1. Geschäftskunden
  2. firmenwagen
Schnellzugriff

TOYOTA: FIRMEN­WAGEN
MIT STEUER­VORTEIL

ZUVERLÄSSIG UND KOSTENEFFIZIENT

Vertrauen Sie auf bewährte Toyota Qualität und finden Sie mit unseren Beratern Ihre maßgeschneiderte Lösung.

alt text

Entdecken Sie die Vorteile eines Firmenwagens 

Alternativ zu einer Gehaltserhöhung kann Ihr Arbeitgeber Ihnen einen Dienstwagen stellen – zur geschäftlichen, je nach Vereinbarung aber auch zur privaten Nutzung. Durch die geringe Versteuerung lohnt sich das finanziell für Sie und für den Arbeitgeber. Mit unserem Firmenwagenrechner können Sie die zukünftigen Beiträge für die Sozialversicherungen und Lohnsteuer bequem und schnell berechnen. 

Geld sparen durch private Nutzung

Unter Umständen können Sie Ihren Firmenwagen auch privat nutzen und sich so Anschaffung und Unterhalt eines eigenen Fahrzeugs sparen.

Der passende Antrieb für jede Anforderung

Ob Verbrenner, Hybrid, Plug-in Hybrid, Vollelektrisch oder Wasserstoff: Wir haben den richtigen Antrieb für Ihre Bedürfnisse.

Geringer Verbrauch und niedrige Emissionen

Vor allem unsere elektrifizierten Modelle unterstützen dank ihrer Umweltverträglichkeit die CO2-Emissionziele und sorgen für niedrigere Betriebskosten.

Geldwerter Vorteil – schnell erklärt

Im Vergleich zu Dienstwagen mit Verbrenner-Motoren profitieren Sie bei elektrifizierten Modellen mit einem Bruttolistenpreis von maximal 60.000 Euro von einem Steuervorteil: Vollelektrische Modelle wie der Toyota bZ4X werden monatlich mit nur 0,25 Prozent des Bruttolistenpreises als geldwertem Vorteil besteuert. Bei Plug-in-Hybrid-Modellen sind es 0,5 Prozent und bei Hybrid-Fahrzeugen 1 Prozent. Mit unserem Firmenwagenrechner können Sie den geldwerten Vorteil berechnen.

DIE VORTEILE DER TOYOTA ANTRIEBS­TECHNOLOGIEN

  • Hybrid
  • Plug-in Hybrid
  • Vollelektrisch
  • Wasserstoff
transparentes Bild des Antriebs eines Hybridautos

Elektrisch und sparsam unterwegs - ohne Stecker mit Hybrid-Technologie

Fahrzeuge mit Hybrid-Technik schließen die Lücke zwischen klassischen Verbrennungsmotoren und reinen Elektromotoren. Mit ihnen sorgen wir seit mehr als 25 Jahren für umweltfreundlichere Mobilität, ohne auf den Ausbau des Ladesäulennetzes angewiesen zu sein. Für Sie bedeutet das: Sie kombinieren die Vorteile der Elektromobilität mit denen der konventionellen Tank-Infrastruktur, ohne sich umstellen zu müssen.

Was ist ein Hybrid?

Das Beste aus zwei Welten.
Die Hybrid-Modelle von Toyota sind auch als "Hybrid-Elektrofahrzeuge" bekannt, weil zwei Antriebsquellen zum Einsatz kommen: ein Benzin- und ein Elektromotor. Diese beiden Antriebe arbeiten unabhängig voneinander und unterscheiden damit einen Toyota Vollhybrid von einem Mild-Hybrid. Vollhybride können kurze Strecken rein elektrisch fahren. Das Ergebnis? Null Kraftstoffverbrauch, keine Emissionen und eine nahezu geräuschlose Fahrt. Und insbesondere im Stadtverkehr ist bei durchschnittlich bis zu 50% der Fahrzeit der Benzinmotor gar nicht im Einsatz!

Welche Leistung haben Hybride eigentlich?

