Sind Elektroautos teuer im Unterhalt?

Frag Toyota
Sauber und günstig in die Zukunft

Batterieelektrische Autos können über ihre Lebensdauer hinweg in vielerlei Hinsicht Geld sparen. Die Ausgaben fürs Tanken entfallen komplett und eine volle Ladung an der Haushaltssteckdose kostet nur 5 Euro.

Zudem gibt es eine Reihe von staatlichen Anreizen für emissionsfreie Fahrzeuge, wie die Befreiung von der City-Maut, reduzierte Parkgebühren oder Steuervorteile. Da Elektromotoren und Batterien zudem sehr zuverlässig und wartungsarm sind, fallen auch die Kosten für Wartung und Service insgesamt oft niedriger aus.

Du hast noch weitere Fragen zu Elektroautos? Unten findest du Antworten auf weitere häufige Fragen rund um batterieelektrische Autos.

Mehr zu Hybrid

Toyota Gazoo Racing zeigt neuen GT3-Spoiler auf dem Tokyo Auto Salon Toyota Gazoo Racing zeigt neuen GT3-Spoiler auf dem Tokyo Auto Salon Toyota Gazoo Racing (TGR) baut seine Aktivitäten im Kundenmotorsport weiter aus. Auf dem Tokyo Auto Salon (14. bis 16. Januar 2022) hat die Motorsportabteilung des Automobilherstellers jetzt das GR GT3 Concept vorgestellt – ein Fahrzeug für die höchste Klasse im Kundensport. Im Toyota Mirai durch Baden-Baden Im Toyota Mirai durch Baden-Baden Der Toyota Mirai rollt jetzt als Taxi durch Baden-Baden: Die Brennstoffzellenlimousine befördert Kunden emissionsfrei durch die süddeutsche Kurstadt und ihre Umgebung. Toyota startet vollelektrische Offensive Toyota startet vollelektrische Offensive Bis 2030 führt der internationale Automobilhersteller weltweit 30 Elektroautos ein. Der globale Absatz vollelektrischer Fahrzeuge soll dadurch auf 3,5 Millionen Einheiten steigen. GR Yaris erstmals mit Wasserstoffmotor GR Yaris erstmals mit Wasserstoffmotor Der kleine Modellathlet fährt als Studie nun mit einem experimentellen, wasserstoffbetriebenen Verbrennungsmotor vor. Dadurch ist das Konzeptfahrzeug nahezu emissionsfrei unterwegs.