an Steckdosen oder Ladesäulen, sondern nur einen ganz normalen Tankvorgang an der Tankstelle. Zudem ist die Reichweite identisch mit der eines konventionell angetriebenen Fahrzeugs. Die Hybridbatterie befindet sich platzsparend über der Hinterachse oder in der Mittelkonsole. Bei einem möglichen Unfall wird der Stromkreis sofort unterbrochen.

/
/

Die Qualität der Hybridfahrzeuge wird regelmäßig von unabhängigen Prüforganisationen, wie ADAC, TÜV und Dekra bestätigt. Toyota gewährt auf die spezifischen Komponenten des Hybridantriebs eine Garantie von fünf Jahren bis zu einer Laufleistung von 100.000 Kilometern. Ein Hybridfahrzeug kommt ohne Anlasser, Lichtmaschine und Zahnriemen aus, was weniger Verschleißteile bedeutet. Durch die Rückgewinnung der beim Bremsen entstehenden Energie halten auch die Bremsbeläge in der Regel deutlich länger als bei herkömmlichen Fahrzeugen. Das reduziert neben dem geringeren Benzinverbrauch zusätzlich die Unterhaltskosten

Die Toyota Hybridfahrzeuge haben zwei Batterien. Die Batterie des Hybridsystems besteht aus 28 Batteriemodulen, die in Reihe geschaltet sind. Das Hybridsystem sorgt dafür, dass sie immer genügend Ladung hat. Die HV-Batterie, wie sie auch bezeichnet wird, ist nie ganz leer und nie ganz voll. Der Ladezustand, die Entladung und die Ladung der Batterie werden von einem Steuergerät geregelt und überwacht. All das, gemeinsam mit dem Werkstoff aus dem sie hergestellt ist, sorgen dafür, dass die HV-Batterie ein Autoleben lang hält. Und sie ist wartungsfrei.
Mehr Details zur Hybridbatterie finden Sie hier.

/

Multiplizierter Fahrspaß

Toyota hat mit der konsequenten Entwicklung des Hybridantriebs entscheidend zur Verbreitung umweltschonender Fahrzeugmodelle beigetragen. Über 11 Millionen Kunden haben sich weltweit für ein Auto mit Hybridantrieb entschieden – und sie tragen mit ihren persönlichen Rückmeldungen wertvolle Erkenntnisse zur Fortschreibung der erfolgreichen Hybridgeschichte bei. Immer wieder wird besonders der Fahrspaß in einem Hybridauto hervorgehoben. Hier erfährst du, was unsere Kunden berichten.

Produktbewertungen zu Hybrid

unterstützt durch

Erlebe den multiplizierten Fahrspaß bei einer Probefahrt!

Hybridmodelle – vom Stadtflitzer bis zum Geländewagen

Toyota hat vor 20 Jahren begonnen, Fahrzeuge mit Hybridtechnik serienmäßig herzustellen. Inzwischen gibt es den Hybridantrieb in allen Fahrzeugklassen und für alle Zielgruppen. In Städten sind besonders kleine Flitzer wie der Toyota Yaris oder der agile Toyota C-HR gefragt. Familien auf der Suche nach einem umweltfreundlichen Auto entscheiden sich für einen Toyota Auris oder Prius. Und selbst Liebhaber von SUV-Modellen müssen bei der Wahl eines RAV4 nicht auf einen Hybridantrieb verzichten.

/

Jetzt unsere Hybridmodelle testen

Mit welchem Fahrgefühl lässt sich ein Hybridauto steuern? Toyota bietet mit den E-Test-Fahrten die Möglichkeit, die Vorteile der Hybridtechnik kennen zu lernen und elektrisches Fahren im Alltag selbst auszuprobieren. Spezielle Geräte in den Vorführwagen messen, wie lange der eingebaute Elektromotor bei der Fahrt im Einsatz ist. Zusätzlich werden weitere Eckdaten wie Geschwindigkeit und Fahrtdauer aufgezeichnet. Zur Erinnerung gibt es nach der Probefahrt eine Urkunde.