Leistung, wenn Sie sie brauchen.
Toyota Hybrid-Fahrzeuge wechseln nahtlos zwischen Benzin- und Elektromotor, um die Leistung so abzurufen, wie sie gebraucht wird. Der Elektromotor eines Hybrid-Fahrzeugs liefert beim Betätigen des Gaspedals unmittelbar sein gesamtes Drehmoment für eine kraftvolle Beschleunigung. Bei höheren Geschwindigkeiten oder zum Beispiel beim Überholen auf der Autobahn sorgt er zusammen mit dem Benzinmotor für einen starken Leistungsschub.

Fahren Hybride elektrisch?

Ein Hybridauto kann rein elektrisch fahren - ohne externes Aufladen. Die Hybridmodelle von Toyota sind in der Lage, sich bis zu einer Geschwindigkeit von etwa 50 km/h auf einer kurzen Strecke im elektrischen Modus (EV-Modus) fortzubewegen. Durch die Nutzung zweiter Motoren - einen Benzinmotor und einen Elektromotor - lassen sie sich auch als Hybrid-Elektrofahrzeuge klassifizieren. Zudem sind alle Hybridautos von Toyota selbst aufladende Hybride, die Sie zum Aufladen der Batterie nicht an einer externen Stromquelle anschließen müssen.

Wie lange hält die Hybrid-Batterie?

Die Batterien unserer Hybridautos sind für die gesamte Lebensdauer der Fahrzeuge konzipiert, weshalb wir insgesamt bis zu 15 Jahre Garantie auf sie geben. In den ersten 5 Jahren / 100.000 km* sind Hybridbatterien von der Hybridgarantie abgedeckt. Danach fallen sie unter die Toyota Relax Garantie, die sich jedes Jahr mit einer Inspektion inklusive bestandenem Hybrid Service Check bei einem offiziellen Toyota Partner um 1 Jahr / 15.000 km verlängert – insgesamt bis zu 15 Jahre / 250.000 km* Laufleistung.
Gut zu wissen: Die Hybridgarantie deckt neben der Hybridbatterie auch andere wichtige Hybrid-Komponenten von Toyota Hybridautos ab.
*Je nachdem, was zuerst eintritt.

transparentes Bild des Antriebs eines Plug-in-Hybridautos

Plug-in Hybrid: Elektrischer Alltagsbegleiter mit voller Flexibilität

Ein Plug-in Hybrid ist die perfekte Mischung aus emissionsfreiem Elektroauto und sparsamem Verbrenner. Anders als klassische Hybrid-Modelle können Sie ihn extern aufladen – am besten an einer Wallbox oder öffentlichen Ladesäulen. Bis zu 86 km sind Sie so rein elektrisch unterwegs und können sich auf längeren Strecken dank der hohen Reichweite des Benzinmotors entspannt zurücklehnen.

Was ist ein Plug-in Hybrid?

Ein Plug-in Hybrid ist ein Fahrzeug, dessen Batterie entweder über den Verbrennungsmotor des Hybridantriebs geladen wird oder über einen Stecker an eine externe Stromquelle angeschlossen werden kann. Der Begriff leitet sich vom englischen Wort „plug“ ab, das für Stecker steht. Plug-in Hybride verfügen über zwei kombinierte Motoren, einen konventionellen und einen elektrischen Motor. Dadurch können sie sowohl rein elektrisch auf kurzen Strecken als auch mit dem Verbrennungsmotor auf längeren Distanzen fahren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Hybrid und einem Plug-in Hybrid?

Hybrid- und Plug-in Hybridfahrzeuge sind sich technisch sehr ähnlich. Ein Toyota Hybridauto schaltet nahtlos zwischen zwei Antriebssystemen um, einem effizienten Benzinmotor und einer selbstladenden Hybridbatterie.
Plug-in Hybridautos funktionieren genauso, haben aber eine Batterie mit größerer Kapazität. Sie wird über eine externe Stromquelle geladen. Dadurch bringen Plug-in Hybride mehr Leistung und können bis zu 86 Kilometer rein elektrisch fahren. Danach schalten sie wieder auf den Hybridantrieb um.

Wie lade ich einen Plug-in Hybrid?

Einfache Lösungen für jeden Lebensstil
Ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder an öffentlichen Ladestationen: Es gibt viele Möglichkeiten, einen Plug-in Hybrid zu laden. Ein Auto wie der RAV4 Plug-in Hybrid ist an einer haushaltsüblichen Steckdose (10 A) in 7,5 Stunden¹² voll geladen, am besten über Nacht, wenn die Stromkosten niedriger sind. Sie sollten die Steckdose jedoch vom Elektriker prüfen lassen und einzeln absichern.

