Toyota Prius+ Taxi ist „Bester Firmenwagen 2019“

Toyota Prius+ Taxi ist „Bester Firmenwagen 2019.“

Der von der Zeitschrift „Auto Bild“ vergebene „Sonderpreis der Redaktion“ geht an die siebensitzige Van-Variante des Hybridklassikers.

  • Toyota Prius+ Hybrid setzt Maßstäbe im Taxi-Geschäft
  • Kunden ordern gezielt umweltverträgliche Fahrzeuge
  • Redaktion würdigt die besondere Innovationskraft des Prius

Köln, den 18.10.2019. Der Toyota Prius+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 96 g/km) in der Taxiversion ist „Bester Firmenwagen 2019“. Der erstmals von der Zeitschrift „Auto Bild“ vergebene „Sonderpreis der Redaktion“ geht an die siebensitzige Van-Variante des Hybridklassikers. Im Rahmen der festlichen Preisverleihung hat Mario Köhler, General Manager Toyota & Lexus Geschäftskundenservice der Toyota Deutschland GmbH, die Auszeichnung gestern Abend im Journalistenclub in Berlin entgegengenommen.

Rund 15 Prozent der Taxi-Unternehmen setzen bereits auf alternative Antriebe. Hybridmodelle, allen voran der Toyota Prius, sind dabei häufig erste Wahl. Zudem werden umweltverträgliche Fahrzeuge vermehrt von den Kunden angefragt und gezielt bestellt.

Die Vorteile des Hybridantriebs im Taxieinsatz liegen auf der Hand: Die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor kann besonders im innerstädtischen Umfeld ihre Stärken ausspielen: Bei Fahrten im reinen Elektromodus stoßen Prius+ und Co. keinerlei Schadstoffe aus und sind angenehm leise unterwegs, der hohe Anteil von Stop&Go-Fahrten ermöglicht zudem eine effektive Rekuperation der Bremsenergie. Zugleich sorgt das 100 kW/136 PS starke Antriebs-Team aus 1,8-Liter-Benziner und E-Motor für lange Reichweiten.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die unserer Überzeugung und der stetig steigenden Kundennachfrage in den Ballungsräumen Rechnung trägt“, so Mario Köhler. „Mit Prius+, Camry, RAV4 und Corolla können wir eine effiziente, umweltschonende und sehr wirtschaftliche Hybridflotte für Taxis und Funkmietwagen anbieten.“

Die Leser von „Auto Bild“ haben zum zweiten Mal die besten Firmenwagen Deutschlands in sieben Kategorien gewählt. Den Sonderpreis für ein besonders innovatives Produkt hat die „Auto Bild“-Redaktion erstmals vergeben und damit die Bedeutung des Prius gerade im Taxibereich gewürdigt.

Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen EU-Messverfahren ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Mehr zu diesem Thema

Kölner Waldlabor erhält Auszeichnung der Vereinten Nationen Kölner Waldlabor erhält Auszeichnung der Vereinten Nationen Das Kölner Waldlabor hat den Titel „Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ erhalten. Der Preis geht an vorbildliche Projekte, die sich in besonderer Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Toyota RAV4 überzeugt im SUV-Vergleichstest Toyota RAV4 überzeugt im SUV-Vergleichstest Den Kompakt-SUV-Pionier bietet Toyota in der aktuellen Modellgeneration mit einem ebenso leistungsstarken wie effizienten Vollhybridantrieb an. Im Test überzeugt der RAV4 neben dem vor allem innerorts geringen Verbrauch auch durch seine Offroad-Eigenschaften und seine leichte Handhabung. Toyota Mirai für den ADAC Nordbayern Toyota Mirai für den ADAC Nordbayern Der Fuhrpark des ADAC Nordbayern ist um einen Toyota Mirai (Kraftstoffverbrauch Wasserstoff kombiniert 0,76 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km) erweitert worden. Der Regionalclub des ADAC besitzt nun das erste Brennstoffzellen-Fahrzeug. Toyota in Europa weiter auf Erfolgskurs. Toyota in Europa weiter auf Erfolgskurs. Toyota ist in Europa auch 2019 gewachsen: Insgesamt 1.089.422 verkaufte Toyota und Lexus Fahrzeuge entsprechen einer Absatzsteigerung von 5,2 Prozent.