Zur E-Testing-Probefahrt

Hybrid & Umwelt

/
/

Freie Fahrt in die Stadt

Die Diskussionen rund um die Dieselaffäre und möglicher Fahrverbote haben den Hybridantrieb stärker in den Fokus gerückt. In Zeiten von Klimawandel, Erderwärmung und Feinstaubalarm ist das Interesse an alternativen Antriebsformen gestiegen. Mit dem Hybridantrieb gibt es für Autofahrer, denen der Umweltschutz am Herzen liegt, eine alltagstaugliche Alternative. Fahrzeuge mit Hybridantrieb sind daher derzeit eine der besten Optionen und anderen Antriebsformen hinsichtlich der Umweltbelastung überlegen.


Elektrisch fahren hilft dem Umweltschutz

Durch das effiziente Zusammenspiel von Verbrennungsmotor und Elektromotor sind Hybridautos sparsamer im Verbrauch. Der Elektromotor entlastet den Verbrennungsmotor insbesondere in Situationen mit überdurchschnittlich hohem Kraftstoffverbrauch, wie er beispielsweise beim Anfahren und Beschleunigen benötigt wird. Er liefert sofort ein hohes Drehmoment und sorgt für eine ordentliche Beschleunigung. Besonders im innerstädtischen Stop-&-go-Verkehr macht sich die Hybridtechnik ideal bemerkbar. Durchschnittlich ist der Verbrennungsmotor bis zu 50 Prozent der Zeit nicht im Einsatz. Das bedeutet geringeren Benzinverbrauch und weniger schädliche Emissionen.

/
/

Hybrid als Alternative zum Diesel

Im Februar 2018 hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass Städte und Kommunen ein Fahrverbot für Dieselautos aussprechen können. Davon betroffen sein können auch Fahrzeuge mit Benzinmotor. Besitzer eines Diesel-Pkw, die ein Fahrzeug mit der Abgasnorm Euro 4 oder niedriger haben, müssen mit einem Fahrverbot für Dieselfahrzeuge rechnen. Auch Dieselmodelle mit der Emissionsklasse Euro 5 sind von einer Verbannung aus den Innenstädten bedroht. Wann ein solches Verbot eintritt und in welchem Umfang es gestaltet wird, entscheiden die Städte und Kommunen selbständig. Die umweltfreundlichere Alternative: Ein Toyota mit Hybridantrieb.


Reduzierung der Emissionswerte

Durch die Hybridtechnologie lassen sich die Emissionswerte besonders in urbanen Gebieten deutlich reduzieren. Elektroautos und Hybridfahrzeuge werden in den nächsten Jahren sukzessive mehr auf städtischen Straßen zu finden sein. Der häufige Einsatz des Elektromotors führt zu geringeren Durchschnittsverbräuchen und weniger Emissionen. So haben die Toyota und Lexus Hybridfahrzeuge, die 2017 in Deutschland neu zugelassen wurden, im Durchschnitt nur 91,5g/km CO₂ ausgestoßen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Luftverschmutzung. Sie unterschreiten schon jetzt die für das Jahr 2021 vorgesehenen Grenzwerte von 95g/km.

Mehr zum Thema Hybrid & Innovation

Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Deutschland Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Unter Cookie-Einstellungen kannst du Änderungen der Cookie-Voreinstellungen vornehmen.

Zum Schutz der Sicherheit und für grundlegende Funktionen.

Wir nutzen Analyse-Tools, Online-Umfragen, Pop-ups und Monitoring-Dienste, um unseren Service für dich zu verbessern.

Damit du bequemer unsere Website nutzen kannst, werden Login-Daten und Einstellungen gespeichert.

Für den bestmöglichen Service speichern wir Seiten, die du besucht hast, und bieten dir standortbasierte Dienste wie "Toyota Händler in deiner Nähe". Unter Umständen werden diese Daten auch für zielgerichtete Anzeigen auf und außerhalb der Toyota Website genutzt.