Wallbox
Für schnelles und sicheres Laden zu Hause empfehlen wir eine spezielle Wallbox mit zugehörigem Kabel, über die der RAV4 Plug-in Hybrid in 5 Stunden¹² (von 0 auf 100%) vollständig geladen ist. Über die MyT App können Sie den Ladevorgang per Fernzugriff steuern und überwachen.

Welche Reichweite hat ein Plug-in Hybrid?

Die Reichweite eines Plug-in Hybriden variiert je nach Modell und Hersteller. Allgemein können Plug-in Hybride rein elektrisch zwischen 30 und 80 Kilometern fahren, bevor der konventionelle Motor zum Einsatz kommt. Ein Plug-in Hybrid wie der Toyota RAV4 schafft im Elektromodus bis zu 75 Kilometer – komplett emissionsfrei. Reicht die Batterie für weitere Strecken nicht aus, schaltet der Motor nahtlos zurück auf den Hybridantrieb und kombiniert den Benzinmotor mit der rückgewonnenen Batterieleistung, um Sie sicher an Ihr Ziel zu bringen, zuverlässig und ohne Aufwand.

Zu beachten ist, dass die Reichweite für Plug-in Hybride zusätzlich auch von anderen Faktoren wie Fahrstil, Gelände, Außentemperatur und der Nutzung von Zusatzgeräten wie Klimaanlage oder Heizung beeinflusst wird.

Gut zu wissen: Die Hybridgarantie deckt neben der Hybridbatterie auch andere wichtige Hybrid-Komponenten von Toyota Hybridautos ab.

*Je nachdem, was zuerst eintritt.

transparentes Bild des Antriebs eines vollelektrischen Fahrzeugs

Die volle Ladung Elektromobilität

Mit einem rein elektrischen Antrieb sind Sie emissionsfrei mobil und benötigen keinen fossilen Kraftstoff. Auch finanziell lohnt sich ein vollelektrisches Fahrzeug auf lange Sicht, denn Sie profitieren weiterhin von staatlicher Förderung, dauerhaft niedrigen Betriebskosten und zusätzlichen Vorteilen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Hybrid- und einem Elektroauto?

Ein Antrieb, der sich Ihrem Leben anpasst
Der größte Unterschied zwischen einem Hybrid- und einem batterieelektrischen Fahrzeug ist der Antrieb: Ein Hybridfahrzeug wechselt nahtlos zwischen zwei Antriebssystemen, einem effizienten Benzinmotor und einer selbstladenden Hybridbatterie, während ein batterieelektrisches Fahrzeug rein elektrisch über eine Batterie angetrieben wird.

Da die Hybridfahrzeuge von Toyota selbstladend sind, bieten sie viele der Vorteile eines reinen Elektroantriebs, wie emissionsfreies Fahren in urbaner Umgebung, ohne dass sie zum Laden ans Stromnetz müssen. Rein elektrische Fahrzeuge kommen zwar komplett ohne Kraftstoff aus und produzieren keine Emissionen, müssen aber zum Aufladen der Batterie an eine externe Stromquelle angeschlossen werden.

Welche Reichweite hat ein Elektroauto?

Energie für Arbeit und Vergnügen
Die Reichweite von batterieelektrischen Autos steigt kontinuierlich. Beim Toyota bZ4x sind es bis zu 513 Kilometer¹³. Und wenn Sie unterwegs nachladen müssen, sorgt ein immer größer werdendes Netz an Schnellladestationen dafür, dass Sie nach 30 Minuten¹² Ihre Fahrt fortsetzen können. Über unsere MyT App und die integrierte Ladestationssuche können Sie sich die aktuelle Reichweite ganz einfach anzeigen lassen und den nächsten Ladestopp planen.

Wie lade ich ein Elektroauto?

Erstaunlich schnell und einfach
Ein Elektroauto lässt sich ganz bequem laden. Ob über Nacht zu Hause oder während der Arbeit im Büro – Sie können es über das mitgelieferte Kabel an einer normalen Steckdose laden, die jedoch geprüft und einzeln abgesichert sein sollte. Wenn es schneller gehen soll, empfehlen wir eine spezielle Wallbox für Ihr Zuhause. Und für das schnelle Laden unterwegs gibt es ein immer größer werdendes Netz an Schnellladestationen an Autobahnraststätten oder Supermarktparkplätzen. An einer öffentlichen 150-kW-Schnellladestation können Sie bei Bedarf in rund 30 Minuten¹² von 10 auf 80% aufladen.

transparentes Bild des Antriebs eines Wasserstoffautos

Langstreckenkünstler mit visionärer Wasserstoff-Technik

Lautlos unterwegs mit null Emissionen: Diese Vision wird mit dem Toyota Mirai Realität. Denn seine Brennstoffzelle erzeugt Strom aus getanktem Wasserstoff und Sauerstoff aus der Umgebung – und reinigt dabei sogar die Luft. Gleichzeitig überzeugt diese Zukunftstechnologie durch eine hohe Reichweite und kurze Tankzeiten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Wasserstoff- und einem Elektroauto?

Stromerzeugung beim Fahren
Ein batterieelektrisches Auto wird von Strom aus einer Batterie angetrieben, die aufgeladen werden muss, wenn sie leer ist. Ein Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeug wie der Toyota Mirai dagegen produziert seinen eigenen Strom durch eine chemische Reaktion in der Brennstoffzelle.

Der Mirai lässt sich wie ein konventioneller Benziner in wenigen Minuten über eine Zapfsäule mit Wasserstoff betanken. Er bietet eine beeindruckende Fahrleistung und legt problemlos auch lange Strecken zurück, wobei er nichts als Wasser emittiert.

Welche Reichweite hat ein Wasserstoffauto?

Weiter fahren mit null Emissionen
Die neueste Generation von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Autos kann längere Strecken zurücklegen als viele andere elektrisch angetriebene Autos. So schafft der neue Toyota Mirai mit nur einer Tankfüllung Wasserstoff 650 Kilometer – komplett emissionsfrei.

Da er in wenigen Minuten wieder aufgetankt ist, sind Sie sofort zurück auf der Straße und können die unerreichte Kombination aus hoher Leistung und emissionsfreiem Fahren auf langen Strecken genießen.

Wie lange halten Wasserstoff-Brennzellen?

Energie mit großer Zukunft
In Sachen Haltbarkeit gibt es keinen Unterschied zwischen einem wasserstoffbetriebenen Auto und einem konventionellen Benziner oder Dieselfahrzeug. Die Brennstoffzelle im Toyota Mirai hält die gesamte Fahrzeuglebensdauer über, sodass er genauso hochwertig, langlebig und zuverlässig ist wie alle anderen Toyota Modelle.

Im Rahmen der Toyota Relax-Garantie bieten wir für die Brennstoffzellen-Komponenten eine Garantie von bis zu fünfzehn Jahren an.

Sind Wasserstoffautos sicher?

Wegweisende Leistung, erwiesene Sicherheit
Brennstoffzellen-Autos sind genauso sicher wie konventionelle Fahrzeuge. Toyota hat seine wasserstoffbetriebenen Fahrzeuge über viele Jahre hinweg unter extremen Bedingungen und Temperaturen getestet, um sicherzustellen, dass sie ebenso sicher und zuverlässig sind wie alle anderen Toyota Modelle. Die mehrschichtigen Wasserstofftanks des Toyota Mirai sind beispielsweise so stabil, dass ihnen selbst eine aus nächster Nähe abgeschossene Kugel nichts anhaben kann. Das ist wahre Sicherheit.

Wasserstoff selbst ist sauber, sicher und überall in unserer Umgebung zu finden. Er macht 70% der gesamten Materie im Universum aus und ist in der Handhabung tatsächlich sogar sicherer als Benzin oder Diesel.

Kinto ONE Business Leasing

KINTO One ist der einfachste und modernste Weg, Ihr Unternehmen mobil zu machen. Einfach Wunschauto, Servicepaket und Laufzeit auswählen, und schon kann’s losgehen. Von konventionellen Antriebsformen bis Wasserstoff – bei uns haben Sie schon heute die ganze Modellpalette zur Auswahl.
  • Wartung und Wartung+

    Diese Leistungen werden an Ihrem Fahrzeug nach Herstellervorgaben ohne Zusatzkosten (vertragliche Ausnahmen: Kraftstoffe und Wagenwäsche) ausgeführt: Inspektionen nach Bordbuch, Haupt- und Abgasuntersuchung. Bei Wartung+ erhalten Sie zusätzlich: Premium-Öl, jährlicher Check nach Herstellervorgabe (u.a. Bremsen, Reifen sowie Flüssigkeitsstände), jährliche Prüfung nach UVV (Unfallverhütungsvorschrift), Werkstattersatzwagen bei jeder Inspektion

  • Verschleiß

    Dieser Servicebaustein umfasst alle erforderlichen Instandhaltungsarbeiten und den Austausch von verschlissenen Teilen (z. B. Bremsbelägen).

  • Räder und Reifen

    Sie können die folgenden Services einzeln buchen: Reifenersatz (Sommer- und Winterreifen in Premiumqualität), Winterkompletträder (ein Satz Winterreifen in Premiumqualität auf Original-Leichtmetallfelgen) Beide Leistungen verstehen sich inklusive Montage, Wuchten und saisonalem Wechsel. Außerdem übernimmt Ihr Toyota Händler auf Wunsch die Einlagerung Ihrer Sommer- oder Winterräder.

  • Tankkarte

    Ergänzen Sie Ihren KINTO One Vertrag mit einer Tankkarte – Ihr Toyota Händler hilft Ihnen gerne weiter.

Toyota Kfz-Versicherung für Geschäftskunden

Eine zuverlässige Kfz-Versicherung ist für die Mobilität Ihres Unternehmens unverzichtbar. Daher sind wir mit unserem Team für Geschäftskunden genau der richtige Ansprechpartner, wenn es um die optimale Versicherung für Ihren Fuhrpark geht. Profitieren Sie von unserem umfassenden Service sowie einer schnellen und komfortablen Regulierung im Schadenfall.
  • Versicherung für Ihren Fuhrpark – ab dem ersten Fahrzeug

    Die Toyota Kfz-Versicherung richtet sich individuell nach den Mobilitätsbedürfnissen Ihres Unternehmens – daher ist eine Versicherung bereits ab dem ersten Fahrzeug möglich. Auch bei einem größeren Fuhrpark finden wir für Sie, unabhängig von der Automarke, die passende Versicherungslösung. Für einen freien Schadenfreiheits-Rabatt oder für eine Festpreis-Prämie kontaktieren Sie gerne Ihren Toyota-Händler. Dieser unterbreitet Ihnen ein individuelles Angebot, das zu Ihnen und Ihrem Fuhrpark passt.

  • Stückprämien „Business 36“ – individuell je nach Toyota Modell

    Mit unserem „Business 36“-Angebot bieten wir Ihnen ein Versicherungsprodukt mit 36 Monaten Prämienstabilität für nahezu jedes aktuelle Toyota-Modell. Das Angebot gilt je Modell und bietet eine klare Kalkulationsgrundlage über einen längeren Zeitraum. Sollten Sie einmal selbst einen Schaden verursachen, so erhöht sich die Prämie lediglich für das folgende Jahr. Im übernächsten Jahr wird die Prämie dann wieder auf die ursprüngliche Rate reduziert.

  • Mitnahme Ihrer Schadenfreiheitsklasse

    Neben der Mitnahme einer Schadenfreiheitsklasse aus Dienstwagen-Jahren ist bei uns zudem eine Übernahme der Schadenfreiheitsklasse aus einer Zweitwagenregelung sowie einer anderen Person möglich. Profitieren Sie daher von besonders günstigen Angeboten für Ihre Flotten-Versicherung.

  • Transporter Bonus – exklusiv für Gewerbekunden

    Als Gewerbekunden können Sie mit dem Transporter Bonus ordentlich sparen. Neben unseren leistungsstarken Tarifvarianten für Lieferwagen, profitieren Sie mit einem Hilux, Land Cruiser oder einem Fahrzeug der Proace-Familie von zusätzlich 20 % Sondernachlass auf Ihre Versicherungsprämie.

  • Flottenversicherung

    Eine Versicherung für Flotten kann komplex sein und erfordert besondere Aufmerksamkeit und Betreuung. Daher bieten wir Ihnen viele Vorteile maßgeschneiderte Versicherungslösungen. Neben einem freien Schadenfreiheits-Rabatt und dem Verzicht auf Leistungskürzung bei grober Fahrlässigkeit, ist bei uns auch Übernahme einer Schadenfreiheitsklasse sowie eine Festpreis-Prämie für Ihre gesamte Flotte möglich (unabhängig von der Automarke).

  • Die beste Kfz-Versicherung – ausgezeichnet durch den AUTOHAUS VersicherungsMonitor

    Toyota Insurance Services wurde zum 12-mal zur besten Versicherung gewählt. Wir finden individuell zu Ihrem Gewerbe oder Flotte die passende Versicherung für Sie. Dabei unterscheiden wir nicht, zwischen den Automarken Ihres Fuhrparks und unterstützen Sie ebenfalls bei Multi-Brand-Flotten.

Gerne können Sie sich auch bei unserem Team für Geschäftskunden per Mail fleet@toyota-versicherung.de oder telefonisch 02234 / 3698 222 melden.

Angebote für Geschäftskunden

 stage background image  stage background image

Die abgebildeten Modelle zeigen Sonderausstattungen. Kraftstoffverbrauch je nach Modell * kombiniert von 5,0 bis 8,5 l/100 km; CO2-Emission kombiniert von 113 bis 184 g/km; Stromverbrauch je nach Modell * Batteriekapazität von 71,4 kWh bis 84 kWh. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren.*

Berechnen Sie Ihre monatlichen Kosten

Um herauszufinden, wie hoch Ihr individueller Netto-Privatanteil1 ist, tragen Sie die folgenden Angaben in den Toyota Firmenwagenrechner ein:

Angaben zum Firmenwagen

km

Angaben zum Gehalt

Weitere Angaben zum Gehalt

%



1 Angaben ohne Gewähr. Bitte besprechen Sie die Angaben mit Ihrem Steuerberater oder dem zuständigen Finanzamt.

Toyota Firmenwagenrechner 2023

Bruttolistenpreis in Euro:

 
 

Angaben ohne Gewähr. Bitte besprechen Sie die Angaben mit Ihrem Steuerberater oder dem zuständigen Finanzamt.

Persönlich beraten lassen

Sie haben Fragen oder sich bereits entschieden? Dann vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.
Zur Händlersuche

Fragen und Antworten zu Firmenwagen und Versteuerung

Seit Anfang 2019 besteht eine besondere Regelung für Fahrzeuge mit einem elektrischen Antrieb. Anders als den steuerlichen 1-Prozent-Pauschalsatz für die Nutzung von Benzin-oder Dieselfahrzeugen zu berechnen, gilt für Plug-in-Hybrid-Dienstwagen nur der halbe (0,5%) Prozentsatz und für Elektro-Firmenwagen sogar nur noch ein Viertel (0,25%). Das wirkt sich positiv auf das Nettoeinkommen aus.

 

Allerdings gelten bestimmte Bedingungen: Um von der 0,5-Prozent-Regelung für Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge zu profitieren, darf u.a. der Ausstoß von Kohlendioxid den Wert von 50 Gramm pro gefahrenem Kilometer nicht übersteigen. Für Batterie-elektrische Fahrzeuge gilt die 0,25-Prozent-Regelung bis zu einem Anschaffungspreis von 60.000 € (Brutto).

Wenn der Arbeitgeber einen Firmenwagen bereitstellt, dürfen Angestellte das Auto auch für private Zwecke nutzen. Allerdings ist die private Nutzung ein sogenannter geldwerter Vorteil, der in der persönlichen Einkommenssteuererklärung angegeben werden muss. Steuerlich ist aber nur der private Anteil der Nutzung relevant.

 

Den Anteil der privaten Nutzung eines Firmenautos weisen Fahrer häufig mit einem Fahrtenbuch nach. Es kommt jedoch auch vor, dass nur eine pauschale Versteuerung der privaten Fahrten erfolgt. Bei dieser zweiten Variante gilt die Regelung mit einem Prozent. Das heißt, dass zur Berechnung der Einkommenssteuer ein Prozent des Brutto-Listenpreises des Dienstwagens zum monatlichen Gehalt hinzugerechnet wird. Damit erhöht sich auch der Steuersatz. In der Folge führt das Unternehmen eine höhere Lohnsteuer ab, und der Mitarbeiter erhält ein etwas geringeres Nettogehalt. Mit unserem Firmenwagenrechner können Sie die tatsächlichen Kosten berechnen.

 

Der Brutto-Listenpreis umfasst den Bruttowert des Fahrzeugs zur Zeit der Erstzulassung. Hierzu zählen Kosten wie die Umsatzsteuer oder die Kosten der werkseitigen Ausstattung. Die Gebühren für die Kfz-Zulassung und die Kosten einer Überführung gehören also nicht zum Listenpreis. Sie werden bei der Versteuerung nicht mit angerechnet.

Wer seinen Firmenwagen nicht nur für dienstliche Fahrten oder die Fahrt zwischen Wohnort und Arbeitsstätte nutzt, muss Steuern zahlen und Nachweise erbringen. Ein Fahrtenbuch ist zur Dokumentation der privaten Fahrten sehr nützlich, auch wenn das Führen eines Buches etwas Aufwand mit sich bringt. Wer ein Fahrtenbuch führt, kann Geld sparen. Damit lassen sich die privaten und beruflichen Fahrten trennen. Das ist wichtig, da nur für die privaten Fahrten die Lohnsteuer fällig ist. Mit einem elektronischen Fahrtenbuch berechnen Sie die tatsächlich entstandenen Kosten automatisch.

 

Bei der Fahrtenbuch-Methode sollten Sie die Fahrt immer gleich nach der Ankunft am Ziel eintragen. Sie müssen das Fahrtenbuch für den Dienstwagen lückenlos für das ganze Kalenderjahr führen. Das Finanzamt ist bei einer Prüfung sehr streng. Die Mühen lohnen sich aber am Ende.

Ob die Ein-Prozent-Regelung oder ein Fahrtenbuch besser ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Ein-Prozent-Regelung kann einfach und bequem sein, da nur ein Prozent des Bruttolistenpreises des Fahrzeugs als geldwerter Vorteil versteuert wird. Ein Fahrtenbuch kann jedoch vorteilhafter sein, wenn die geschäftlichen Fahrten den überwiegenden Teil der Nutzung ausmachen. In diesem Fall führt die Versteuerung über ein Fahrtenbuch zu einer geringeren Steuerbelastung. Bei einer individuellen Steuerberatung können Sie die für Sie beste Lösung finden.

 

Im Zweifelsfall lautet die Empfehlung, zu Beginn auf ein Fahrtenbuch zurückzugreifen. Daraus lässt sich ermitteln, welche Methode für die Versteuerung des Firmenwagens die günstigere Variante ist. Basis ist der Anteil der tatsächlichen privaten Fahrten. Sollte die pauschale Versteuerung doch sinnvoller sein, können Sie die Methode der Berechnung immer zum Jahresbeginn oder bei jedem neuen Firmenwagen wechseln. Die gewählte Variante geben Sie in der Steuererklärung an.

Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte: Alternativ kann die Entfernungspauschale von 0,30 Euro pro Entfernungskilometer für jeden Arbeitstag angesetzt werden. Das ist jedoch nur möglich, wenn Sie den Firmenwagen ausschließlich für die Fahrten zwischen der Wohnung und der Arbeitsstätte nutzen. Sie bekommen 0,30 Euro für die ersten 20 Kilometer der einfachen Strecke zur Arbeit erstattet. Ab dem 21. Kilometer sind es 0,38 Euro. Das gilt rückwirkend zum 1. Januar 2022 und vorerst bis 2026.

 

Bei dieser Variante sind alle Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte abgegolten, unabhängig von der tatsächlichen Nutzung des Firmenwagens. Wenn Sie ein Fahrtenbuch führen, können die beruflichen Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte dokumentiert und als Werbungskosten steuerlich abgesetzt werden.

 

Gehaltsumwandlung: Arbeitnehmer können einen Teil ihres Bruttogehalts in eine Leasingrate für den Firmenwagen umwandeln. Dadurch reduziert sich das zu versteuernde Bruttoeinkommen und somit auch die Steuerbelastung.

 

Es ist aber zu beachten, dass es individuell und abhängig von konkreten Situationen bei Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu verschiedenen Vorteilen und Nachteilen kommen kann. Um sicher zu gehen, wie sich der Firmenwagen richtig versteuern lässt, ist eine professionelle Steuerberatung zu empfehlen.